Berichte 2009 - Teil 3 -> September - Dezember

Klaus Krasenbrink & Thomas Gründken Kreismeister im Doppel (12.09.2009)


Bei den Kreismeisterschaften in Epe konnten wir bereits am Freitagabend einen Kreismeistertitel feiern. Klaus Krasenbrink & Thomas Gründken konnten die Doppelkonkurrenz im Herren-D - Doppel gewinnen. Im Endspiel siegten beide gegen das Duo aus Epe Opitz / Alfert.

In der Einzelkonkurrenz belegten Klaus und Thomas zusammen den 3.Platz.

Weitere Infos von den Kreismeisterschaften folgen.

Ergebnisse:

Herren D - Einzel (32 TN)

1. Christian Plietker TV Westfalia Epe
2. Ralf Lange VfL Ramsdorf
3. Klaus Krasenbrink Westfalia Gemen
3. Thomas Gründken Westfalia Gemen

Herren D - Doppel (16 TN)

1. Klaus Krasenbrink / Thomas Gründken Westfalia Gemen
2. Gerd Opitz / Markus Alfert TV Westfalia Epe

Kreismeisterschaften Schüler/Jungen: 1 Kreismeistertitel und 7 Podestplätze (15.09.2009)


Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Rhade konnte unser Nachwuchs sehr gute Ergebnisse erzielen. Insgesamt 8 mal standen unsere Spieler auf dem Treppchen und gehörten somit zur Spitze in der Gesamtwertung.

A-Schüler:

In der A-Schüler Doppelkonkurrenz konnten Philipp Kozaris und Lennard Schlattmann ihren Kreismeistertitel aus dem Vorjahr gegen Stenkamp / Niehaves aus Borken verteidigen.

Im Einzel kam es zum gleichen Endspiel wie im letzen Jahr. Lennard Schlattmann mußte gegen Yannik Elsinghorst aus Stenern spielen. Konnte Lennard letztes Jahr noch gewinnen, so unterlag er in diesem Jahr mit 1:3 Sätzen und belegte somit den 2.Platz. Dritter wurde Tim Dunker, der das Gemener Duell im Halbfinale nur knapp mit 2:3 Sätzen verlor.

 

B-Schülerinnen:

Bei den B-Schülerinnen belegten Luise Schlattmann und Michelle Rinas im Doppel einen guten 2.Platz. Im Finale unterlagen sie den Ramsdorferinnen Lange/Büsker zwar mit 0:3, die Sätze waren mit 7:11, 10:12 und 10:12 dennoch sehr knapp.

Im Einzel belegte Luise hinter den beiden Ramsdorferinnnen Büsker (1.) und Lange (2.) den 3.Platz. Im Halbfinale unterlag unsere Nachwuchsspieler zwar mit 0:3 Sätzen gegen die spätere Siegerin, zeigte aber eine ansprechende Leistung.

 

Bambini:

Im Bambinieinzel konnte sich Bastian Dunker einen hervorragenden 3.Platz sichern. Das Halbfinale gegen Tim Lange verlor er nur knapp mit 9:11, 11:13 und 8:11. Dafür das Bastian sein erstes großes Turnier gespielt hat, ist die Leistung sehr hoch einzustufen.

C-Schüler:

Im C-Schüler Doppel konnte Bastian einen tag später zusammen mit Jonas Nitsch den Vizetitel in der Doppelkonkurrenz gewinnen. Im Finale unterlag man dem Duo Menze/Gahlen aus Rhade.

Jungen:

Im Jungen-Doppel wurde eine riesen Sensation verpasst:

Das Doppel Büsker/Grottke (Verbandsliga Herren) gewann gegen Aaron Wilmink & Lennard Schlattmann (Jungen Bezirksliga) 16:14 im 5.Satz. Dabei führten die beiden Gemener schon 7:3, lagen dann 7:10 hinten, kämpften sich auf 10:10 heran, vergaben Matchbälle und verloren dann leider.

Im Jungen-Einzel belegte Aaron Wilmink einen hervorragenden 3.Platz. Im Halbfinale verlor Aaron gegen S.Büsker aus Ramsdorf, dem späteren Sieger, der immerhin Herren-Verbandsliga spielt.

Übersicht der Platzierungen 2009:

Spielklasse

Platz

Name

Jungen

3.

Aaron Wilmink

A-Schüler

2.

3.

Lennard Schlattmann

Tim Dunker

A-Schüler Doppel

1.

Lennard Schlattmann / Philipp Kozaris

B-Schülerinnen

3.

Luise Schlattmann

B-Schülerinnen Doppel

2.

Luise Schlattmann / Michelle Rinas

C-Schüler Doppel

2.

Bastian Dunker / Jonas Nitsch

Bambini

3.

Bastian Dunker

 Allen einen recht herzlichen Glückwunsch!

 

Gemener Tischtennis-Nachwuchstrainer bilden sich weiter (26.10.2009)


Der WTTV hat einen neuen Ausbildungsansatz für Nachwuchstrainer/innen im Alter von 12 bis 15 Jahren entwickelt, die in Ihrem Verein schon in das Training eingebunden sind. Diese zweistufige (jeweils 1-tägige) Ausbildung begann am letzten Samstag in Gemen. In der ersten Stufe geht es dabei um „Balleimertrainer/in“, in der zweiten um „Spieletrainer/in“. Der zweite Teil wird Mitte Dezember in Gemen stattfinden. Die Ausbildung wurde vom WTTV-Referenten Peter Luthardt (FC Gievenbeck , B-Lizenztrainer) durchgeführt.

 

Wer dann an beiden Terminen teilgenommen und beide Lizenzen erworben hat, erlangt gleichzeitig die Assistenztrainer-Lizenz des WTTV. Damit erfüllen sie dann die Voraussetzung, um mit 16 Jahren die C-Trainer-Ausbildung zu beginnen.


Von den insgesamt 16 Teilnehmern kamen allein aus Gemen zehn, dieses waren: Jan-Philipp Greving, Leo Klein, Lennard Schlattmann, Philipp Kozaris, Alexander Kemper, Vincent Schmidt, Marc Schlattmann, Hendrik Lucke, Markus Kemper und Philipp Gahlmann.

 

Die Gemener - Nachwuchsspieler sind bereits im Trainingsprogramm am Dienstag & Donnerstag ab 16.30 Uhr fest eingebunden. Ebenfalls wird das Samstagstraining für Anfänger, ab 10.00 Uhr in der Johannesschule in Gemen, von diesen Spielern unterstützt.

 

 

 

 

 

 

Die Tischtennis-Abt. sucht noch neue Spieler/innen und Anfänger/innen ab 6 Jahren (06.11.2009)


Die Tischtennis-Abt. von Westfalia Gemen sucht für das Samstagtraining noch neue Nachwuchsspieler. Da einige Kinder den Sprung in die 1.Leistungsgruppe am Dienstag & Donnerstag geschafft haben, haben wir nun noch freie Kapazität am Samstag.

Das Training am Samstagmorgen von 10.00 – 11.00 Uhr, in der Turnhalle der Johannesschule in Gemen, wird von C-Lizenztrainer Karl Baumgärtner & Assistenztrainer Dietmar Rinas geleitet. Zurzeit werden 5 Schüler-Spieler an die Trainerausbildung herangeführt, die bei der Ausbildung der Kinder unterstützen. Dadurch wird eine gute Betreuung der Kinder sichergestellt.

Aktuell sucht die TT-Abt. auch noch einige neue Mädchen im Alter von 6 – 11 Jahren, die Spaß an dem Spiel mit dem kleinen Ball haben. Abt. Vorsitzender Dietmar Rinas hofft auf einige neue Nachwuchsspielerinnen, so dass wir in Zukunft eine reine Mädchenmannschaft mit 4 – 6 Spielerinnen melden können. Mit Luise Schlattmann und Michelle Rinas sind schon zwei talentierte und erfolgreiche Mädchen in der A-Schülermannschaft aktiv, weiter Mädchen kommen auch schon zum Anfängertraining am Samstag.

Damit sich die Kinder an den kleinen Zelluloidball gewöhnen, stehen beim Anfängertraining Bewegungsabläufe, Ballbeherrschung sowie diverse Ballübungen auf dem Programm.
Anschließend wird mit den Kindern Balleimertraining und Aufschlagübungen am Tischtennistisch geübt. Gleichzeitig sind noch mehrere Stationen zum Umgang mit dem Ball in der Turnhalle aufgebaut. Hier lernen die Kinder mit dem kleinen leichten Ball besser umzugehen und sich das Ballgefühl für das spätere Spiel anzueignen.

Wer Interesse an diesem Training hat, bringt bitte Sportsachen (T-Shirt mit Sporthose, Turnschuhe - mit heller Sohle) und einen Schläger mit (Bitte kaufen Sie sich nicht extra einen Schläger, Fragen Sie uns!!! Einige können auch vom Verein vorerst zur Verfügung gestellt werden.).

Die Kinder müssen dafür nicht sofort Mitglied werden, sie können erst einmal vorbeikommen und mitspielen. Eventuelle Fragen werden dann ausführlich von den Trainern beantwortet.

Die Trainingszeiten für fortgeschrittene Kinder können sind am Dienstag und Donnerstag ab 16.30 Uhr. Die Einteilung in die Leistungsstufen I und II erfolgt durch den Trainer vor Ort.

Zu Fragen im Vorfeld stehen Abt.-Vorsitzender Dietmar Rinas (02861/64459) und Trainer Karl Baumgärtner (02861/896546) auch außerhalb des Trainings gerne zur Verfügung.

11 Gemener Nachwuchsspieler waren beim 2.Teil der Trainerausbildung dabei (19.12.2009)


 

 Am Samstag fand der 2. Teil (Balleimer-Trainer/in) der Nachwuchstrainer-Ausbildung für 12-15-jährige unter der Leitung von Stefan Scholten (Rees-Groin) in Gemen statt. Der erste Teil (Spiele-Trainer/in) fand bereits im Oktober in Gemen statt. Werden beide Teile erfolgreich absolviert, ersetzt diese Ausbildung die Assistenztrainer- Ausbildung und die Teilnehmer können mit 16 Jahren direkt mit der C-Trainer-Ausbildung fortfahren.

Von den 18 Teilnehmern kamen 11 Jugendliche von der TT-Abt. von Westfalia Gemen. Die Gemener Nachwuchstrainer wurden im Vorfeld schon beim eigenen Training von Trainer Karl Baumgärtner ausgebildet, so dass der Lehrgang für sie leicht zu absolvieren war. Morgens um 10 Uhr fing der Lehrgang mit einer Stunde theoretischer Grundlagen an, anschließend folgte die Praxis. Das Balleimertraining wurde an neun Tischtennistische in verschieden  Gruppen gelehrt. Nach der Mittagspause wechselten sich die Theorie und Praxis nochmals ab, bis schließlich um 17 Uhr Lehrgangsende war. Alle Teilnehmer erhielten anschließend ihre Trainerbescheinigung.

 Die Gemener Nachwuchstrainer sind bereits im Trainingsprogramm am Dienstag & Donnerstag fest eingebunden. In der ersten Leistungsgruppe ab 16.30 Uhr, werden die jüngeren A-Schüler sowie die B-Schüler trainiert. In der zweiten Gruppe ab 18 Uhr trainieren sich die Jugendlichen schon gegenseitig und das mit großem Erfolg, so belegen die Schüler- und Jugendmannschaft in der Bezirksliga jeweils den 3.Tabellenplatz.

Ebenfalls wird das Samstagstraining für neue Spieler und Anfänger, ab 10.00 Uhr in der Johannesschule in Gemen, von diesen Spielern unterstützt. Hier wird der neue Nachwuchs auf die erste Leistungsgruppe sowie auf die Meisterschaft vorbereitet. In den vergangenen Jahren wurden hier schon sehr viele Talente ausgebildet.

Im nächsten Jahr ist geplant, dass einige dieser Trainer die C-Lizenz-Ausbildung absolvieren, dieser besteht aus zwei Teilen: 1. C-Trainer-Aufbaukurs & 2. C-Trainer-Vertiefungskurs.

 

 

Somit ist eine qualitativ hohe Tischtennisausbildung in den nächsten Jahren sichergestellt.

 

In der Bildergalerie 2009 könnt Ihr noch mehr Eindrücke von der Ausbildung bekommen. 

  

Die Teilnehmer der Trainerausbildung am 19.12.2009 in Gemen

Aus Gemen nahmen folgende Teilnehmer teil:

Tim Dunker, Marc Schlattmann, Hendrik Lucke, Lennard Schlattmann, Leo Klein, Vincent Schmidt, Philipp Gahlmann, Markus Kemper, Jan-Philipp Greving, Alexander Kemper und Philipp Kozaris

 

Lennard Schlattmann gewinnt beim internen Schleifchenturnier (23.12.2009)


 

Zum Jahresabschluss fand das traditionelle Schleifchenturnier statt.

Dabei werden die Doppelpartner und die Gegner durch Zufall zusammengelost. Nach 10 gespielten Runden über einen Gewinnsatz stand unser Nachwuchstalent aus der 1.Jugend Lennard Schlattmann als Sieger fest. Von 10 Spielen gewann er Neun, neben der spielerischen Leistung mußte man natürlich auch etwas Losglück bei den zugeteilten Mitspieler haben. Die rote Laterne hatte zum Abschluß Marc Schlattmann, ebenfalls 1.Jugend, inne, er konnte nur zwei Siege verbuchen.

Anschließend wurde das Jahr in gemütlicher Runde beim kalten Buffet abgeschlossen.

-> Ergebnisse




Volksbank Gemen