Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Kämpfende Erste holt 1:1-Unentschieden


              

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - FC Viktoria Heiden = 1:1 (0:0)

Mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden haben sich am Sonntag die Tabellennachbarn SV Westfalia Gemen und FC Viktoria Heiden getrennt. Auf den Zwischenspurt der Heidener hatten die Gemener in der Schlussphase die passende Antwort parat.

Im WESCH-Sportpark an der Jugendburg tasteten sich die beiden Teams nicht lange ab, denn in der dritten Minute kamen die Gäste aus Heiden zum ersten Kopfball auf das Westfalia-Gehäuse, aber der Gemener Schlussmann Schneider war bereits auf dem Posten (3.). Im Gegenzug tauchten dann die Hausherren vor dem Viktoria-Tor auf, aber die scharfe Hereingabe von Blanke verpasste Bröcking nur knapp (4.). Weitere Chancen ergaben sich auf beiden Seiten, die beste hatte Niklas Bellen in der sechsten Minute, aber sein Torabschluss ging über das Heidener Tor. Nach einer knappen halben Stunden prüften die Gäste mit einem Freistoß aus dem Halbfeld noch einmal Schneider (28.). Dann aber Schockstarre auf Seiten der Gemener Westfalia, denn nach einem Zweikampf musste Christoph Blanke verletzt das Feld verlassen (34.). Tarik Karisik kam in vorderster Reihe auf das Feld vom WESCH-Sportpark an der Jugendburg. Erik Enke hatte vor der Pause noch die Chance auf das 1:0 (37.), verpasste aber ebenso den Torerfolg, wie auf der anderen Seite Markus Seyer mit einem Distanzschuss (45.). Torlos und nach einer mäßigen Halbzeit ging es in die Kabinen.

Nach dem Wiederbeginn war das Team aus Heiden deutlich aktiver und entwickelte mehr Zug zum Tor. Der ehemalige Gemener Jan Rimbach fand mit einem Distanzschuss in Schneider seinen Meister (47.) und der Großchance von Seyer vier Zeigerumdrehungen später sprang der Pfosten der Westfalia zur Seite (51.). Zwei weitere sehr gute Einschussmöglichkeiten ließen die Gäste dann im Minutentakt liegen (53./54.), ehe Bröcking selber die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Führung auf dem Fuß hatte, aber Viktoria Schlussmann Tobias Terlau hielt (55.). Dann aber wieder die Viktoria und diesmal mit der passenden Durchschlagskraft. Markus Seyer markierte das überfällige 0:1 (57.) und das Team aus dem Nachbarort hätte direkt nachlegen können. Einen Konter setzten die Heidener noch neben das Gemener Tor, die zweite Großchance vereitelte Schneider stark (59./60.). Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gehörte klar den Gästen, aber die restliche Zeit waren die Hausherren das dominierende Team. Der Abschluss von Tarik Karisik, nach einem Doppelpass mit Niklas Bellen, wurde auf der Torlinie von den Heidener noch geklärt (63.). Im Anschluss Matthias Müller nach einem Eckball (64.), mit einem Abseitstor (66.) und Tim Bröcking (67./69.) verpassten das reguläre 1:1. Eine Minute später reihte sich auch Bietenbeck ein und verpasste den Ausgleich, aber die Gemener Westfalia ließ nicht nach und drängte auf den Ausgleich, welcher auch verdient gewesen wäre. Nach Freistoß von Bernd Olbing verpasste Tim Bröcking erneut knapp, aber zwei Minuten später zeigte sich der beste Torjäger hellwach, denn ein Gemener Konter wurde zur Ecke geklärt, welche Bröcking blitzschnell ausführte. Der Heidener Schlussmann hatte zu diesem Zeitpunkt das Gehäuse verlassen, aber der Ball drehte sich um den zweiten Pfosten ins Toraus (89.). Mit einer Großchance hätte Heiden in der Schlussminute den Sack zu machen können, aber Schneider hielt sein Team im Rennen um Punkte und im Gegenzug flankte der eingewechselte Gerster auf Bröcking, welcher per Kopf den verdienten 1:1-Endstand erzielte (90.).

Aufstellung:

Schneider - Wenk, Bietenbeck, Springenberg, Enke (66. Gerster), Müller, Bröcking, N. Bellen, Blanke (35. Karisik), Stapel (80. Stapel), Olbing

Tore:

0:1 Markus Seyer (57.)

1:1 Tim Bröcking (90.)



Sparkasse Westmünsterland