Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

NACHWUCHS: U17 mit deutlichem ersten Sieg


              

NACHWUCHS: FC Viktoria Heiden - SV Westfalia Gemen = 0:6 (0:3)

Mit einem 6:0-Auswärtssieg sind die U17-Junioren am Samstag in die Qualifikationsrunde gestartet. Im Heidener Volksbankstadion besiegte man auch in dieser Höhe verdient die dort beheimatete Viktoria.

Das Team von Florian Liesner war auf dem Rasenplatz am Wellenbad die von Beginn an dominierende Mannschaft. Und so stellte Noah De Lucia mit einem Doppelpack (8./11.) bereits früh die Weichen auf Sieg. Spätestens als Westfalia-Kapitän Sebastian Meye nach 23 Minuten zum 3:0 traf, waren die Zweifel über einen möglichen Sieg vergangen. „Dennoch müssen wir uns vor Augen führen, dass vieles nicht gut war. Wir haben es durch viele einfache Fehler immer wieder verkompliziert. Das müssen wir abstellen, sonst wird es auf kurz oder lang bestraft“, so ein nicht ganz zufriedener Linienchef, Florian Liesner.

Im Glauben des sicheren Sieges schaltete die Westfalia nach dem Wiederanpfiff einen Gang zurück, ohne dabei die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Und Chancen? Die gab es nach Aussage von Liesner zu genüge. „Wir hatten wieder Chancen für vier Spiele“. Weil lediglich Justin Marquardt (57.), Lukas Kemper (61.) und Zari Hussein (80.) trafen, endete die Partie am Ende mit 6:0. „Insgesamt können wir besseren Fußball spielen“, so das kurze und knackige Fazit des Trainers.

In zwei Wochen geht es am zweiten Spieltag der Qualifikationsrunde dann daheim gegen den SC Reken, die zum Auftakt die U16 der Westfalia mit 8:2-Toren besiegten. Um im Spielrhythmus zu bleiben, gastiert der Westfalia-Nachwuchs in der Woche zuvor bei der JSG Dorsten/Gahlen. 

Aufstellung:

Kizilay - Meye, Möhring, Lenz (64. Gehrmann), Lohaus, De Lucia (64. Wittenberg) , Marquart (64. Willemsen), Kemper, Lima Heße (64. Vaalbrock), Hussein, Gehling



Sparkasse Westmünsterland