Erste klettert dank Auswärtssieg

Erste klettert dank Auswärtssieg

SENIOREN: Vorwärts Epe – SV Westfalia Gemen = 1:3 (1:2)
Einen verdienten Auswärtssieg landete am Sonntagnachmittag unsere Erste bei Vorwärts Epe. Mit 3:1-Toren wurde der Aufsteiger bezwungen und damit ging es für die Zielaskowski-Elf auf den dritten Tabellenplatz hoch.
In den ersten zehn Minuten taten sich beide Mannschaften am Riekenhofweg sehr schwer und nur wenig Spielfluss war auf beiden Seiten zu erkennen, doch unsere Erste fand nach der Anfangsphase dann besser in die Begegnung. Dies spiegelte sich in der 19. Minute auch durch die Führung wider, denn Nils Gettler setzte sich stark gegen seinen Gegenspieler durch und bediente Julius Gerster, der zum 0:1 traf (19.). Der durchaus starke Aufsteiger meldete sich aber bereits sechs Minuten später auf dem heimischen Sportplatz zurück und egalisierte die Westfalia-Führung. Kevin Husha markierte den 1:1-Ausgleich (25.). Unsere Elf aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg wirkte von dem Gegentreffer unbeeindruckt und drängte wieder auf die Führung. Diese gelang Florian Girnth dann in der 34. Minute, dies sogar sehenswert (34.). Zwei weitere gute Möglichkeiten ließ die Zielaskowski-Elf dann aber aus und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.
Verletzungs- und erkältungsbedingt musste unser Trainer Thomas Zielaskowski dann zur zweiten Halbzeit zwei Wechsel vornehmen, aber unser Erste bestimmte weiter das Spielgeschehen und erhöhte nach einer Standardsituation durch Jelke Elferink auf 1:3 (60.). Mit einer leidenschaftlichen und läuferisch starken Vorstellung verteidigte unsere Erste bis zum Spielende die Zwei-Tore-Führung und ließ nur wenige Torchancen von Vorwärts Epe zu. Eine frühzeitige Entscheidung hätte in Epe durchaus zugunsten unserer Westfalia fallen können, aber die Kontersituationen wurden nicht genutzt, doch trotzdem hieß am Ende der Sieger: Westfalia Gemen!
„Wir haben heute gut und leidenschaftlich verteidigt und vor allem können wir festhalten, dass wir aus den Fehlern vom Heimspiel gegen Dülmen gelernt haben. Wir hätten durchaus den ein oder anderen Konter in der zweiten Halbzeit besser ausspielen können, trotzdem bin ich erneut unfassbar stolz auf meine Mannschaft, welche einen verdienten Auswärtssieg geholt hat“, so unser Trainer Thomas Zielaskowski auf der Rückfahrt in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg.
Aufstellung:
Göttling – Südholt (61. Miller), Gerster, Lohaus, H. Göring, Girnth (79. Wittenberg), Elferink (73. Enke), Gettler, P. Göring (46. Anschlag), Veith (46. Robers), Vorholt
Tore:
0:1 Julius Gerster (19.)
1:1 Kevin Husha (25.)
1:2 Florian Girnth (34.)
1:3 Jelke Elferink (60.)
Suche