Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Zweite 2018 weiterhin ungeschlagen - 2:1-Sieg


            

SENIOREN: SV Westfalia Gemen II - TuS Sinsen II = 2:1 (2:1)

Die Westfalia-Reserve bleibt in den Pflichtspielen 2018 weiterhin ungeschlagen. Am 20. Spieltag konnte die Elf von der Jugendburg einen verdienten 2:1-Heimerfolg gegen die zweite Mannschaft des Westfalenligisten TuS 05 Sinsen einfahren. 

Zu Beginn des Spiels waren beide Teams auf Sicherheit bedacht und versuchten mit einer stabilen Defensive Fehler des Gegners auszunutzen. Folgerichtig fiel das erste Tor durch eine Standardsituation. Tim Riemenschneider fand mit seiner präzisen Ecke Philipp Sievers, der zum 1:0 einköpfen konnte (14.). Der Gast aus Marl schien wenig geschockt und konnte nur kurze Zeit später den Ausgleich erzielen. Nach einer schönen Ballstafette fand Oliver Diezel mit seiner Flanke Sebastian Kreutzberg, der Simon Eichholz mit einem wuchtigen Kopfball keine Chance ließ (25.). Direkt vom Anstoß konnte Gemen erneut in Führung gehen. Nach einem langen Ball gelang das Leder zu Chris Emmerich, der Benedikt Albring mustergültig mit einem tollen Schnittstellenpass bediente. Albring spitzelte den Ball an TuS-Torwart Marvin Schulz zum 2:1 vorbei ins Netz (26.). Noch vor der Pause hätte der Gast den erneuten Ausgleich erzielen können. Der agile Mittelfeldmann Christian Kopse scheiterte mit seinem Weitschuss aber an der Oberkante der Latte (33.).

Nach der Pause sahen die Zuschauer zwei Teams, die sich im Mittelfeld neutralisierten. Die größte Möglichkeit im zweiten Durchgang hatte Philipp Sievers. Freistehend aus halbrechter Position vor Torwart Marvin Schulz zeigte Sievers Nerven und verzog (66.). Ansonsten wenig Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Als der Gast nun offensiver agieren musste, öffneten sich automatisch Räume im Sinsener Defensivverbund. Mirko Tembrink konnte in der Schlussphase nur regelwidrig durch Sinsens Marc-Christopher Klug im Sechzehnmeteraum zu Fall gebracht werden. Schiedsrichter Joseph Oghenekevwe Rerri versagte der Elf von der Jugendburg aber den fälligen Elfmeter (86.). Stattdessen auf der Gegenseite die große Möglichkeit zum Ausgleich: Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte lief TuS-Offensivmann Can Altunok alleine auf das Gemener Tor. Paolo Alduk bewahrte die Westfalia mit einer bemerkenswerten Verteidigungsaktion vor dem Ausgleich (89.). Es folgten einige Standardsituationen für den Gast aus Marl, doch die Elf von Trainer Dennis Müssner ließ nichts mehr anbrennen und konnte das Ergebnis am Ende über die Zeit retten.

Am kommenden Sonntagabend gastiert die Zweite Mannschaft von Westfalia Gemen beim Tabellendritten SuS Concordia Flaesheim. Das Hinspiel endete 1:1. Die Mannschaft aus Haltern spielt eine starke Saison, trotzdem sollte die Westfalia mit breiter Brust in die Partie gehen können, welche auch dem Fazit von Trainer Dennis Müssner zu entnehmen ist: "Über weite Strecken war es ein ausgeglichenes Spiel. Aber ich denke, dass wir mehrere und bessere Tormöglichkeiten verzeichnen konnten und somit verdient gewonnen haben. Das schnelle 2:1 durch Bene direkt eine Minute, nachdem wir den Ausgleich kassieren mussten, spielte uns in die Karten. Insgesamt haben wir defensiv wenig zugelassen, müssen aber die Kontersituationen besser ausspielen. Dann können wir eher den Deckel drauf machen. Mit nun zehn Punkten aus den ersten vier Pflichtspielen in 2018 sind wir fast optimal in die Rückrunde gestartet. Aber es werden noch ganz andere Kaliber auf uns warten, bereits am kommenden Sonntag ins Flaesheim stehen wir vor einer sehr schweren Aufgabe. Flaesheim ist defensiv sehr gefestigt und in der Offensive um Torjäger Lucas Mann enorm gefährlich. Wir gehen sicherlich als Außenseiter ins Spiel, wollen aber weiterhin ungeschlagen bleiben. Darauf werden wir die Mannschaft in dieser Trainingswoche entsprechend vorbereiten."

Aufstellung:

Eichholz - Hinsken, Sparwel, Alduk, Burkhardt, C. Rudde, Riemenschneider, Albring (70. Rottmann), P. Sievers, Tembrink (90. Bartusch), Emmerich (63. Ehling)

Tore:

1:0 Philipp Sievers (14.)

1:1 Sebastian Kreutzberg (25.)

2:1 Benedikt Albring (26.)



Sparkasse Westmünsterland