Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

JUGEND: Hübers und Kemper stehen Rede und Antwort


           

JUGEND: Jugendvorstand stellt sich den Fragen

Nach der zweiwöchigen Herbstpause, dem spielfreien Wochenende und dem ersten Saisonviertel bat die 1.927%-Redaktion Mike Hübers, Leiter der Nachwuchsabteilung, und seinen Stellvertreter André Kemper zum Interview.

1.927%: Das erste Saisonviertel ist schon wieder Geschichte und die Aushängeschilder, die U13 und U15 stehen in der Tabelle weiter unten, ein ungewohntes Bild für den Gemener Nachwuchs. Worum liegt dies?

Mike Hübers: Die letzte Saison war für Westfalia Gemen natürlich eine überaus erfolgreiche Spielzeit, wenn wir oberflächlich zunächst nur die Platzierungen schauen. Mit den Meisterschaften der U13 in der Kreisliga A und der U15 in der Bezirksliga ist dies natürlich nur schwer zu toppen, aber der sportliche Erfolg ist nicht unser einziges Ziel. Für uns ist die Weiterentwicklung der einzelnen Nachwuchsspieler am wichtigsten, der Erfolg auf dem Platz kommt dann automatisch.

André Kemper: Bei der U13 hatten wir in diesem Sommer einen Umbruch und nur eine kurze Vorbereitungsphase. Bei der U15 wiederum spielen wir mittlerweile in der Landesliga, der zweithöchsten Liga in dieser Altersklasse in Deutschland. Über der Landesliga gibt es nur noch die Regionalliga und in dieser spielen die Teams der Bundes- und Zweitligisten. Dem Trainerteam und auch dem Vorstand war von Beginn an klar, dass wir in dieser Liga nicht auch durchmarschieren werden, wie in den letzten beiden Jahren. Somit ist es für uns ein Privileg hier mitspielen zu dürfen.

Foto: André Kemper (links) und Mike Hübers (rechts) zogen ein erstes Zwischenfazit

1.927%: Sportlich erfolgreich ist dagegen die U19 in dieser Saison, nach dem der älteste Gemener Nachwuchs im letzten Jahr die Rückkehr in die Bezirksliga verpasste. Trotz des Trainerwechsels gab es keine Qualitätseinbußen. Mit Philipp Kitta steht nun ein junger Trainer an der Seitenlinie, der gerade seine Zusage bis Saisonende gegeben hat. Wie ist dies zu bewerten?

André Kemper: Natürlich freuen wir uns, dass Philipp uns vor wenigen Tagen seine Zusage gegeben hat, da er kurzfristig eingesprungen war und eigentlich nur bis zum Winter das Team betreuen konnte. Mit Philipp erhoffen wir uns jetzt eine erfolgreiche Saison zu spielen und auch, dass die Altjahrgänge bestmöglich für den nachfolgenden Seniorenbereich vorbereitet werden.

1.927%: Dies sind nun alles Momentaufnahmen mit Wünschen für die Zukunft, aber wie sieht die Zukunft aus? Was habt ihr kurz- bzw. langfristig geplant?

Mike Hübers: Wir möchten uns jetzt keine gigantischen Ziele stecken, welche wir im Nachhinein nicht umsetzen können. Der Klassenverbleib der U15 in der Landesliga und eine Rückkehr der U19 in die Bezirksliga sind sicherlich für diese Saison die sportlichen Ziele, welche tabellarisch messbar sind, insgesamt soll sich aber unser kompletter Fußballnachwuchs weiterentwickeln und Spaß haben. Die Nachwuchsabteilung an sich soll Schritt für Schritt wachsen und weiterhin seinem guten Namen gerecht werden.

1.927%: Dabei wünschen wir Euch viel Erfolg. Vielen Dank für Eure Zeit.



Volksbank Gemen