Berichte 2010 - Teil 2 -> Oktober - Dezember

14.10.2010:

Gute Nachwuchsarbeit: Vier Mannschaften sind Tabellen Erster

Die Jugend- und Schülermannschaften der Tischtennis-Abt. von Westfalia Gemen sind gut in die neue Saison gestartet.

Die erste Jugend belegt in der Bezirksliga einen guten vierten Rang. Zwei Siege und zwei Unentschieden bedeuten 11:5 Punkte, die Gemener sind mit SC Buer-Hassel (5:5) und TTC Bottrop die einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften.

Die zweite Jugend musste gegen die in Bestbesetzung angetretene Mannschaft vom TuB Bocholt beim 6:4 Sieg einen Punkt abgeben und verlor dadurch die Tabellenführung. Das Ziel den Aufstieg in die Kreisliga zu schaffen, sollte dennoch klar möglich sein.

Mit 16:0 Punkten steht die 3.Jugend klar an der Tabellenspitze der 2.Kreisklasse. Der Aufstieg zur Rückrunde in die 1.Kreisklasse sollte schon fast sicher sein.

Die Bezirksliga Schülermannschaft steht mit 13:3 Punkten ebenfalls an der Tabellenspitze. Drei Siege und ein Unentschieden konnte man bis jetzt erreichen. In einer mitreißenden und spannenden Partie trennte man sich 5:5 unentschieden gegen den Tabellenzweiten DJK Olympia Bocholt.

Die zweite und dritte Schüler spielen in der 1.Kreisklasse in der gleichen Gruppe. Die zweite Mannschaft steht dabei mit 9:3 Punkten ohne Niederlage an der Tabellenspitze, die dritte Schülermannschaft ist mit 7:5 Punkten Dritter. Zum direkten Spiel der beiden Mannschaften kommt es am nächsten Spieltag. Wenn beide Mannschaften die Tabellenplätze halten können, steigen beide in die Kreisliga auf.

Die vierte Schüler belegt mit 5:11 Punkten einen guten fünften Platz. Die Mädchenmannschaft um Michelle Rinas konnte bereits ein Unentschieden und ein Sieg feiern. Da die anderen Mädchen noch nicht lange spielen, ist der Erfolg sehr beachtlich.

 

Spitze sind auch die B-Schüler, die Tabelle wird mit 14:2 Punkten angeführt. Vie Spiele, vier Siege, das ist die Zwischenbilanz nach dem Saisonstart. Sehr erfreulich war beim letzten 6:4 Sieg gegen TTV Krommert III, das der 9jährige Benedikt Schwering bei seinem ersten Meisterschaftsspiel ein Einzel gewann.

 

Die Tischtennisabteilung stellt somit weiter unter Beweis, dass ein qualitativ hochwertiges Training angeboten wird. Die Trainingsinhalte wurden vor allem in der Anfängergruppe am Samstag (die mehr als die Hälfte aller Kinder durchlaufen haben)  nach langjähriger Erfahrung, den Anforderungen für eine optimale Ausbildung angepasst.

 Alle Tabellenstände im Überblick:

Bezirk

Münster

Rang

Punkte

Jungen

Jungen - Bezirksliga 1

4

11:5

Schüler

Schüler - Bezirksliga 1

1

13:3

 

 

 

 

Kreis

Westmünsterland

 

 

Herren

Herren-Kreisliga

1

10:0

Herren II

Herren- 1. Kreisklasse A

5

6:4

Herren III

Herren- 2. Kreisklasse A

6

4:4

Herren IV

Herren- 3. Kreisklasse 2A

2

16:0

Jungen II

Jugend- 1. Kreisklasse B

2

14:2

Jungen III

Jugend- 2. Kreisklasse B

1

16:0

Schüler II

Schüler- 1. Kreisklasse A

1

9:3

Schüler III

Schüler- 1. Kreisklasse A

3

7:5

Schüler IV

Schüler- 2. Kreisklasse A

5

5:11

B-Schüler

B-Schüler- 1. Kreisklasse C

1

14:2

 

28.10.2010:

Ergebnisse Bezirksmeisterschaften am 23./24.10.2010 in Hiltrup


Kurze Zusammenfassung von unseren Teilnehmern:

Herren D:

 Gruppenphase:

Gruppe 2 – Michael Schenkendorf – 0:6 Punkte – 2:9 Sätze – Platz 4

Gruppe 3 – Philipp Kozaris – 2:2 Punkte – 5:5 Sätze – Platz 2

Gruppe 7 – Dominik Schmitz – 4:2 Punkte – 7:6 Sätze – Platz 1

 Hauptrunde:

D. Schmitz – freilos

P. Kozaris – St. Heuer (Senden) 3:0

 

D. Schmitz – F. Kelterbaum (Gladbeck-Süd) 1:3

P. Kozaris – T. Rosol (Hüls) 2:3

 

Unsere beiden Jugendspieler zeigten eine ganz hervorragende Leistung. Philipp Kozaris verlor im Sechzehntelfinale gegen den später Vize-Beziksmeister der D-Konkurrenz nur knapp mit 2:3 Sätzen.

Jungen A:

 

Gruppenphase:

Gruppe 6 – Lennard Schlattmann – 0:6 Punkte – 2:9 Sätze – Platz 4

Gruppe 8 – Philipp Gahlmann – 2:4 Punkte – 6:6 Sätze – Platz 3

 

Jungen B:

 

Gruppenphase:

Gruppe 5 – Domenic Baumeister – 4:2 Punkte – 7:5 Sätze – Platz 3

 

A-Schüler:

 

Gruppenphase:

Gruppe 2 – Tim Dunker – 0:6 Punkte – 4:9 Sätze – Platz 4

 

B-Schüler:

 

Gruppenphase:

Gruppe 6 – Daniel Räckers – 0:6 Punkte – 3:9 Spiele – Platz 4

 

C-Schüler -> Ergebnisse bitte „klicken

Alle Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft in Hiltrup könnt Ihr hier nachschauen!

 

07.12.2010:

1.Herren: 8:8 Unentschieden sichert die Herbstmeisterschaft

 

 

 

 

Von den beiden ungeschlagenen Mannschaften startete die Heimmannschaft besser ins Spiel. Die Doppel Ciethier/Heumer und Dahlhaus/Gahlmann gewannen jeweils klar mit 3:0 Sätzen. Die Paarung Robers/Schlattmann verlor gegen das gegnerische Spitzendoppel mit 1:3 Sätzen.

In den anschließenden Einzeln entwickelte sich eine kuriose Situation, die ersten drei Bretter (Robers, Ciethier und Heumer) der Westfalia gewannen kein Spiel. Andreas Robers verlor doch etwas überraschend sein erstes Spiel gegen Konert und war gegen Gloe, dem besten Kreisligaspieler der Hinrunde, im 5.Satz mit 8:11 unterlegen. Heiner Ciethier war an diesem Tag chancenlos und verlor seine Spiele mit 0:3 und 1:3. Frank Heumer verlor sein ersten Einzel, in einem tollen Spiel, knapp in 5 Sätzen und musste bei seinem zweiten Einzel, nach einer 1:3 Niederlage, seinem Gegner gratulieren.

Die Punkte für die Gemen konnten dann die Positionen drei bis sechs holen:

Volker Dahlhaus gewann seine beiden Spiele, nach einer tollen Leistung, ungefährdet mit 3:0 Sätzen. Die beiden Youngsters Philipp Gahlmann und Lennard Schlattmann gewannen ihre Einzel. Philipp gewann sein erstes Spiel im 5.Satz zu sechs, zeigte dabei eine starke kämpferische Leistung. Sein zweites Einzel drehte er nach einem 0:2 Satzrückstand und gewann noch mit 3:2 Sätzen. Lennard machte es in seinem ersten Einzel sehr spannend, wo er bereits 2:0 Sätze führte. Nach Führung im dritten Satz verlor er diesen und auch den 4.Satz. Im fünften konnte er dann knapp mit 11:9 die Oberhand behalten. Sein zweites Einzel gewann er in vier Sätzen und sicherte seiner Mannschaft vor dem Schlussdoppel mindestens einen Punkt.

In diesem Doppel wurde es dann sehr spannend, Frank Heumer und Heiner Ciethier mussten gegen Gloe/Tekath antreten. Ging es in den ersten vier Sätzen mit 11:7, 10:12, 10:12 und 12:10 schon dreimal in die Verlängerung, so wurde der 5.Satz zu einer Nervensache. Die Gäste aus Rosendahl erwischten einen optimalen Start und führten schnell mit 5:0 Punkten. Das Gemener Schlussdoppel hielt aber noch mal dagegen und kämpfte sich heran und führte auf einmal mit 10:8. Beide Matchbälle konnten leider nicht verwertet werden, so dass die Rosendahler das Match doch noch mit 10:12 gewannen.

Fazit:

Das 8:8 Unentschieden geht für beide Mannschaften in Ordnung. Die zahlreichen Zuschauer, die für gute Stimmung sorgten, sahen ein sehr faires und hochklassiges Kreisligaspiel.



 

08.12.2010:

Jungen-Bezirksligamannschaft nach der Hinrunde Tabellenzweiter

 

Der zweite Tabellenplatz nach Ende der Hinrunde kam für die Jungenmannschaft der Tischtennis Abt. von Westfalia Gemen etwas überraschend. Vor Saisonbeginn wurde ein Platz im gesicherten Mittelfeld angestrebt, aktuell liegt man nur zwei Punkte hinter dem Ersten aus SC Buer-Hassel.

Der SC Buer-Hassel führt mit 27:9 Zählern, vor Gemen (25:11 Punkte und 57:33 Spiele) und TTC Bottrop 47 (25:11) die Tabelle an. Aufgrund der in diesem Jahr möglichen Doppelspielberechtigung, ein Jugendspieler kann zusätzlich in einer Herrenmannschaft als Stammspieler gemeldet werden, konnten Philipp Gahlmann und Lennard Schlattmann (beide 1.Herren  -Kreisliga) nur sechs von neun Spielen bestreiten. Im oberen Paarkreuz hat Philipp eine positive Bilanz von 8:4, Lennard spielt mit 5:7 eine leicht negative Hinrunde. Marc Schlattmann (Position 3, Bilanz 10:8) und Leo Klein (Pos.4; 9:7) konnten die Hinrunde ebenfalls positiv abschließen.

Mehrmals aushelfen mussten aus der 2.Jungenmannschaft Philipp Kozaris (4:0) und Dominik Schmitz (5:1), beide konnten zur guten Hinrundenplatzierung wichtige Punkte beisteuern.

Die gesamte Doppelbilanz aus der Hinrunde ist die beste der Liga, 13 Siegen stehen nur 5 Niederlagen gegenüber.

 Zur Mannschaft gehören (Bild von links nach rechts):

1.       Philipp Gahlmann

2.       Lennard Schlattmann

3.       Marc Schlattmann

4.       Leo Klein

 

Toller Erfolg: Herbstmeistertitel für die Schüler Bezirksligamannschaft

 

Einen tollen Erfolg kann die Tischtennis Abt. von Westfalia Gemen zur Halbserie in der Schüler-Bezirksliga verzeichnen. Die Mannschaft um Tim Dunker konnte sich mit 27:5 Punkten und 60:20 Spielen, als einzige ungeschlagene Mannschaft,  die Herbstmeisterschaft holen.

Sieben Siege und ein 5:5 Unentschieden gegen den Tabellendritten aus DJK Olympia Bottrop (24:8 Punkte) ist die Bilanz nach der Hinrunde. Gegen den Tabellenzweiten SC Union Lüdinghausen gewannen die Gemener am 4.Spiletag auswärts mit 7:3.

Im oberen Paarkreuz weist Mannschaftsführer Tim Dunker mit 13 Siegen und 3 Niederlagen die viertbeste Bilanz auf. Hendrik Lucke (3:5) wurde durch eine Verletzung gestoppt und konnte nur vier Spiele bestreiten. Er wurde durch Domenic Baumeister (6:4), der aus der 2.Mannschaft hochrücken musste, gut vertreten. Durch den personellen Ausfall musste Markus Kemper ab dem 5.Spieltag im oberen Paarkreuz spielen. Mit einer Bilanz von insgesamt 12:4 Einzelsiegen spielte auch er eine sehr gute Runde. Yannick Meyer, die etatmäßige Nummer vier der Mannschaft spielte eine überragende Hinrunde und verlor kein Spiel. Mit 14:0 Siegen führt er auch die Statistik im unteren Paarkreuz an.

Die Doppelbilanz von 12 Siegen bei nur 4 Niederlagen gehört mit zu den besten der Liga, obwohl die Doppel nach dem 4.Spieltag umgestellt werden mußten.

In der Rückrunde versucht die Mannschaft den ersten Platz zu verteidigen. Das erste Spiel gegen TTC Wacker Recklinghausen-Süd kann dann wieder in Bestbesetzung absolviert werden.

 

Zur Mannschaft gehören:

1.       Tim Dunker

2.       Hendrik Lucke

3.       Markus Kemper

4.       Yannick Meyer

5.       Domenic Baumeister

Auf dem Bild stehen Sie von links nach rechts in dieser Reihenfolge, Yannik Meyer fehlt leider auf dem Bild, er war krank.

16.12.2010:

3 neue C-Lizenz - Trainer für die Tischtennis-Abt.

Die Tischtennis-Abteilung hat seit letzter Woche drei neue ausgebildete C-Lizenz Trainer. Alexander Kemper, Philipp Gahlmann und Leo Klein sind erst 16 bzw. 17 Jahre alt und konnten die Lizenz dank einer neuen Regelung schon in diesem Alter machen.

Die Ausbildung ist aufgeteilt in einen Aufbau- und einen Vertiefungslehrgang. Dank des innovativen Ausbildungskonzepts des WTTV konnten beide Lehrgänge zum größten Teil als Heimarbeit über eine Lehrplattform im Internet erledigt werden. So war es den dreien auch möglich, als Schüler die Lizenz zu erwerben, da sie nicht wie vorher üblich zwei Wochen in eine Sportschule mussten.

Beide Lehrgangsteile waren aufgeteilt in fünf Tage Heimarbeit (s.g. E-Learning), ein Präsenzwochenende und dann noch einmal fünf Tage Heimarbeit. Das erste Präsenzwochenende war an der Sportschule in Duisburg, das zweite in Düsseldorf, im Deutschen Tischtennis Zentrum.

Die Lerninhalte waren sehr umfassend, sie gingen von den Techniken der Grundschläge bis hin zu Sportmedizin. Außerdem wurden alle drei vorher in Erste-Hilfe Maßnamen ausgebildet.

Am letzten Präsenztag des Vertiefungslehrgangs stand die praktische Prüfung an. Diese bestand daraus, Bälle punktgenau zuzuspielen und Techniken erklären zu können. Die theoretische Prüfung war ein umfangreicher Trainingsplan, der am letzten Tag der Heimarbeit erstellt werden musste. Alle drei bestanden die Prüfungen ohne Probleme, dieses konnten sie auch dem Cheftrainer der Westfalia, Karl Baumgärtner, verdanken, der die drei Jungtrainer im Vorfeld vorbereitet hatte.

Die neun Trainer waren bisher schon am deutlichen Nachwuchs-Anstieg beteiligt und werden in Zukunft auch noch weitere Aufgaben übernehmen.

 

Für die Anfängergruppe am Samstagmorgen werden noch Jungen und Mädchen im Alter ab 6 Jahren gesucht. Wer Interesse hat, der kann am Samstagmorgen von 10 – 11 Uhr zum Training in die Turnhalle der Johannesschule (Schulzentrum II) kommen. Im neuen Jahr startet die Gruppe am Samstag, den 08.01.2011.

Der Vorstand sagt auf diesem Wege schon einmal "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH" !!!

Die neuen C-Lizenz Trainer der TT-Abt vor dem deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf (v.l.):

Alexander Kemper, Philipp Gahlmann und Leo Klein



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau