Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Geers-Elf startet mit 4:1 in Stadtmeisterschaft


         

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - RC Borken-Hoxfeld = 4:1 (3:0)

Mit einem souveränen 4:1-Auftakterfolg gegen den RC Borken-Hoxfeld startete die Landesliga-Vertretung des SV Westfalia Gemen in die diesjährigen Stadtmeisterschaften und verbuchte die ersten drei Punkte in der Gruppe B auf der Habenseite.

Von Beginn an war die Geers-Elf die spielbestimmende Mannschaft und drängte im heimischen WESCH-Sportpark an der Jugendburg den Bezirksligisten in die eigenen Hälfte. Die erste Chance vergab nach guten zehn Spielminuten Kapitän Jens Bietenbeck, welche eine Ecke von Florian Hahm knapp über das Hoxfelder Gehäuse köpfte. Nach 17 Spielminuten zahlte sich die Spielweise der Gemener Westfalia aus, auch wenn die Führung nach einem ruhenden Ball erzielt wurde. Nach einem Foul an Westfalia-Stürmer Florian Girnth zeigte der Unparteiische auf den Punkt und nach dem anschließenden Handgemenge wurde zudem noch der Defensivakteur des RC Borken-Hoxfeld des Feldes verwiesen (16.). Zum Strafstoß trat Eswin Vreven an und erzielte das 1:0 (17.). Mit der Führung im Rücken agierten die Hausherren weiterhin souverän und ließen die RC-Elf nicht zur Entfaltung kommen. Mit dem 2:0 durch Oliver Dings (39.) und einem erneuten Elfmeter, verwandelt von Florian Hahm (45.), baute die Westfalia die Führung zur Pause auf 3:0 aus.

Im zweiten Durchgang ließ es die Geers-Elf ruhiger angehen, ohne die Kontrolle über das Spiel zu verlieren und verwaltete zunächst das Ergebnis. Mit dem Pfostenschuss von Oliver Dings wurde die Schlussoffensive eingeleitet (69.), welche sich zu einem offenen Schlagabtausch entwickelte. Drei Zeigerumdrehungen nach dem Dings-Kracher hatten die Hoxfelder die Chance zum 1:3, scheiterten aber im Eins-gegen-Eins an Westfalia-Schlussmann Markus Rudde (72.). Keine 60 Sekunden später trafen die Gäste nur das Lattenkreuz und hierbei fehlten diesmal nur Zentimeter (73.), aber die Blau-Weißen hatten die passende Antwort auf Lager. Nach Vorarbeit von Jens Bietenbeck stellte Oliver Dings auf 4:0 und sorgte damit für die endgültige Entscheidung (79.). Die zweite Halbzeit nutzte das Gemener Trainerteam Geers/Seeger auch, um möglichst viele junge Spieler weiter an das Team heranzuführen. In der 80. Minute wechselte Geers mit  Benedikt Albring, Paul Demming und Julian Rottstegge die Spieler drei, vier und fünf ein, welche im letzten Jahr noch in der A-Jugend unterwegs waren. Drei Minuten vor dem Spielende wurden die Hoxfelder mit dem Anschlusstreffer zum 1:4 für die Schlussphase belohnt, Maximilian Nienhaus traf sehenswert (87.). Am Ende hieß es 4:1 für den SV Westfalia Gemen und damit war der Start in die Stadtmeisterschaft 2017 gelungen.

"Wir wollten unbedingt erfolgreich in die Stadtmeisterschaften starten und dies haben wir geschafft, auch wenn noch nicht alles reibungslos funktionierte", so Westfalia-Coach Geers nach dem Spiel.

Aufstellung:

Rudde - Brenneke (60. Hübers), Bietenbeck, Vreven (80. Albring), Dings, Girnth (46. Bröcking), van Klaveren, Hahm (80. Rottstegge), Seeger (80. Demming), Klöcker (60. Ellermann), Vorholt

Tore:

1:0 Eswin Vreven (17., Foulelfmeter)

2:0 Oliver Dings (39.)

3:0 Florian Hahm (45., Foulelfmeter)

4:0 Oliver Dings (79.)

4:1 Maximilian Niehaus (87.)



Volksbank Gemen