Aufstiege, Ranglisten, Kreispokal, Kreismeisterschaften 2007

 

3.Gemener-Schüler steigt in die 1.Kreisklasse auf

31.12.2007 - Durch den 2.Tabellenplatz in der 2.Kreisklasse hat die dritte Schülermannschaft den Aufstieg in die 1.Kreisklasse geschafft. Mit 10:6 Punkten steigt man zusammen mit der zweiten Mannschaft der SG Coesfeld auf.

In der 1.Kreisklasse wird man natürlich gegen den Abstieg spielen, das Ziel heißt aber auf jeden Fall Klassenerhalt, damit die Spielstärke weiter verbessert werden kann. Besonders brisant wird dann das interne Duell gegen die 2.Schüler sein.

Nach dem Aufstieg der Jungen in die Kreisliga, konnte die Tischtennis-Abt. zum Ende der Hinrunde bereits den zweiten Aufstieg feiern.

Zur erfolgreichen Mannschaft gehören:

1.Martin Reukes, 2.Stefan Häling, 3.Thomas Dierolf und 4.Daniel Röbbelen sowie einige Ersatzspieler aus der 1. & 2.B-Schüler.

Bild von Links: Daniel Röbbelen, Stefan Häling, Martin Reukes & Thomas Dierolf

 

Jugend steigt mit 20:0 Punkten in die Kreisliga auf

29.11.2007 - Nachdem vor einer Woche der Aufstieg schon perfekt gemacht wurde, konnten auch die letzten beiden Saisonspiele gewonnen werden. Mit deutlichen 8:0 Siegen gegen den TV Borken und den SuS Hochmoor wurde der Aufstieg ungeschlagen abgerundet. Das Spielverhältnis von  80:18 Spielen drückt die Überlegenheit der vier Aufsteiger deutlich aus.

Bericht vom 19.11.2007:

Bereits zwei Spieltage vor dem letzten Hinrundenspieltag hat die Jugendmannschaft von Westfalia Gemen den Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht. Mit 16:0 Punkten und 64:18 Spielen führt man die Tabelle vor dem TTV Barkenberg (10:6) uneinholbar an.Nach gut einer Stunde konnten die Gemener am vergangenen Wochenende jubeln. Gegen den TuB Bocholt holte Pascal Schlattmann den Aufstiegspunkt zum 7:0. Als Aaron Wilmink kurz später dann den Siegpunkt zum 8:0 Endstand holte, konnte die Mannschaft die ersten Glückwünsche der Zuschauer entgegen nehmen. Insgesamt gab die 1. Jugend gegen Bocholt nur 5 Sätze ab, zur siegreichen Mannschaft gehören:

1. Pascal Schlattmann
2. Aaron Wilmink
3. Sven Rumpold
4. Marc Schlattmann

In der Rückrunde spielt dann die Mannschaft in der Kreisliga, auch dort will sie im oberen Tabellendrittel mitspielen.

Bild von rechts: Pascal Schlattmann, Aaron Wilmink, Marc Schlattmann und Sven Rumpold

 

Die ersten Punkte für die B-Schüler Mannschaften

29.10.2007 - Den ersten Sieg und ein Unentschieden gegeneinander konnten die beiden B-Schüler-Mannschaften von Westfalia Gemen am vergangenen Wochenende verzeichnen. Die 1.B-Schüler gewann am Samstag mit 8:5 ihr erstes Spiel gegen den VfL Ramsdorf III überhaupt. Die Punkte holten im Doppel Schmidt/Dunker und im Einzel Vincent Schmidt (2), Leon Tegelkamp (1), Marvin Sieverding (2) und Tim Dunker (2).

Am Sonntag trafen dann die 1. & 2.B-Schüler aufeinander, wobei die 2.Mannschaft sich durch ein 7:7 den ersten Punkt erspielte. Nach einer schnellen 3:0 Führung, konnte die 1.Mannschaft auf 3:3 ausgleichen und ging später erstmals mit 6:5 in Führung. Letztlich war es F.Heistermann der mit einem Sieg den 7.Punkt und damit den ersten Meisterschaftspunkt für die 2.Mannschaft sicherte.

Die Punkte für die beiden Mannschaften holten:

1.B-Schüler: Christoph ten Have (2), Marvin Sieverding (2) und Maximillian Terschluse (3)

2.B-Schüler: Schlattmann/Rinas , Niehaus/Heistermann, Luise Schlattmann (3), Michelle Rinas (1) und Fabian Heistermann (1)

 

Luise & Pascal Schlattmann neue Kreismeister

Tolles abschneiden der Gemener Tischtennisspieler bei den Kreismeisterschaften beim TuB Bocholt

Luise Schlattmann und Pascal Schlattmann neue Kreismeister in Bocholt

11.09.2007 - Bei den Kreismeisterschaften am vergangenen Wochenende beim TuB Bocholt hat die Gemener TT-Abt. so gut wie lange nicht mehr abgeschnitten. Mit Luise Schlattmann (Bambiniklasse) und Pascal Schlattmann (Jungen B) konnten zwei Kreismeistertitel gewonnen werden. Auch in der Schüler-B Konkurrenz gab es mit weiteren Platzierungen auf dem Treppchen sehr gute Ergebnisse.

Bei den B-Schülern konnten sich Philipp Kozaris (Bild rechts) und Lennard Schlattmann (Bild mitte) bis ins Halbfinale vorspielen. Im ersten Halbfinale unterlag Lennard den haushohen Favoriten Frederic Lange aus Ramsdorf mit 0:3 Sätzen. Im zweiten Halbfinale musste Philipp gegen Dinger aus Bocholt spielen und führte schnell mit 2:0 Sätzen. Nachdem der 3.Satz verloren wurde, konnte sich der Gemener im vierten Satz durchsetzen und stand somit im Finale. Hier spielte er zwar gut mit, konnte die 0:3 Niederlage gegen Lange aber nicht verhindern. Mit dem 2.Platz von P.Kozaris und den 3.Platz von L.Schlattmann erreichte man ein sehr gutes Ergebnis.

Zeitgleich spielten die Bambinis (bis Jahrgang 1998), wo Luise Schlattmann (Bild 2.v.links) und Michelle Rinas gemeldet waren. In der Vorrunde mussten beide Spielerinnen eine Niederlage hinnehmen, qualifizierten sich aber für die Hauptrunde. Nachdem Michelle mit einer 0:3 Niederlage gegen Büsker in der Hauptrunde ausschied, spielte sich Luise bis ins Halbfinale vor und traf auf Niehues aus Ramsdorf. Nach einem klaren 3:0 Satzsieg, stand sie im Finale gegen Büsker und konnte sich somit für die Niederlage in der Gruppenphase revanchieren. Das Endspiel entwickelte sich zu einem sehr engen Spiel, so kam es zum entscheidenen 5.Satz. Hier erwischte L.Schlattmann den besseren Start und führte zum Seitenwechsel mit 5:3 Punkten. Auch nach dem Wechsel spielte Luise sehr aggressiv und gewann sehr zur Freude von Betreuer Dietmar Rinas mit 11:7 Punkten.

Endspielergebnis: 16:14, 6:11, 12:10, 7:11 und 11:7 In der Doppelkonkurrenz erreichten L.Schlattmann / M.Rinas das Finale gegen Büsker/Lange aus Ramsdorf und belegten zum Schluss einen guten zweiten Platz. Nachdem die beiden Gemenerinnen den 1:2 Satzanschluss schafften, konnten sie im 4.Satz nicht mehr dagegen halten und verloren das Finale mit 1:3 Sätzen.

 

In der Jungen B – Konkurrenz gewann Pascal Schlattmann (Bild) nach ca. 7 Stunden den Kreismeistertitel. In der Gruppenphase hatte Pascal Schlattmann keine Probleme sich gegen seine Gegner durchzusetzen, er siegte souverän drei mal mit 3:0 Sätzen. Dann kam das K.O. System, indem er gleich in der ersten Runde ein Freilos hatte, somit spielte er sein erstes Hauptrunden Spiel im Achtelfinale gegen den Borkener Grevelhörster. Nachdem Pascal den ersten Satz verlor, gewann er die nächsten die klar und zog ins Viertelfinale gegen Kempe aus Ramsdorf ein. Nach ebenfalls einem klaren 3:0 Sieg ging es im Halbfinale gegen den Rosendahler Wensing. Es war eine abwechslungsreiche und überaus spannende Begegnung. Der Gemener lag bereits mit 1:2 Sätzen zurück, als er den vierten Satz knapp gewann war der letzte Satz nur noch Formsache. Somit war der 2. Platz schon mal sicher, diesen hatte er letztes Jahr in derselben Klasse schon mal geholt. Deswegen war er umso mehr motiviert sich seinen ersten Title zu holen. Im Finale spielte er gegen den an Nummer 2 gesetzten Koch aus Barkenberg, gegen ihn hatte Pascal 6 Tage zuvor im Meisterschaftsspiel schon einmal gespielt und leider verloren. Der erste Satz ging mit 7:11 an den Gegner, wie sich aber knappe 20 min. später herausstellte war es der erste und letzte Satz, den der Barkenberger gewinnen sollte. Denn dann konnte Pascal Schlattmann noch einmal eine Schüppe nachlegen und die Sätze 2 (11:7), 3 (11:5) und 4 (11:8) für sich entscheiden. Jetzt war die Freude bei den restlichen Gemener Zuschauer groß, die extra bis zum Finale in der schwülen Halle saßen um Pascal noch mal zusätzlich zu unterstützen. 

In der Doppel Konkurrenz der Herren-B spielten sich Andreas Robers und Frank Heumer bis in das Finale vor. Hier verloren Sie leider mit 0:3 Sätzen gegen das Bezirksligadoppel aus Bocholt Elskamp / Kuzu. Ein oder zwei Sätze hätten davon allerdings gewonnen werden können, da man hoch in Führung lag. Da Andreas und Frank in der Meisterschaft nicht zusammen spielen, ist dieses ein guter Achtungserfolg.  

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Herren B – Doppel

2. Platz

Andreas Robers / Frank Heumer

Jungen B – Einzel

1.Platz

Pascal Schlattmann

Schüler B – Einzel

2.Platz

Philipp Kozaris

Schüler B – Einzel

3.Platz

Lennard Schlattmann

Bambiniklasse – Einzel

1.Platz

Luise Schlattmann

Bambiniklasse – Doppel

2.Platz

Luise Schlattmann / Michelle Rinas

2.im Bambinidoppel: Michelle Rinas (rechts) und Luise Schlattmann (links), die Ihren zweiten Titel nur knapp verpasste. 

Vereinsmeisterschaft: Dietmar Rinas verliert spannendes Finale gegen Andreas Robers

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung im Seniorenbereich wurden erstmals am Sonntag ausgetragen. Die Finals wurden nachmittags um 15 Uhr vor ca. 70 Zuschauern ausgetragen, die eine Stimmung wie seit Jahren nicht mehr machten.

Bei den Herren A (Titelverteidiger Frank Heumer fehlte verletzungsbedingt) endete die Vereinsmeisterschaft in einem dramatischen Finalspiel. Dietmar Rinas, Platte 6 der 1.Mannschaft, zog durch einen überraschenden deutlichen 3:0-Satzsieg über Andreas Robers in das Finale der Hauptrunde ein. Im Finale der Trostrunde standen sich die Platte 1 und 2 der 1. Mannschaft gegenüber. Heiner Ciethier verlor etwas unglücklich in 3 Sätzen gegen Andreas Robers, der das Glück etwas auf seiner Seite hatte. So kam es wieder zu der Paarung Rinas gegen Robers, wobei Andreas Robers als Sieger der Trostrunde zwei Partien gewinnen musste um den Titel zu holen. Das erste Spiel konnte A. Robers mit 3:1 Sätzen gewinnen. Auch im zweiten entscheidenen Spiel führte er recht schnell mit 2:0 Sätzen und alles sah nach einem recht klaren Sieg aus. Doch Dietmar Rinas gab nicht auf und kämpfte sich nach zwei Satzgewinnen (11:8 & 11:9) in den Entscheidungssatz. Hier führte D.Rinas schnell mit 9:1 Punkten, fühlte sich aber noch nicht als Sieger, obwohl das Spiel eigentlich gelaufen war. Auf einmal traf Andreas Robers jeden Ball und konnte Punkt für Punkt aufholen und führte mit 10:9 Punkten. Nach Abwehr des Matchballs, hatte dann der „Außenseiter“ nach einem Kantenball die Chance zum Sieg. Doch Andreas Robers behielt die Nerven und konnte zum 11:11 ausgleichen. Beim Stande von 13:12 hatte Andreas nun den 3.Matchball, den er dann auch verwandelte und somit den Vereinsmeistertitel gewann.

Die Herren B Konkurrenz, bestehend aus Spielern der 3 und 4 Mannschaft wurde von Klaus Krasenbrink beherrscht. Er verlor im gesamten Turnierverlauf nicht einen einzigen Satz und setzte sich in der Vorrunde und auch im Finale überraschend deutlich mit jeweils 3:0 Sätzen gegen den Vorjahressieger Sven Homernik durch. Die dritten Plätze gingen an Dieter Rekers und Jürgen Wilmink. Wilmink verlor im Halbfinale denkbar knapp mit 2:3 Sätzen gegen Homernik, Rekers war gegen den späteren Sieger mit 0:3 unterlegen.

In der Doppelkonkurrenz, bei der einem Spieler der 1&2 Mannschaft ein Spieler der 3 oder 4 Mannschaft zugelost wird, konnten sich dieses Jahr Udo Böhm und Andreas Robers durchsetzten. Hatte das Doppel im Halbfinale noch Probleme die Paarung Markus Terschluse und Sven Homernik auszuschalten (3:2 Sätze), so war das Finale gegen Heiner Ciethier und Dieter Rekers doch eine recht klare Angelegenheit (3:0). Andreas Robers feierte somit nach 2005 sein zweites Double bei den Vereinsmeisterschaften.

Die Siegerehrung fand anschließend durch Abteilungsleiter Dietmar Rinas und den Gesamtvorsitzenden Wolfgang Hummelt statt. Die Aktiven konnten anschließend mit vielen Eltern der Jugend- und Schülerspieler den Tag noch einmal Revue passieren lassen und zogen ein sehr positives Fazit. D.Rinas und Frank Heumer (2.Vorsitzender) sprachen von der besten Vereinsmeisterschaft seit mindestens 10 Jahren.

 

TT-Vereinsmeisterschaften der Jugend & Schüler

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennis Abteilung Westfalia Gemen spielten insgesamt 38 Nachwuchsspieler in 4 unterschiedlichen Klassen in der Turnhalle der Johannesschule ihren Vereinsmeister aus.

 

Das Turnier wurde über 2 Tage gespielt. Samstags wurden alle Spiele, bis auf die Finals, ausgetragen, die dann am Sonntag zusammen mit dem Herrenbereich vor einer großen Kulisse von ca. 70 Zuschauern durchgeführt  wurden.

In der C- Schüler-Klasse, die sich aus der Anfänger Gruppe vom Samstagmorgen der Tischtennisabteilung zusammensetzt, konnte sich Hennig Rekers gegenüber Fabian Burhoff im Finale mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Auch die Drittplatzierten Kevin Rinas und Vanessa Schaumlöffel konnten schon einige tolle Ballwechsel zeigen. Nachdem Henning das Finale überraschend deutlich mit 3:0 gewann, wusste er gar nicht, ob er sich schon freuen durfte. Für alle C-Schüler waren es die ersten richtigen Spiele mit drei Gewinnsätzen.

Bei den B-Schülern wurde zusätzlich eine Doppelkonkurrenz ausgetragen. Hier gewannen Vincent Schmindt und Leon Tegelkamp das Finale mit 3:1 Sätzen gegen Philipp Klaus und Julian Tonk. Für Schmidt / Tegelkamp war es somit ein Einstand nach Maß, da sie erst seit ca. 2 Monaten bei der Westfalia spielen.In der Einzelkonkurrenz setzte sich ein junges talentiertes Mädchen gegen die Jungs durch! Luise Schlattmann, Vorjahrssiegerin der C-Schüler – Konkurrenz, konnte nach zwei spannenden Finalspielen (1:3 & 3:2 Sätze und 11:7 im Entscheidungssatz) gegen Vincent Schmidt den Titel holen. Dabei nahmen die Sätze teilweise immer eine überraschende Wendung, so sah Vincent schon teilweise als doppelter Vereinsmeister aus. Dritter wurde Erik Enke, der sich in der Hauptrunde der späteren Siegerin und im Finale der Trostrunde Vincent Schmidt geschlagen geben musste.

Im Bereich der A-Schüler konnten die Zuschauer hochklassige Spiele beobachten. Die jungen Talente, die erst seit 2 Jahren im Verein spielen konnten die arrivierten Spieler an den Rand einer Niederlage bringen. Doch setzte sich die Erfahrung durch, so behielten Philipp Gahlmann und Marc Schlattmann gegen Leo Klein und Alex Kemper im Doppel mit 3:2 Sätzen die Oberhand. Allerdings wurde das Doppelfinale erst im 5. Satz mit 11:6 entschieden. Für Philipp Gahlmann war es der dritte Doppeltitel in Folge. Bei den Einzeln ging es noch knapper zur Sache. Marc Schlattmann, der als Sieger der Hauptrunde bereits im Finale stand, konnte sich anschauen wie eng es in der Trostrunde wurde. Im Halbfinale der Trostrunde setzte sich Philipp Kozaris denkbar knapp gegen seinen Freund Lennard Schlattmann mit 3:2 durch um dann selber ebenso knapp das Finale der Trostrunde gegen Philipp Gahlmann zu verlieren. P.Kozaris hatte dabei P.Gahlmann am Rande einer Niederlage gebracht. Das eigentliche Finale wurde durch ein Sicherheitsspiel geprägt, da sich beide Kontrahenten nur selten trauten die Initiative zu übernehmen, zu gut kannte man das Spiel des anderen. Nach einem 2:0 Satzrückstand (9:11 & 9:11) drehte Marc Schlattmann das Spiel und gewann die folgenden beiden Sätze mit 11:9 und 11:6. Im Entscheidungssatz ging es dann hin und her, doch Marc behielt die Oberhand und gewann mit 12:10 Punkten seinen zweiten Titel.

Bei den Jugendlichen setzten sich in der Doppelkonkurrenz die beiden Favoriten Pascal Schlattmann und Aaron Wilmink gegenüber Sven Rumpold und Denis Tomaschek mit 3:0 Sätzen (8,7,7) durch. Auch das Einzelfinale wurde durch diese beiden Akteure besetzt. Pascal Schlattmann war aber an diesem Tag nicht zu schlagen und gewann den Vereinsmeistertitel recht deutlich mit 3:0 Sätzen. Pascal feierte somit ebenso wie sein bruder Marc den zweiten Titel.

Die Siegerehrung fand anschließend im Außenbereich der Turnhalle durch Abteilungsleiter Dietmar Rinas und den Gesamtvorsitzenden Wolfgang Hummelt statt. Alle Sieger und Platzierten konnten sich über Urkunden bzw. Pokale freuen und durften sich zusätzlich noch einige Sachpreise aussuchen. Alle Aktiven (Herren, Jugend und Schüler) konnten anschließend mit vielen Eltern der Jugend- und Schülerspieler den Tag noch einmal Revue passieren lassen und zogen ein sehr positives Fazit. D.Rinas und Frank Heumer (2.Vorsitzender) sprachen von der besten Vereinsmeisterschaft seit mindestens 10 Jahren. 

 

Die 4.Herren steigt in die 2.Kreisklasse auf !

30.05.2007 - Am Dienstag Abend informierte der Staffelleiter des Kreises Westmünsterland den Abt.Vorsitzenden Dietmar Rinas darüber, das die 4.Herrenmannschaft doch noch in die 2.Kreisklasse aufgestiegen ist.

In der Hinrunde erreichte die 4.Herren den 2.Tabellenplatz in der 3.Kreisklasse und qualifizierte sich somit für die Aufstiegsrunde zur 2.Kreisklasse. In dieser belegte die Mannschaft um Michael Schenkendorf den 6. und damit auch letzten Tabellenplatz. Erst gegen Ende der Spielrunde konnten sich die Gemener steigern und konnten noch zwei Siege einfahren.

In der Aufstiegsgruppe standen dann fünf Direktaufsteiger fest, unsere Mannschaft musste nun hoffen, das noch eine Mannschaft aus der 2.Kreisklasse zurückzieht oder eine von den vor ihnen platzierten Mannschaften nicht aufsteigen wollte. Da der SV Heek sich dann aus der 2.KK abmeldete, war der Aufstieg dann doch noch (etwas glücklich) geschafft.

1. Michael Schenkendorf
2. Dirk Kliemann
3. Oliver Kliemann
4. Carsten Fortmann
5. Dietmar Bruchhaus
6. Frank Schäpers
7. Dieter Rekers

  

3.Herren steigt in die 1.Kreisklasse auf

18.04.2007 - Bereits am vorletzten Spieltag hat die 3. Mannschaft im Spitzenduell gegen den SF Rhade den Aufstieg in die 1.Kreisklasse perfekt gemacht.

Gegen den Tabellenzweiten setzte sich die „Dritte“ deutlich mit 9:4 Punkten und 30:19 Sätzen durch. Die Mannschaft startete gut und gewann 2 der 3 Anfangsdoppel. Nach den ersten beiden einzeln lag die „Dritte“ zwar 2:3 hinten, aber sie konnten dann in sehr spannenden Spielen die 6:3 Führung übernehmen. Und dann schlussendlich verdient mit 9:4 gewinnen.

Somit steht die 3. Mannschaft am vorletzten 19. Spieltag auf dem 1. Tabellenplatz mit 31:7 Punkten vor dem Tabellenzweiten TuB Bocholt IV (29:9 Punkte). Am letzten Spieltag am kommenden Wochenende kann die Mannschaft dann beruhigt zum Tabellenschlusslicht SF Rhade II fahren und den Aufstieg gebührend feiern.

In der nächsten Saison wird die 3. Mannschaft zusammen mit unserer 2. Mannschaft in der 1. Kreisklasse spielen. Auf die "Duelle" kann man dann schon gespannt sein.

Die 3.Mannschaft spielte in folgender Besetzung:

1.Jürgen Gahlmann ; 2.Dirk Bellmann ; 3.Josef Krasenbrink ; 4.Karl Baumgärtner ; 5.Klaus Krasenbrink ; 6.Andre Gogoll ; 7.Berthold Horstick ; 8.Thomas Gründken ; 9.Max Kannengießer

  

C-Schüler – Endrangliste: Plätze 8 – 11 für unseren Nachwuchs

27.03.2007 - Bei der Endrangliste der C-Schüler in Gemen, belegten unsere Spieler von 17 Teilnehmern gute Mittelfeldplätze: 8.Platz Erik Enke, 9.Platz Christoph ten Have, 10.Platz Peter Niehaus und 11.Platz Cederik Nientimp. 

Vorrunde Gruppe A:
3. Erik Enke - 3:2 Spiele und 9:8 Sätze
4. Cederik Nientimp – 2:3 und 8:9
-> den direkten Vergleich gewann Erik knapp mit 3:2 Sätzen.
 
Vorrunde Gruppe B: 4. Peter Niehaus - 2:3 und 7:11
 
Vorrunde Gruppe C: 3. Christoh ten Have - 2:2 und 8:6
 
 
Platzierungsrunde der Plätze 7 – 12: 
 8. Erik Enke – 4:1 und 14:9
 9. Christoph ten Have – 3:2 und 11:7
10. Peter Niehaus – 2:3 und 9:11
11. Cederik Nientimp – 1:4 und 7:12
 
Die direkten Vergleiche unserer Schüler:
Nientimp – ten Have 1:3
Enke – Nientimp 3:2
Niehaus – ten Have 0:3
Enke – Niehaus 2:3
Nientimp – Niehaus 0:3
 
 

Mit dem abschneiden unserer C-Schüler kann man bei deren ersten Rangliste ganz zufrieden sein. Einige spielen erst seit ca. einem Jahr Tischtennis und haben hier schon eine sehr ordentliche Leistung gezeigt.  

Endrangliste: A-Schüler: P. Gahlmann wird 3. ; C-Schüler: L. Schlattmann 2. & M. Rinas 3.

22.03.2007 - Bei der Kreis-Endrangliste der A-Schüler belegte Philipp Gahlmann einen guten 3.Platz.

In der Gruppe B wurde er mit 4:0 Spielen und 12:3 Sätzen Gruppensieger und qualifizierte sich somit für die Finalrunde.

In der Finalrunde startete Philipp dann mit 3 Siegen gegen Güth (3:1, Ramsdorf), Lechtenberg (3:1, Krommert) und Bogdanow (3:1, Ahaus). Die letzten beiden Spiele verlor er anschließend gegen den späteren Sieger F.Lange aus Ramsdorf mit 1:3 Sätzen und gegen den späteren zweitplazierten F.Meyer aus Coesfeld mit 0:3 Sätzen. Mit 3:2 Siegen und 10:9 Sätzen belegte Philipp den 3.Platz in der Finalrunde und spielt somit bei der Bezirksranglistenqualifikation am Samstag, den 12.05.2007 um 14 Uhr in Burgsteinfurt mit.

 Bei den C-Schülerinnen gingen leider nicht alle gemeldeten Spielerinnen an den Start. In der Vorrunde mussten Luise Schlattmann und Michelle Rinas bei den A-Schülerinnen mitspielen. Anschließend wurde dann die Endrunde mit den vorhandenen C-Schülerinnen ausgespielt. Im vereinsinternen Duell konnte Luise gegen Michelle mit 3:0 gewinnen. Anschließend verlor Luise nur knapp mit 2:3 Sätzen gegen die spätere Siegerin J.Hoping aus Rosendahl. Michelle konnte gegen Mahnkopf aus Rorup einen 3:0 Satz-Sieg feiern und belegte somit den 3.Platz. 

B-Schüler Endrangliste: L. Schlattmann wird überraschend 3. und P. Kozaris belegt Platz 5

05.03.2007 - Bei Ihrer ersten Endranglistenteilnahme konnten Lennard Schlattmann und Philipp Kozaris sehr gute Platzierungen erreichen.

Lennard und Philipp wurden beide in Gruppe B gelost. Lennard gewann 4 seiner 5 Vorrundenspiele mit 3:0 Sätzen, nur gegen Hosh aus Ramsdorf hatte er mit 1:3 das nachsehen. Er belegte abschließend mit 4:1 Siegen und 13:3 Sätzen den 2.Gruppenplatz und qualifizierte sich somit für die Finalrunde.

Philipp belegte zum Abschluss der Vorrunde den 3.Platz (3:2 Siege und 10:6 Sätze) und spielte anschließend um die Plätze 5-8. Er musste sich in der Vorrunde im vereinsinternen Duell gegen Lennard mit 0:3 geschlagen geben und gegen Hosh verlor er mit 1:3.

 

Kreispokal: 1.A-Schüler beleg den 2.Platz, 1.B-Schüler belegt den 3.Platz

12.02.2007 - Beim Kreispokal am Samstag traten in Ahaus 7 Jungen, 9 A- und 12 B-Schülermannschaften an. Dabei musste eine Großzahl unserer 6 Mannschaften viel Lehrgeld bezahlen.

Die Jugend ( P.Schlattmann, S.Rumpold & D.Thomaschek ) scheiterte in der ersten Runde mit 0:4 Spielen und 3:12 Sätzen an SuS Stadtlohn II. Hier konnte nur das Anfangsdoppel dagegen halten, verlor am Ende aber knapp mit 2:3 Sätzen.
Bei den A-Schülern gingen zwei Mannschaften ins Rennen. Die 2.Mannschaft ( C.Sonntag, L.Klein & D.Schmitz ) verlor gegen VfL Ahaus deutlich mit 0:4 und konnte auch keinen Satz gewinnen. Ein erneutes Kräftemessen mit dieser Ahauser-Mannschaft gab es dann im Halbfinale gegen unsere 1.Schüler ( A.Wilmink, P.Gahlmann & M.Schlattmann ). Hier setzten sich die Gemener mit 4:2 Spielen und 13:11 Sätzen durch. Im Finale kam es dann auf das aufeinander treffen mit dem Favoriten aus Ramsdorf. Hier konnte Philipp Gahlmann den Ehrenpunkt bei der 1:4 Niederlage (4:12 Sätze) erspielen. Ansonsten war man gegen das Trio aus dem Nachbarort chancenlos.

Bei den B-Schülern gingen sogar 3 Mannschaften an den Start. Die 2. & 3. Mannschaft musste hier mit jeweils 0:4 Spielen und 0:12 Sätzen noch sehr viel Lehrgeld bezahlen. Dieses war aber bewusst, da diese Spieler noch nicht lange spielen und noch am Anfang Ihrer Entwicklung stehen.
Besser dagegen machte es die 1.B-Schüler, in der ersten Runde gewann man mit 4:1 Spielen und 12:7 Sätze gegen den VfL Ahaus. Im Halbfinale musste man sich dann gegen den späteren Sieger VfL Ramsdorf mit 0:4 und 2:12 geschlagen geben. Trotz der deutlichen Niederlage ist der 3.Platz für L.Schlattmann, P.Kozaris, A.Kemper & N.Bölker ein toller Erfolg.

Mit 6 gemeldeten Mannschaften waren wir hinter Stadtlohn (7) der zweitstärkste vertretende Verein beim diesjährigen Kreispokal. 
 

  1. J.Hoping – Rosendahl : 3:0 Spiele – 9:3 Sätze
  2. Luise Schlattmann – W.Gemen : 2:1 – 8:3
  3. Michelle Rinas – W.Gemen : 1:2 – 3:6
  4. J.Mahnkopf – Rorup : 0:3 – 1:9 
  5.  

In der Finalrunde ( Vorrundenspiel gegen Hosh, 1:3 Sätze,  wurde übernommen ), gewann Lennard sein erstes Spiel mit 3:0 gegen Holtwick aus Ramsdorf, den zweiten der Gruppe A. Anschließend verlor er gegen den späteren Sieger J.Dinger vom TuB Bocholt mit 1:3 Sätzen. Mit 1:2 Siegen und 5:6 Sätzen belegte L.Schlattmann somit einen sehr guten 3.Platz.

In der Platzierungsrunde um die Plätze 5-8 konnte sich Philipp gegen seine Gegner deutlich durchsetzen. Gegen E.Papikjan aus Krommert und Derkum vom TuB Bocholt gab es deutliche 3:0 Satzsiege. In der Vorrunde wurde L.Peters, TuB Bocholt, ebenfalls mit 3:0 besiegt, so dass P.Kozaris am Ende den 5.Platz mit 3:0 Siege und 9:0 Sätze belegte.

Die Platzierungen in der Übersicht: 

Finalrunde ( Plätze 1 – 4 ) :
1. Joscha Dinger 3:0 Siege – 9:3 Sätze
2. Leon Hosh – 2:1 – 8:6
3. Lennard Schlattmann 1:2 – 5:6
4. Dirk Holtwick 0:3 – 2:9
 
Platzierungsrunde ( Plätze 5-8 ) :
5. Philipp Kozaris 3:0 – 9:0
6. Lars Peters 2:1 – 6:5
7. Edgar Papikjan 1:2 – 3:6
8. Marcel Derkum 0:3 – 2:9
 
Auszug vom Bericht des Kreises Westmünsterland:
In der B-Schüler-Konkurrenz in Ramsdorf hatte Joscha Dinger (TuB Bocholt) vor Leon Hosh (VfL Ramsdorf) und dem Überraschungsdritten Lennard Schlattmann (Westfalia Gemen) die Nase vorn.

 

 

Volksbank Gemen