Berichte 2006

Gute Laune und gute Stimmung beim Jahresabschluss der Herren

Jahresabschluss der Tischtennis-Herren in gemütlicher Atmosphäre (20.12.2006)

Am letzten Trainingsabend der TT-Herren wurden "interne Freundschaftsspiele" ausgespielt und anschließend gab es ein gemütliches zusammensitzen mit einem kalten Buffet, wozu jeder Einzelne etwas beisteuerte.
Es wurden vier zusammengewürfelte Mannschaften gebildet, die nach einer Spielzeit von ca. 1,5 Stunden mit zwei Gewinnsätzen pro Partie endete.


Ergebnisse:
Mannschaft A - Mannschaft B 14:4
Mannschaft A:
Heumer, Rinas, J.Krasenbrink, J.Gahlmann, Rumpold, D.Kliemann
Mannschaft B:
Robers, B.Schlattmann, K.Krasenbrink, P.Schlattmann, D.Thomaschek, O.Kliemann

Mannschaft C - Mannschaft D 9:9
Mannschaft C:
Schenkendorf, Terschluse, Ch. Schmeing, T.Schmeing, Ciethier, Homernik
Mannschaft D:
Baumgärtner, Jonas, Horstick, Brieskorn, Fortmann, Klüppel, Wilmink


Der Abend wurde in dieser Form erstmals angeboten und wurde mit ca. 25 Teilnehmern sehr gut angenommen. In gemütlicher Runde wurde vom Buffet genascht und bei kühlen Getränken über das zurückliegende Jahr diskutiert. Sehr positiv wurde die neue Homepage aufgenommen. Organisator Karl Baumgärtner und Abteilungsleiter Dietmar Rinas zogen eine positive Bilanz von diesem gelungenden Abend, so dass dieser im Jahr 2007 wohl wiederholt wird.




 

Alle Ergebnisse der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften am 14.10.2006

Frank Heumer & Sven Homernik sind neue Vereinsmeister 2006 - Erstmals wurde eine Schüler-C - Klasse ausgetragen

Bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften am vergangenen Wochenende konnte Frank Heumer den Titel in der Herren-A – Konkurrent erneut gewinnen. Im Finale gewann er gegen Andreas Robers in 3 Sätzen. Beide Akteure dominieren diese Klasse nun seit 6 Jahren ( Heumer mit 4 Titeln, Robers mit 2 ). In der ersten Gruppe musste F. Heumer nur eine Niederlage gegen Dietmar Rinas ( 5.Satz 9:11 ) hinnehmen, er wieder rum konnte eine 10:8 Führung im 5.Satz gegen Heiner Ciethier nicht nach Hause bringen, so dass Heumer und Ciethier das Halbfinale erreichten. In der anderen Gruppe setzte sich überraschend Karl Baumgärtner mit einem 3:2 Sieg gegen A.Robers als Gruppenerster, dank des besseren Satzverhältnisses durch. K.Baumgärtner verlor in der Vorrunde gegen Udo Böhm mit 2:3 Sätzen. Im Halbfinale setzte sich dann Frank Heumer gegen Karl Baumgärtner und Andreas Robers gegen Heiner Ciethier in jeweils 4 Sätzen durch. Das Finale wurde dann überraschend deutlich von Heumer diktiert. Auch ein Rückstand im 3.Satz brachte ihn nicht aus der Ruhe, um seinen insgesamt 7 Titel mit 11:5, 11:8 und 11:7 in der A-Konkurrenz zu feiern.

 

 

 

In der Herren-B - Konkurrenz kam es zur erneuten Finalpaarung des letzten Jahres.
Sven Homernik und der letzt jährige Sieger Jürgen Gahlmann bestritten das Endspiel. In der Vorrunde marschierte S.Homernik mit 4 Siegen direkt in das Endspiel. Dabei gewann er gegen Josef Krasenbrink im ersten Spiel überraschend deutlich mit 3:0. Im Halbfinale wurde dann der spätere Finalist Gahlmann ebenfalls mit 3:0 besiegt. J.Gahlmann musste nun den Weg durch die Trostrunde gehen, wo er im Halbfinale überraschend auf Klaus Krasenbrink traf, der am Ende den guten 3.Platz belegte. Mit einem ungefährdeten Sieg zog der Titelverteidiger dann ins Endspiel ein. Dort aber konnte er Homernik nur einen Satz abnehmen und verlor mit 1:3 Sätzen. Für Homernik war es der erste Titel in der Herren-Konkurrenz.

 

  

Erstmals wurde in den Nachwuchsklassen ein Schüler-C – Vereinsmeister ausgespielt

In der Jugend- und den Schülerklassen konnte mit über 30 Meldungen das größte Teilnehmerfeld seit vielen Jahren präsentiert werden. Der Abteilungsvorsitzende Dietmar Rinas sieht als Grund dafür das gute Nachwuchstraining von Karl Baumgärtner. In den drei Schüler Klassen –A, -B und –C gab es jeweils Doppelvereinsmeister. In der Jugend-Konkurrenz konnte Sven Rumpold seinen Titel nicht verteidigen. Im Finale musste er sich Pascal Schlattmann geschlagen geben. Für den neuen Vereinsmeister war es der 2. Titel in Folge, allerdings gewann er letztes Jahr in der Schüler-A – Klasse. In der Vorrunde setzte sich Pascal Schlattmann mit 12:2 Sätzen und 4:0 Siegen deutlich durch, S.Rumpold hingegen musste eine Niederlage hinnehmen und kam mit 9:3 Sätzen und 3:1 Siegen weiter. Mit 11:8, 11:5 und 11:6 gewann dann Pascal Schlattmann das Endspiel relativ klar und gewann im ersten Jugendjahr sofort den Titel. Den 3.Platz belegte Denis Thomascheck. Im Doppel hingegen konnte Sven Rumpold noch einen Titel gewinnen. Zusammen mit Denis Thomascheck setze er sich knapp mit 3:2 Sätzen gegen Christoph Schmeing und Pascal Schlattmann durch.

In der Schüler-A – Konkurrenz gab es in der Vorrunde eine dicke Überraschung. Aaron Wilmink, die Position 1 in der ersten Schülermannschaft, schied mit 0:3 Spielen aus. In der ersten Gruppe behielten Lennard Schlattmann ( 4:0 , 12:1 ) und Carsten Sonntag ( 3:1 , 9:5 ) die Oberhand , in der zweiten Gruppe setzte sich Marc Schlattmann ( 3:0 Spiele und 9:1 Sätze ) sowie Philipp Gahlmann ( 2:1 , 7:3 ) durch. Im Halbfinale wurden beide Spiele durch die erstplazierten der Gruppe 2 dominiert, M.Schlattmann gewann gegen Lennard Schlattmann ebenso 3:0 wie Philipp Gahlmann gegen Carsten Sonntag. Konnte Marc Schlattmann das Gruppenspiel gegen Philipp Gahlmann noch mit 3:1 gewinnen, so war im Finale ein sehr enges Spiel. Am Ende konnte Philipp Gahlmann mit einem 11:9 Sieg im 5.Satz seinen ersten Einzeltitel gewinnen. Den gemeinsamen 3.Platz belegten somit Carsten Sonntag und Lennard Schlattmann.
Seinen zweiten Titel holte Philipp Gahlmann zusammen mit Aaron Wilmink im Doppel. Hier setzten sich die beiden mit 3:1 Sätzen (11:7, 6:11, 11:8 und 14:12) gegen Marc Schlattmann und Carsten Sonntag durch. Für Aaron Wilmink war es der 3.Doppeltitel hintereinander und darf nun den Wanderpokal sein eigen nennen.


Stephan Häling dominierte die Schüler-B Vereinsmeisterschaften. Ohne Satzverlust im Turnier errang er den Titel im Finale gegen Martin Reukes. Beide gewannen ihre Gruppen ohne Satzverlust, im Halbfinale gewann dann St.Häling gegen Marvin Spinello mit 3:0 Sätzen und M.Reukes gewann ebenfalls in 3:0 Sätzen gegen Lukas Heming. Das Finale gewann dann Häling mit 11:7, 11:9 und 11:9. Den gemeinsamen 3.Platz belegten somit Marvin Spinello und Lukas Heming. Im Doppel bestritten auch diese vier Spieler das Finale. Deutlich mit 3:0 Sätzen siegten Stefan Häling und Martin Reukes gegen Marvin Spinello und Lukas Heming

 


In der erstmals ausgespielten Schüler-C – Konkurrenz traten 2 Mädchen hervor. Im Einzel setzte sich Luise Schlattmann gegen 6 Spieler mit 18:0 Sätzen und 6:0 Spielen durch. Cederik Nientimp zog mit 15:4 Sätzen und 5:1 Spielen in das Finale ein. Dort gab dann L. Schlattmann ihren ersten Satz ab, mit 11:6, 7:11, 11:8 und 11:9 gewann Sie mit 3:1 Sätzen den erstmals ausgespielten Titel in der Geschichte der TT-Abt. Im Doppelfinale zogen ungeschlagen Erik Enke und Cederik Nientimp ein. Im Finale mussten Sie sich dann gegen Michelle Rinas und Luise Schlattmann behaupten. In einem sehr engen Spiel, setzten sich die beiden Mädchen durch. Mit 13:11, 11:9, 10:12 und 12:10 behielten M. Rinas und L. Schlattmann die Oberhand. Somit kann sich Luise Schlattmann als erste Doppelvereinsmeister der Schüler-C – Klasse in die Siegerlisten eintragen.


Nach der abendlichen Siegerehrung durch Abteilungsleiter Dietmar Rinas, Christian Klüppel und den Gesamtvorsitzenden Wolfgang Hummelt, wurde die Vereinsmeisterschaft 2006 in einer gemütlichen Runde beendet. Die Aktiven konnten mit vielen Eltern der Jugend- und Schülerspieler den Tag noch einmal Revue passieren lassen.

- 1.Platz 2.Platz 3.Platz
Herren A Frank Heumer Andreas Robers Karl Baumgärtner & Heiner Ciethier
Herren B Sven Homernik Jürgen Gahlmann Klaus Krasenbrink
Herren Doppel Heiner Ciethier / Thomas Gründken Jürgen Gahlmann / Markus Terschluse -
Jugend Pascal Schlattmann Sven Rumpold Dennis Thomaschek
Jugend Doppel Sven Rumpold / Dennis Thomaschek Pascal Schlattman / Christoph Schmeing -
Schüler A Philipp Gahlmann Marc Schlattmann Carsten Sonntag & Lennard Schlattmann
Schüler A Doppel Aaron Wilmink / Philipp Gahlmann Marc Schlattmann / Carstan Sonntag -
Schüler B Stefan Häling Martin Reukes Marvin Spinell & Lukas Heming
Schüler B Doppel Stefan Häling / Martin Reukes Marvin Spinello / Lukas Heming -
Schüler C Luise Schlattmann Cederik Nientimp Johannes Sylla
Schüler C Doppel Luise Schlattmann / Michelle Rinas Cederik Nientimp / Erik Enke -

Anfängertraining für Kinder ab 4 Jahren und für Anfänger am Samstagmorgen in der Turnhalle der Johannesschule

Training für die Anfänger ab 4 Jahren (08.09.2006)

Verlegung von Dienstag auf Samstags von 10.00 - 11.00 Uhr

Die Tischtennisabteilung von Westfalia Gemen verschiebt das Training für Anfänger und Kinder ab 4 Jahren von Dienstagnachmittag auf Samstagmorgen. Das Training in der Turnhalle der Johannesschule findet nun von 10.00 – 11.00 Uhr statt.
Die Änderung der Trainingszeit ist nötig geworden,da die Gruppe sehr gut besucht ist und am frühen Nachmittag nicht genügend Trainer zur Verfügung stehen. Da am Samstag nun mindestens 3 Übungsleiter anwesend sein werden, ist eine bessere Betreuung und Ausbildung gewährleistet. Der Abteilungsleiter Dietmar Rinas und der Trainer Karl Baumgärtner werden das Training federführend leiten. Den beiden werden Max Kannengießer, Frank Heumer, Michael Schenkendorf sowie die Schülerspieler Pascal Schlattmann und Aaron Wilmink zur Seite stehen. Am Anfang des Trainings werden dann Ballbeherrschung und diverse Ballübungen auf dem Programm stehen, damit sich die Kinder an den kleinen Zelluloidball gewöhnen. Anschließend wird mit den Kindern Balleimertraining am Tischtennistisch gemacht. Gleichzeitig sind noch mehrere Stationen zum Umgang mit dem Ball in der Turnhalle aufgebaut. Hier lernen die Kinder mit dem kleinen leichten Ball besser umzugehen und sich das Ballgefühl für das spätere Spiel anzueignen.
Wer Interesse an das Training hat, bringt bitte Sportsachen (T-Shirt mit Sporthose, Turnschuhe - mit heller Sohle) und einen Schläger mit ( Einige Schläger stehen auch vom Verein zur Verfügung.). Die Kinder müssen dafür nicht sofort Mitglied werden, sie können erst einmal vorbeikommen und mitspielen. Wer Interesse am Tischtennisspielen hat, kann am Samstag um 10.00 Uhr zum Training an der Johannesschule in Gemen kommen. Eventuelle Fragen werden dann ausführlich von den Trainern beantwortet. Zu Fragen im Vorfeld stehen Dietmar Rinas (02861/64459) und Karl Baumgärtner (02861/896546) auch außerhalb des Trainings gerne zur Verfügung. Die weiteren Trainingszeiten sind am Dienstag und Donnerstag von 16.30 – 18.00 Uhr für Schüler bzw. Leistungsgruppe I und von 18.00 – 19.30 für Jugendspieler bzw. Leistungsgruppe II.

Bilder:
Pascal Schlattmann und Max Gahlmann beim Balleimertraining
2 x Michelle Rinas und Eric Enke beim Stationstraining

Das Erste Familienfest der TT-Abteilung am 11.06.2006

Familienfest der Freude und guten Laune bei sehr guten Wetter (12.06.2006)

Das erste Familienfest der Tischtennisabteilung von Westfalia Gemen am vergangen Sonntag, kann man als tollen Erfolg verbuchen. Um 11 Uhr starte das Fest unter strahlend blauen Himmel und Sommerlichen Temperaturen. Es fanden sich ungefähr 60 Leute ein, darunter viele Eltern der Jugend und Schülermannschaften. Auch zahlreiche Mitglieder der Herrenmannschaften und ihren Familien, für das Fest zugleich als Saisonabschluss diente fanden sich ein. Nach einer kleinen Ansprach des Vorstandvorsitzen Dietmar Rinas, wurde das Fest für eröffnet erklärt. An 14 unterschiedlichen Spielen die aufgebaut waren, könnten die Kinder und Jugendlichen ihre Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweiß stellen. Aber auch so mancher Erwachsener hatte so seine helle Freude an den Spielen.



 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich ist auch an das leibliche Wohl gedacht worden. Es stand eine reichliche Auswahl an Getränken und verschieden Salaten zu Verfügung, die von Mitgliedern des Vereins frisch zubereitet worden sind. Selbstverständlich durfte bei diesem tollen Wetter auch ein Grill nicht fehlen wo es leckere Bratwürstchen gab.
In diesen geselligen Runden bei Speis und Trank kam es zu Gedankenaustausch und Anregungen zwischen Eltern, Trainern und Spielern des Vereins. Dies war genau das was man sich im Vorfeld von diesem Familienfest erhoffte.
An alle Sportfans wurde auch gedacht und deshalb eine Großleimwand aufgebaut, wo man sich das Formel 1 Rennen in Silverstone und das WM Spiel Serb&Montenegro gegen die Niederlande anschauen konnte. Dieses Sportereignis war zugleich der Ausklang des Familienfestes.
Am frühen Abend nach der Aufräumaktion zogen alle Mitglieder ein positives Resume, was eine Fortsetzung der Familienfestes im nächsten Jahr nichts im weg steht.

Neue Trikots werden durch die BORnet GmbH gesponsert

Mit der Unterstützung der BORnet GmbH in die Tischtennis Saison 2005/2006 (20.08.2005)

Mit neuen Trikots geht die Tischtennis-Abteilung in die Saison 2005/2006.
Dank der BORnet GmbH wurden alle Mannschaften der Abteilung einheitlich ausgestattet.
Neu bei den Trikots ist erstmalig der Namensflock auf der Brust, das Bild unten zeigt die Vorderseite vom Abteilungsvorsitzenden Dietmar Rinas.



Stadtwerke Borken