Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Erste wird für Aufwand nicht belohnt


              

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - SC Münster 08 = 0:2 (0:1)

Am gestrigen Abend musste der SV Westfalia Gemen in eine 0:2-Heimniederlage einwilligen und wurde für den enormen Aufwand nicht belohnt, da das Team von Jan Winking das Glück nicht auf ihrer Seite hatte.

In den ersten Spielminuten tasteten sich die beiden Landesligisten noch ab und kamen zu keinen zwingenden Tormöglichkeiten, bis für die Westfalia fünf Katastrophen-Minuten begannen. In der 9. Minute musste Mittelfeldstratege Matthias Müller den Platz verlassen, danach erzielten die Münsteraner nach einem Doppelpass und im zweiten Versuch das 0:1, den ersten Schuss parierte Sven Schneider noch (13.) Im Anschluss mussten auch Christoph Blanke und Bernd Olbing das Feld verlassen. Aber es hätte auch ganz anders kommen können, denn in der 11. Minute wurde Tim Bröcking freigespielt und schob zum 1:0 ein, aber es wurde auf Abseits entschieden (11.). Trotz der Münsteraner Führung und dem dreifachen Wechsel gaben sich die Hausherren nicht auf und so kam Bröcking nach einem langen Einwurf von Adnan Behlulovic zum Abschluss, aber ebenso ohne Erfolg wie Gunnar Weber auf der anderen Seite. In der 25. Minute klärte Tobi Storcks dann in höchster Not und nach einem Freistoß von Weber wackelte die Querlatte vom Westfalia-Gehäuse deutlich (30.). Für die Winking-Elf verbuchten der eingewechselte Niklas Bellen aus spitzem Winkel (31.) und Jens Bietenbeck aus der Distanz weitere Möglichkeiten (37.). Ebenso ohne zählbaren Erfolg blieb auch der Ballgewinn von Bröcking im Mittelfeld und dem anschließenden Solo, welches aber aus zu spitzem Winkel abgeschlossen wurde (39.). Auf der anderen Seite jubelten dann die 08er, aber der Treffer wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Mit einem knappen Rückstand ging es für die Westfalia in die Pause.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gastgeber noch einmal das Tempo und drängten auf den Ausgleich. Nach Vorarbeit von Tim Bröcking landete der Distanzschuss von Erik Enke knapp neben dem Münsteraner Gehäuse (52.). Die erste Offensivaktion der 08er im zweiten Durchgang landete deutlich über dem Gehäuse von Schneider (60.). Vier Zeigerumdrehungen später eroberten die Gemener im Kollektiv den Ball und schalteten schnell um, Erik Enke bediente nach einem Solo über den halben Platz den aufgerückten Tarik Karisik, welcher mit einem Doppelpass Enke erneut in Szene setzte, dieser aber aus knapp zehn Metern das Spielgerät über das Gehäuse schoss (64.). Gemen absolvierte eine enorme läuferische Leistung und suchte immer wieder die Möglichkeit, um die Offensivakteure in Szene zu setzen. Torchancen blieben auf beiden Seiten aber Mangelware und das Spiel wurde mit zunehmender Spieldauer immer hitziger, was auch an der teilweise harten Zweikampfführung lag, acht gelbe Karten zückte Schiedsrichterin Jana Klaaßen. In den letzten zehn Minuten überschlugen sich im WESCH-Sportpark an der Jugendburg dann die Ereignisse. Zunächst musste Niklas Bellen verletzungsbedingt das Feld verlassen und die Gemener konnten nicht mehr wechseln, somit ging es zu zehnt in die letzten Spielminuten (80.). Zwei Minuten später hatten die Münsteraner die Chance zum 0:2, welche aber vergeben wurde (82.). Mit einer Glanzparade hielt Sven Schneider sein Team in der 86. Minute weiterhin im Spiel, aber nur zwei Minute später musste der Westfalia-Schlussmann das Spielfeld verlassen. Nach einer Notbremse wurde Schneider des Feldes verwiesen und Marco Opperbeck übernahm den Posten zwischen den Pfosten. In der Schlussminute konnte aber auch Opperbeck nicht das 0:2 verhindern, welches Leon Schwarzer aus stark abseitsverdächtiger Position erzielte. Mit 0:2 unterlagen die Gemener dem neuen Tabellenführer der Staffel 4.

Aufstellung:

Schneider - Bietenbeck, Enke, Müller (9. Behlulovic), Bröcking, Blanke (14. Opperbeck), Storcks, Stapel, Karisik, P. Bellen, Olbing (14. N. Bellen)

Tore:

0:1 Nils Johannknecht (13.)

0:2 Leon Schwarzer (90.)



Stadtwerke Borken