Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Alduk-Elf holt nächsten Dreier für Klassenerhalt


              

SENIOREN: TuS Sinsen II - SV Westfalia Gemen II = 1:3 (0:1)

Den zweiten Dreier binnen acht Tagen konnte die Gemener Landesliga-Reserve am Sonntag in Marl bejubeln. Bei der Westfalenliga-Reserve des TuS Sinsen siegte die Alduk-Elf mit 3:1.

Für die Partie um den Klassenerhalt gegen den direkten Konkurrenten hatten Paolo Alduk und Chris Emmerich einen Matchplan ausgearbeitet, welcher vom Team perfekt umgesetzt wurde. Druckvoll agierten die Gäste aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg und ließen die tiefstehende TuS-Elf nicht zur Entfaltung kommen. Die wenigen Gemener Vorstöße konnten zunächst nicht in Tore umgemünzt werden, aber der aufmerksame Cedric Rudde leitete in 35. Minute den entscheidenden Angriff ein. Mit dem Einwurf wurde Benedikt Albring auf Reisen geschickt, welcher aus spitzem Winkel den Ball an den TuS-Pfosten setzte, den Abpraller schoss dann der mitgelaufene Patrick Bartusch über die Linie - 0:1 (35.). Mit dieser Führung ging es für die Alduk-Elf in die Halbzeitpause.

Die Reserve des TuS Sinsen musste im zweiten Durchgang aufgrund der Tabellenkonstellation mehr investieren und störte den Westfalia-Spielaufbau viel früher. Hierdurch entstanden Räume für die Gäste aus Gemen und nach der Befreiung aus einer brenzligen Situation war Cedric Rudde erneut für die Vorarbeit vom zweiten Gemener Treffer verantwortlich. Rudde bediente Hövelbrinks, welcher mit einem Schuss aus 20 Metern in den linken Torwinkel traf - 0:2 (50.). Den Hövelbrinks-Distanzschuss toppte elf Minuten später sein Trainer Paolo Alduk. Alduk fing einen Querpass an der Mittellinie ab und sah den weit vor seinem Tor stehenden Sinsen-Schlussmann Christian Kopse. Aus 35 Metern traf Alduk zum vorentscheidenden 0:3 (61.), aber für die Hausherren war dies keine Vorentscheidung, sondern ein Weckruf, denn in der Folgezeit agierten die Marler deutlich druckvoller und es entwickelte sich ein offenes Spiel. Ali Gülen, Patrick Bartusch und Benedikt Albring hätten die Offensivaktionen des TuS Sinsen ersticken können, aber die Gemener Offensivakteure vergaben die Möglichkeiten. So war die Gemener Defensive um Malte Sparwel und Schlussmann Simon Eichholz immer wieder im Mittelpunkt, hielt dem Schlussspurt der TuS-Elf aber stand, bis Sebastian Kreutzberg zum 1:3 traf (87.). Dabei blieb es aber bis zum Abpfiff und die Alduk-Elf fuhr einen hochverdienten Sieg ein.

"Ich bin stolz auf meine Mannschaft und es zeigt auch Größe, dass das junge Team in so einer wichtigen Phase ihre Leistung brachte und als Einheit, ob auf oder neben dem Platz, zusammenhält!", so Paolo Alduk.

Aufstellung:

Eichholz - Hinsken (74. Zöllner), Alduk, Wedding, Sparwel, Rudde (83. Wedmann), Neumann, Bartusch, Albring, Hövelbrinks (71. Vosskamp), Gülen

Tore:

0:1 Patrick Bartusch (35.)

0:2 Ole Hövelbrinks (50.)

0:3 Paolo Alduk (61.)

1:3 Sebastian Kreutzberg (87.)



Stadtwerke Borken