"Die Vierte" Spielberichte der Saison 2007/08

Vikt. Heiden III.   -   „Die Vierte“      1 : 4  (1 : 2)
Souveräner Sieg – Mike Rottstegge unglaublich !!

Waren die letzten Siege eher holprig, spielten wir gegen Heiden einen ganz souveränen Sieg heraus. Von der ersten Minute an liessen wir den Ball und Gegner laufen. Das 1 : 0 war nur eine Frage der Zeit, in der 25. min. war es dann soweit nach einem doppelten Doppelpass zwischen Mike Rottstegge und Sebastian Tautz, liess sich letzt genannter die Chance nicht entgehen. Der Ausgleich fiel dann nach der einzigen Unachtsamkeit im ganzen Spiel, als Patrick Dettmar einen Heidener im 16er nur noch mit einem Foul stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Olbing ohne Probleme. Wir spielten trotz des Ausgleichs souverän weiter. In der 40. min. dann wohl das schönste Tor des Tages, als nach einer Kombination zwischen F. Kaenders und Sebastian Tautz, Markus Finke per Seitfallzieher traf. Auch nach der Pause das gleiche Bild, immer wieder schöne Kombinationen. Das 3 : 1 fiel nach einem schönen Flankenlauf von Siggi Ceranski über links, in der Mitte spielten sich die Brüder Thomas und Sebastian den Ball zu. Sebastian krönte seine starke Leistung mit dem 3 : 1. Nach einem Doppelpass zwischen Markus Finke und Frank Kaenders, tauchte Frank alleine vor dem Tor auf und schoss unhaltbar zum 4 : 1 ein.
Besonders zu erwähnen ist an diesem Spieltag Mike Rottstegge, der ungeahnte Offensivstärken an den Tag legte.


Torschützen :   S. Tautz (26), D. Thomzik (10), M. Finke (10), T. Tautz (9),  , K. Homermann(6), F. Kaenders (5), T. Purath (4), M. Lansmann (4), M. Osing (2), M. Grave (2), I. Blanke (1), F. Giesen (1), Ceranski (1), Eigentor (1)

 

„Die Vierte“   -   SV Maria Veen I.   2 : 1 (1 : 0)
Verdienter Sieg !!
 
Bei besten Fußballwetter begann man gegen Maria Veen druckvoll, ohne das sich aber zwingende Torchancen ergaben.
Das 1 : 0 fiel dann als Markus Finke noch am Torwart scheiterte Thomas Tautz aber richtig stand und ohne grosse
Mühen traf (30 min.). Maria Veen konnte durchaus gut mithalten, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden.
Die zweite Halbzeit wurde dann besser, alleine Thomas Tautz tauchte dreimal alleine vor dem gegnerischen Tor auf,
ohne dieses aber zu treffen. Das 2 : 0 fiel dann in der 55. min. Frank Kaenders flankte von der rechten Seite auf
Markus Finke, der im ersten Versuch noch am Pfosten scheiterte aber dann die Nerven behielt und einnetzte.
Auch danach ergaben sich gute Chancen für uns, doch das Tor fiel auf der anderen Seite, als die komplette
Abwehr zu zögerlich agierte und ein Flachschuss im Netz einschlug. Danach konnten wir uns ein mal mehr
bei Sven Heming bedanken, der mindestens zweimal in höchster Not rettete.
 
Torschützen :   S. Tautz (24), D. Thomzik (10), M. Finke (9), T. Tautz (9),  , K. Homermann(6),     T. Purath (4),
                         M. Lansmann (4), F. Kaenders (4), M. Osing (2), M. Grave (2),        
                          I. Blanke (1), F. Giesen (1), Ceranski (1), Eigentor (1)

 


VfL Reken II.   -   „Die Vierte“   0 : 1 (0 : 0)
S. Ceranski – Fussballgott
 
Vor dem Spiel dachten wir mit Reken einen Gegner zu haben, der versucht mitzuspielen, doch weit gefehlt !
Auch diese Mannschaft hatte nichts besseres zu tun als sich mit 10 Mann hinten reinzustellen. Trotzdem
ergaben sich in der ersten Halbzeit Chancen – so auch als Karsten Homermann alleine vor dem Tor auftauchte,
der Ball aber im letzten Moment versprang – oder als Dirk Thomzik sich allein durchsetzte und der Ball knapp
über das Tor ging. Reken war bis dahin ohne Chance, dies lag mit Sicherheit auch am starken Mike Rottstegge,
der Spielmacher Drewes komplett aus dem Spiel nahm oder an Sven Heming, der sämtliche Zweikämpfe für sich
gewann. In der zweiten Halbzeit häuften sich die Chancen für uns, die größte wohl für den starken Marco Lansmann,
als dieser per Hackentrick von Sebastian Tautz mustergültig angespielt wurde. Der anschliessende Schuss von Marco
ging knapp am Tor vorbei. Aber auch Reken hatte jetzt einige Chancen, so als man zwei mal alleine vor Torwart Nitsch
auftauchte, dieser aber mal endlich noch zeigen konnte, dass er nicht alles verlernt hat. Dann die 81. min. Freistoss
Markus Finke auf den Kopf von Marco Lansmann, dessen Kopfball noch mit letzter Mühe von Keeper entschärft
wurde, doch gegen den anschliessenden Nachschuss des überragenden Siggi Ceranski war er machtlos.
 
 
Torschützen :   S. Tautz (24), D. Thomzik (10), M. Finke (8), T. Tautz (8),  , K. Homermann(6),    
                         T. Purath (4), M. Lansmann (4), F. Kaenders (4), M. Osing (2), M. Grave (2),        
                         I. Blanke (1), F. Giesen (1), Eigentor (1)

„Die Vierte“   -   SV Lippramsdorf II.   2 : 2 (1 : 2)
Nitsch patzt – Tabellenführung wohl weg !
 
Wie erwartet stellte sich Lippramsdorf hinten rein, trotzdem schafften wir es In den ersten Minuten
gefährlich nach vorne zu kommen. Alleine Thomas Tautz lief zweimal alleine auf das Tor zu, doch beides
mal konnte er den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Lippramsdorf wurde nach vorne überhaupt nicht
gefährlich und doch gingen sie in der 20. min. in Führung, als Torhüter Nitsch einen Ball mit dem Fuss
vor dem 16er klären wollte, landete der Ball in den Füssen eines Angreifers, dieser liess sich die Chance
nicht nehmen.
Der Ausgleich fiel zum Glück sehr schnell nach einem schönen Pass von S. Tautz überwand
T. Tautz den Keeper flach. In der 40. min. dann ein Aufreger, Frank Giesen liess einen Ball ins Toraus
laufen (bestimmt 30 cm hinter der Linie), doch ein Lippramsdorfer legte den Ball einfach zurück ins
Feld, wo der Stürmer keine Probleme mehr hatte.
In der zweiten Halbzeit rannten wir dann bis zur 83. min. an, M. Osing setzte sich auf der rechten Seite
durch, Pass auf S. Tautz (auch dieser Pass war vorher schon im Aus), Schuss – Abwehr mit der Hand.
Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Kapitano F. Kaenders ohne Nerven zum Ausgleich. Bis zum
Abpfiff hatten wir noch mehrere hundertprozentige Chancen, doch der gute Torwart liess nichts mehr zu.
 
Torschützen :   S. Tautz (24), D. Thomzik (10), M. Finke (8), T. Tautz (8),  , K. Homermann(6),    
                         T. Purath (4),  M. Lansmann (4), F. Kaenders (4), M. Osing (2), M. Grave (2),
                         I. Blanke (1), F. Giesen (1), Eigentor (1)
TuS Velen II.   -   „Die Vierte“    2 : 4 (2 : 1)
Spiel gedreht – Thomzik trifft doppelt !!
 
Gerade einmal 2 Minuten waren gespielt, als eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft zu einem Freistoss führte –
Schmeing verwandelte diesen direkt zur 1 : 0 Führung für Velen. Danach bekamen wir das Spiel besser in den Griff,
doch in der 20 min. wurde ein unnötiger Querpass von Schmeing abgefangen, der spielte schnell in die Spitze, wo
Lanfer unhaltbar zur 2 : 0 Führung einschoss.
Das 2 : 1 für uns fiel als eine Flanke (oder war es doch ein Schuss) von Frank Kaenders immer länger wurde und
nicht unhaltbar bei Velen einschlug. In der Pause fanden Martin Grave und Reinhard Nitsch dann die richtigen Worte,
so dass wir eine ganz andere zweite Halbzeit erlebten, endlich war mehr Zug drin und so fiel das 2 : 2 nach einem
Freistoss von Karsten Homermann – Kopfball des starken M. Osing und Sebastian Tautz steht einmal mehr richtig
und trifft.
In der 70. min. dann das 3 : 2 für uns, einen hohen Querschläger eines Velener Verteidigers verwertete Dirk Thomzik
tatsächlich mit dem Kopf !!!!
Die endgültige Entscheidung fiel dann in der Nachspielzeit, einen langen Ball von Sebastian Tautz nahm
Dirk Thomzik auf und ließ sich die Chance nicht nehmen.
 
Torschützen :   S. Tautz (24), D. Thomzik (10), M. Finke (8), T. Tautz (7),  , K. Homermann(6),    
                         T. Purath (4), M. Lansmann (4), F. Kaenders (3), M. Osing (2), M. Grave (2),  
                          I. Blanke (1), F. Giesen (1), Eigentor (1)
„Die Vierte“   -   RW Deuten II.   6 : 2 (3 : 1)
Steigerung !!! – S. Tautz trifft dreifach !!
Nach den doch zuletzt mäßigen Leistungen zeigten wir uns stark verbessert. Da Deuten sehr tief stand wurde immer wieder über aussen gespielt. So fiel auch das 1 : 0 in der 20. min. eine Flanke wurde von den Deutener nicht weit genug geklärt, so dass Sebastian Tautz einen Oster-montagsschuss ansetzen konnte. Der scheinbar nicht unhaltbare Ausgleich fiel nur wenige Minuten später, doch man liess sich nicht aus der Ruhe bringen. Nach einer schönen Kombination flankte Thomas Tautz auf den mit aufgerückten, starken Frank Giesen, der gekonnt per Kopf zur erneuten Führung einnickte. Eine Traumkombination über mehrere Stationen brachte noch vor der Pause das 3 : 1, letztlich war es erneut Thomas Tautz der mustergültig seinen Bruder Sebastian auf die Reise schickte und der liess dem Keeper keine Chance. Nach der Pause ergaben sich Chancen im Minutentakt. Ein Schuss von Dirk Thomzik konnte nur noch mit letzter Mühe von der Linie gekratzt werden, den Nachschuss beförderte Markus Finke im fallen in die Maschen. Auch nach dem 4 : 2 (unser Torwart stand etwas weit vor seinem Kasten), liess die Konzentration nicht nach, so dass nach einem langen Pass von Frank Kaenders wiederum Sebastian Tautz im zweiten Versuch den alten Abstand wieder herstellte. Seine dritte Torvorlage machte Thomas Tautz kurz vor Schluss, als er den zuvor eingewechselten Thomas Purath bediente, dieser hatte keine Mühe seinen bereits vierten Saisontreffer zu erzielen.
Torschützen :   S. Tautz (23), D. Thomzik (8), M. Finke (8), T. Tautz (7),  , K. Homermann(6),     T. Purath (4), M. Lansmann (4), M. Osing (2), M. Grave (2), F. Kaenders (2),         I. Blanke (1), F. Giesen (1), Eigentor (1)
BW Wulfen   -   "Die Vierte"       1 : 1
Blamable Vorstellung !!!!
Die erste Viertelstunde war ganz ansehnlich, danach wurde es von Minute zu Minute schlechter. Selbst die 1 : 0 Führung
in der 25. min. durch einen schönen Lupfer aus gut 25 m durch Markus Finke brachte nicht die Sicherheit einen solchen
Gegner an die Wand zu spielen. Unkonzentriertheiten, wenig Laufbereitschaft und kein Zweikampfverhalten bei den meisten Spielern führten dazu das Wulfen gut mitspielen konnte. Auch Torhüter D. Nitsch war davon betroffen, als er einen harmlosen Ball nicht kontrollieren konnte, zum Glück grätschte Daniel Busch in höchster Not den Ball noch zur Ecke. In der 75. min. wurde ein Wulfener vom Platz gestellt - auch diese Vorlage konnten wir nicht nutzen - der Wulfener Torwart brauchte in der zweiten Halbzeit nur bei sehr harmlosen Flanken eingreifen, einen Schuss musste er nicht halten. So kam es wie es kommen musste, ein Wulfener
wurde in einer nicht brenzligen Situation in der 88. min. in der Ecke vom 16er unsanft attackiert - Elfmeter und das 1 : 1.
SG Borken II.   -   „Die Vierte“         0 : 0
Trotz Überzahl – kein Sieg
 
Die erste Chance in diesem Spiel ergab sich nach schönen Pass von Frank Kaenders, doch Dirk Thomzik konnte keinen Druck mehr hinter den Ball bringen, so dass er am Borkener Keeper scheiterte. Dann die 20 min. Sebastian Tautz wird von hinten gehalten, Rot für den Borkener. Leider konnten wir diese Überzahl bis zur Halbzeit nicht nutzen. Auch nach der Pause wurde es nicht besser, im Gegenteil Borken tauchte zweimal frei vor Detlef Nitsch auf, doch dieser konnte beides mal parieren. Nur kurze Zeit später eine Ecke von Borken, den Ball liess D. Nitsch fallen, ein Borkener nutzte die Chance um den Ball reinzustochern, ein reguläres Tor, doch zum Glück für uns entschied der Schirri auf Freistoss. Natürlich ergaben sich auch noch für uns grosse Chancen, doch diese wurden alle mehr oder weniger kläglich vergeben. Am Ende musste man den Borkener zustimmen, dass diese Punkteteilung gerecht war.
 
Torschützen :   S. Tautz (20), D. Thomzik (8), T. Tautz (7),  M. Finke (6), K. Homermann(6), T. Purath (3), M. Lansmann (4),
                         M. Osing (2), M. Grave (2), F. Kaenders (2), I. Blanke (1), Eigentor (1)
 

 „Die Vierte“   -   Vikt. Heiden II.   2 : 1 (1 : 1)
BIG Point – Führung ausgebaut ! Matze Weddeling stark !!
 
Die ersten drei Spiele der Rückrunde sind gelaufen und trotz der Niederlage gegen Marbeck können wir insgesamt einen Punkt mehr verbuchen wie in der Hinrunde, wo wir mit drei Unentschieden starteten. Eine taktische Meisterleistung unseres Trainers und eine Mannschaft mit unbedingten Willen waren gegen Heiden entscheidend. Mit einer eher defensiv ausgelegten Taktik ging das Spiel los. Man merkte den Heidenern ihren Siegeswillen an, doch zählbares sprang zuerst dabei nicht heraus. Ein von der halb linken Seite von Sebastian Tautz geschlagener Freistoss und der darauf folgende Querpass seines Bruders Thomas brachte in der 20 min. das 1 : 0 für unsere Farben – Dirk Thomzik vollendete ohne grössere Probleme.
Dies schockte zunächst die Heidener. Der hochgelobte Stürmer Gollenia war bei unseren Manndeckern Sven Heming und Mike Rottstegge sehr gut aufgehoben. In der 30. min dann aber doch der Ausgleich, im Anschluss an eine Ecke waren sich drei unserer Spieler nicht einig, wer denn jetzt den Ball wegschlagen soll – ein Heidener sagte Danke und schoss unhaltbar ein. Jetzt waren wir geschockt, erst kurz vor dem Seitenwechsel ergaben sich wieder Chancen für uns. Zweimal hatte Thomas Tautz die Möglichkeit uns wieder in Front zu bringen, doch beide Schüsse verfehlten ihr Ziel und ein Freistoss vom guten Karsten Homermann wurde vom Heidener Keeper sensationell gehalten. Die ersten Minuten nach der Halbzeit gehörten wieder den Heidenern. Die grösste Chance ergab sich für Gollenia, als er frei vor Detlef Nitsch auftauchte, dieser konnte den Schuss aber noch an den Pfosten lenken. Erst nach zwanzig Minuten ergaben sich wieder Chancen für uns, ein Schuss von Dirk Thomzik wurde auf der Linie geklärt und eine Hereingabe von Karsten Homermann wurde im letzten Moment abgefangen, hier hätte er besser selber schiessen sollen. In der 88. min. dann die Entscheidung ein genialer Pass über 60 Meter von unserem starken Libero Martin Grave auf Thomas Tautz, der liess sich die Chance nicht nehmen und überwindet mit einem Schuss Heidens Schlussmann. Ebenfalls eine starke Partie an diesem Sonntag lieferte Matthias Weddeling, der uns hoffentlich nicht das letzte Mal geholfen hat !!
 
 
Torschützen :   S. Tautz (20), D. Thomzik (8), T. Tautz (7),  M. Finke (6), K. Homermann(6),     T. Purath (3), M. Lansmann (4), M. Osing (2), M. Grave (2), F. Kaenders (2),         I. Blanke (1), Eigentor (1)
VFL Ramsdorf II.   -   „Die Vierte“   2 : 2 (2:0)
Rückstand aufgeholt !!!
 
Ein schlecht bespielbarer Ascheplatz und ein komisch pfeifender Schirri führten dazu, dass das Fussball spielen nicht wirklich Spaß machte. Da die Redaktion selber nicht da war, hier nur kurz die wichtigsten Szenen. Das 1 : 0 für Ramsdorf fiel aus einer Abseitsposition, der Ramsdorfer Spieler war mindestens 5 Meter im Abseits. Dadurch das bei uns nichts zusammenlief fiel dann auch das 2 : 0 vor der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit legte die Truppe einmal mehr ihre gute Moral an den Tag und kam nach Vorlage von Sebastian Tautz durch Marco Lansmann zum Anschlusstreffer. Der Ausgleich fiel dann nach einem schönen Solo von Martin Grave, der Ball kam irgendwie zu Sebastian Tautz, der den Ball über die Linie beförderte. Ein Ramsdorfer wurde noch mit Rot vom Platz geschickt. Leider wurden einige gute Chancen nicht verwertet. Eine gute Partie machte Sven Stege !
 
 
Torschützen :   S. Tautz (20), D. Thomzik (7), M. Finke (6), T. Tautz (6), K. Homermann(6),     T. Purath (3), M. Lansmann (4), M. Osing (2), M. Grave (2), F. Kaenders (2),         I. Blanke (1), Eigentor (1)
„Die Vierte“   -   FC Marbeck I.   0 : 1 (0 : 1)
Serie gerissen – erste Niederlage überhaupt !!!
 
Nun hat es auch uns erwischt, zum Auftakt der Rückrunde mussten wir die erste Niederlage seit unserer Gründung hinnehmen. Ohne Martin Grave, der morgens zum zweiten Mal Vater wurde und nach der frühen Verletzungsbedingten Auswechslung von Dirk Thomzik konnte man uns die Umstellungen  anmerken.

Die Marbecker kauften uns von der ersten Minute an den Schneid ab, gingen konsequenter in die Zweikämpfe und kamen so nach 10. Min. zu ihrer ersten Chance, hier scheiterte Stefan Bröring aus kurzer Distanz noch an Detlef Nitsch. In der 20. min. waren die Marbecker dann erfolgreicher, nach einem Ballverlust in der Abwehr konnte der Ball nicht mehr geklärt werden, ein Schuss landete abgefälscht im hinteren Toreck.

Auch danach konnten wir bis zu Halbzeit nur einen einzigen gescheiten Angriff fahren, doch der Kopfball von Matthias Osing verfehlte sein Ziel. Nach der Pause sahen wir uns dann dem starken Gegenwind entgegen und der Platz wurde durch den Regen immer unbespielbarer, trotzdem waren wir nun besser im Spiel. Es ergaben sich einige gute Chancen, doch so richtig zwingend waren diese auch nicht. Aufgrund der starken ersten Halbzeit von Marbeck und der wenigen Chancen für uns geht der Sieg der Marbecker in Ordnung. Nun heisst es am Sonntag in Ramsdorf zu punkten um die alleinige Tabellenführung über Weihnachten zu behalten.

Torschützen :   S. Tautz (19), D. Thomzik (7), M. Finke (6), T. Tautz (6), K. Homermann(6),     T. Purath (3), M. Lansmann (3), M. Osing (2), M. Grave (2), F. Kaenders (2),    I. Blanke (1), Eigentor (1)


„Die Vierte“   -   SW Lembeck II   2 : 1  (1 : 0)
Hinrunde unbesiegt beendet !!!!
 
Auf ihrer Internetseite hatte Lembeck angekündigt uns schlagen zu wollen, dementsprechend engagiert begannen sie ihr Spiel, trotz des frühen Rückstandes in der 5. min. Bei einem Freistoss stellte Lembeck einen Mann auf die Linie, dies bewog Marco Lansmann sich direkt vor dem Torhüter zu positionieren, beim Schuss von Sebastian Tautz, ließ Marco zur zusätzlichen Behinderung den Ball durch die Beine, so dass dieser im Netz einschlug.
Kurze Zeit später hatte dann wiederum Sebastian Tautz Gelegenheit den Vorsprung ausbauen, doch anstatt den von Dirk Thomzik vorgelegten Ball direkt zu nehmen, nahm Sebastian den Ball an, dies liess dem Torwart die Gelegenheit noch zu reagieren. Wiederum die vorgenannten Akteure waren an der nächsten Großchance beteiligt, wieder flankte Dirk Thomzik, diesmal hielt Sebastian Tautz seinen Kopf hin, doch sein Kopfball sprang aus dem Innenpfosten wieder heraus. Lembeck hielt weiterhin gut dagegen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Dies lag mit Sicherheit auch an Mike Rottstegge, der das erste Mal von Anfang an in der Abwehr aufgestellt wurde und Ingo Blanke im defensiven Mittelfeld. In der Halbzeitpause brauchte Ralf Häling seiner Truppe nichts sagen, bis dahin hatte die Truppe endlich mal wieder ihr Potenzial abgerufen. In der zweiten Halbzeit agierte man weiterhin konzentriert, so dass sich nun Chancen im Minutentakt ergaben. Nach einer Ecke von Markus Finke bekamen die Lembecker in den Ball nicht aus dem 16er, der Ball sprang Marco Lansmann vor die Füsse, dieser krönte seine sehr gute Leistung mit dem 2 : 0, 70. min. Nach einer Traumkombination hätte es 3 : 0 heissen müssen, doch Markus Finke zielte zu genau und der Ball verfehlte sein Ziel um Zentimeter. Nach einer misslungenen Abseitsfalle kam Lembeck in der 86. min. noch zum Anschlusstreffer
Nach dem Spiel ernteten die Spieler den Applaus der Edelfans, endlich mal wieder eine gute Leistung.
 
Torschützen :   S. Tautz (19), D. Thomzik (7), M. Finke (6), T. Tautz (6), K. Homermann(6),  T. Purath (3), M. Lansmann (3), M. Osing (2), M. Grave (2), F. Kaenders (2),  I. Blanke (1), Eigentor (1)
 
 
 
 
 
FC Rhade II.   -   „Die Vierte“   1 : 2 (0 : 1)
 
Gewonnen – abhaken !!! – „Abseitsfestival“
 
Wieder einmal taten wir uns schwer gegen einen Gegner aus dem Tabellenkeller. Auf dem schwer bespielbaren Ascheplatz kam von Anfang an kein gutes Spiel auf, immer wieder verloren wir den Ball unnötig, aber auch von Rhade kam nicht viel. Trotzdem hatten wir in der ersten Halbzeit nach langen Bällen einige Chancen, die aber nicht konsequent genutzt wurden. In der 30. min. dann wurde Sebastian Tautz nach schönen Anspiel vom Torwart klar von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Karsten Homermann sicher. Das wars dann aber auch mit der ersten
Halbzeit. Auch die zweite Halbzeit wurde nicht wesentlich besser, was den Schiedsrichter wohl dazu veranlasste immer mehr in den Mittelpunkt zu rücken, fast jeder Ball der ansatzweise in die Spitze gespielt wurde, pfiff er als Abseits ab. Das 2 : 0 für uns konnte selbst der Schirri aber in der 70. min. nicht verhindern, schöner Seitenwechsel von Frank Kaenders auf Dirk Thomzik, der flankt in die Mitte, wo Sebastian Tautz einmal mehr zur Stelle war. Das klare 3 : 0 wurde vom „umsichtigen“ Schiedsrichter nicht anerkannt, obwohl der Ball meilenweit hinter der Torlinie war. So wurde es ab der 86. min. noch mal eng, als Rhade aus klarer Abseitsstellung das 2 : 1 machte.
 
Torschützen :   S. Tautz (18), D. Thomzik (7), M. Finke (6), T. Tautz (6), K. Homermann(6), T. Purath (3),
                        M. Osing (2), M. Lansmann (2),  M. Grave (2), F. Kaenders (2), I. Blanke (1), Eigentor (1)
 

„Die Vierte“   -   GW Barkenberg   4 : 2 (2 : 1)
30 Sieg im 35 Spiel !!!
 
Mit Beginn des Spieles waren wir hellwach, gewannen früh die Zweikämpfe und kamen schnell zu unseren ersten Chancen. In der 12. Minute war es Matthias Osing, der sich über rechts durchsetzte und maßgenau auf Markus Finke flankte, dieser ließ dem Torwart keine Chance und netzte zum 1:0 ein. Dann die 25. min., hier setzte sich der starke Frank Kaenders auf rechts durch, seine Flanke (oder war es ein Torschuss) flog an Freund und Feind zum 2 : 0 in die gegnerischen Maschen. Nach dieser Führung kam ein unerklärlicher Bruch ins Spiel, wir ließen uns von der gegnerischen Hektik anstecken. So auch Torwart Detlef Nitsch, der eine Ecke schon sicher in seinen Händen glaubte, doch der Angreifer war schneller und köpfte an ihm vorbei ins Netz (Torwartfehler !!). Zur Überraschung aller entschied der Schirri auf Foulspiel, doch anstatt jetzt wach zu werden, blieben wir unkonzentriert. Ein Konter hätte dennoch die Entscheidung bringen müssen, doch Thomas Tautz zögerte im Abschluss. Im Anschluss fiel das 2 : 1, auch höchst umstritten, Detlef Nitsch hatte den Ball noch vor der Linie erwischt, der Schirri wollte aber wohl nicht noch einmal für uns entscheiden. Nach der Halbzeit machte der Gegner Druck und kam so auch zum 2 : 2. Erst jetzt wurden wir wieder wacher, dies lag auch wohl daran, dass der Gegner immer unfairer in die Zweikämpfe ging. In der 75. min. wurden wir belohnt, einen Todespass von Dirk Thomzik konnte Thomas Tautz zum viel umjubelten 3 : 2 nutzen. Nach einer Traumkombination über mehrere Stationen war es in der 78. min. Sebastian Tautz der auf Dirk Thomzik querpasste, dieser hatte keine Mühe mehr für die Entscheidung zu sorgen. So kamen wir im 35. Spiel seit unserer Gründung zu unserem 30. Sieg.
 
Torschützen :   S. Tautz (17), D. Thomzik (7), M. Finke (6), T. Tautz (6), K. Homermann(5), T. Purath (3), M. Osing (2), M. Lansmann (2),
                         M. Grave (2), F. Kaenders (2),         I. Blanke (1), Eigentor (1)
 

 

Westf. Gemen III.   - „Die Vierte“   1 : 4   (1 : 2)
 

Thomas Purath mit dem 50. Tor der Saison !!!
 Gegen unsere Dritte, tat man sich wie in den zwei vorangegangen Spielen wieder schwer, trotz der frühen Führung in der 5. min. Siggi Ceranski hatte geflankt in der Mitte bekamen die Abwehrspieler den Ball nicht weg, Thomas Tautz ließ sich die Chance zum 1 : 0 für uns nicht nehmen und traf unhaltbar für Björn Hellenkamp. In der Folgezeit hatte die Dritte drei Grosschancen M. Rehmann scheiterte zweimal am Torsteher Nitsch und R. Sieverding traf aus kürzester Distanz nur das Aussennetz. Das 2 : 0 für uns fiel als Schalke Fan Björn Hellenkamp (Neuer lässt grüssen) einen Abwurf genau in die Füsse von Thomas Tautz warf, der braucht in der Mitte nur noch seinen Bruder Sebastian bedienen. Trotz des Rückstandes gab sich die Dritte nicht auf und kam noch vor der Pause zum Anschlusstreffer, als T. Schwerhoff mustergültig auf H. Omeirat flankte und dieser mit dem Kopf das 2 : 1 einnickte.

Nach der Pause wurde es bei uns besser, doch erst wieder eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Hintermannschaft brachte das 3 : 1. Thomas Tautz traf den Pfosten, anschliessend hätte der Ball lange rausgeschlagen werden können, doch Sebastian Tautz stand richtig und brauchte bei einem Abwehrversuch nur noch den Fuss hinhalten. Das 50. Tor für uns fiel dann erst kurz vor Schluss. Einen Kopfball von Thomas Tautz konnte der immer stärker werdende Hellenkamp noch abwehren, doch gegen den anschliessenden Nachschuss von Thomas „Paule“ Purath war auch er machtlos. Gegen den nächsten Gegner Barkenberg müssen wir uns auf jeden Fall steigern, um den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen.

Torschützen :   S. Tautz (17), D. Thomzik (6), M. Finke (5), K. Homermann(5),T. Tautz (5),     T. Purath (3), M. Osing (2), M. Lansmann (2),

                       M. Grave (2), I. Blanke (1),  F. Kaenders (1), Eigentor (1)


 

 

 „Die Vierte“   -   Viktoria Heiden III.   5 : 1 (1 : 0)
 
Serie auf 33 Spiele ohne Niederlage ausgebaut !!!

Ohne die beiden Tautz Brüder und Frank Kaenders, dafür mit Thomas Purath und Patrick Dettmar begannen wir diese Partie. Von Anfang an spielte man gegen eine ersatzgeschwächte Heidener Mannschaft zu hektisch teilweise sorglos. Eine von Markus Finke getretene Ecke wurde in der 25. min. durch Karsten Homermann mit dem Hinterkopf zum 1 : 0 verwertet. Trotz dieser Führung ermöglichten wir den Heidenern immer wieder Konterchancen, hier musste unser Torwart Detlef Nitsch dreimal in höchst brisanten Situationen retten. Pech hatte Markus Finke noch mit einem Lattenschuss – das wars aber auch mit der ersten Halbzeit. Für die zweiten 45. min. hatte man sich eine Menge vorgenommen – doch der Schuss ging nach hinten los. Martin Grave vertändelte in der 55. min. einen Ball, dieser wurde schnell in die Spitze gespielt und bedeutete den Ausgleich. Doch was ein Grave ist, der lässt so was nicht auf sich sitzen. Bei seinem Schuss in der 63. min. war zwar ein Heidener noch am Ball doch dies tat seiner Freude keinen Abbruch. Nun spielte man gefälliger, dass 3:1 besorgte nach schöner Vorlage durch Marco Lansmann der eingewechselte Sebastian Tautz (76. min.),

Das 4 : 1 besorgte wieder Karsten Homermann, als er einen Ball eines Heidener abfing und gekonnt vollendete. Das schönste Tor des Tages fiel dann in der 90. min. als man den Ball über mehrere Stationen direkt spielte, den entscheidenden Ball spielte dann Karsten Homermann und Markus Finke zog direkt zum 5 : 1 ab. Ein besonderes Lob seines Gegenspielers erhielt noch Thomas Eickhoff nach dem Schlusspfiff : „ Du warst in den paar Minuten gefährlicher, als mein vorheriger Gegenspieler (Siggi Ceranski) in den vorangegangenen 80 min.!!!“

 Torschützen :   S. Tautz (15), D. Thomzik (6), M. Finke (5), K. Homermann(5),T. Tautz (4),  T. Purath (2), M. Osing (2),

                         M. Lansmann (2), M. Grave (2), I. Blanke (1),  F. Kaenders (1), Eigentor (1)


SV Maria Veen I.   -   „Die Vierte“     1 : 3 (1 : 1)
 
Glücklicher Sieg –SPITZENREITER !!!
 
Nach diesen 90 min. war man sich schnell einig, dass heute auch eine Niederlage nicht unverdient gewesen wäre, doch wer oben steht hat das nötige Glück. Von Beginn an war der Gegner agressiver und beweglicher, doch die erste Chance hatten wir, als Dirk Thomzik eine Flanke von Markus Finke nur knapp verpasste. Eine von Thomas Tautz getretene Ecke auf den kurzen Pfosten verwertete Marco Lansmann am kurzen Pfosten gekonnt mit dem Kopf zum 1 : 0 eigentlich optimal, doch ein ums andere Mal tauchten die flinken Stürmer vor dem von Simon Eichholz gehüteten Tor auf. Doch ein Abseitstor in der 37. min. sollte erst den Ausgleich bedeuten. Mindestens fünf Meter stand Tschiri (Maria Veen) im Abseits, doch dies erkannte der Schirri (der Mittelkreis war an diesem Tag sein Aufenthaltsraum) nicht. Kurz nach diesem umstrittenen Ausgleich hatte Thomas Tautz dann die Chance zum 2 : 1, doch der platzierte Schuss landete am Innenpfosten. Nach der Pause überschlugen sich dann die Ereignisse. Maria Veen stand bestimmt 5 mal alleine vor Simon Eichholz, doch dieser brauchte nicht einzugreifen, denn alle Schüsse, auch aus kürzester Distanz, landeten neben dem Tor. Die Gemener Zuschauer mussten zu dieser Zeit mit der ersten Niederlage rechnen, erst recht als der Schirri Matthias Osing zu unrecht mit gelb-rot vom Platz stellte. Doch die Reaktion der Mannschaft danach war sensationell – erst jetzt war Kampfgeist und Wille zu erkennen, der in der 75 min. nach Vorlage von Karsten Homermann belohnt wurde. Sebastian Tautz zog aus 20 Metern ab – Unterkante Latte - Traumtor. Die Entscheidung fiel dann sechs Minuten vor Schluss als Marco Lansmann Thomas Tautz schickte, dieser lief von der Mittellinien an alleine aufs Tor zu und behielt die Nerven. Nun sind wir am  Sonntag gegen Heiden III. (die bereits Mannschaften von oben besiegen konnten) als Spitzenreiter gefordert.

 

Torschützen :   S. Tautz (14), D. Thomzik (6), M. Finke (4), T. Tautz (4), K. Homermann(3),    T. Purath (2), M. Osing (2), M. Lansmann (2), M. Grave (1), I. Blanke (1),   F. Kaenders (1), Eigentor (1)


„Die Vierte“   -   VfL Reken II.     4 : 1 (1 : 0)
 
Dreimal Dirk „Zecke“ Thomzik – 6. Sieg in Folge !!!
 
Gegen den Mitaufsteiger wurde es die erwartet schwere Partie. Die Mannschaft von Pedro Aguilar machte von Anfang an Druck und wurde fast dafür belohnt, doch ein Fernschuss landete zum Glück für nur an der Latte. Besonders Rekens Spielmacher Drewes wurde immer wieder gesucht, doch Frank Kaenders hielt läuferisch stark dagegen. Dann die 25. min. ein Pass von Sebastian Tautz auf Dirk Thomzik, der den Ball mit etwas Glück noch am Gegenspieler vorbei legt – Schuss Tor !!! Trotz des Tore fanden wir auch danach nicht zu unserem gewohnten Spiel. So ging es mit einem 1 : 0 in die Pause. Nach der Pause mussten die Rekener ihrem hohen Tempo Tribut zollen, so dass wir immer mehr Chancen erhielten.

Die 55. min. brachte dann das 2 : 0, Pass von Thomas Tautz auf Dirk Thomzik, der direkt ins kurze Eck. Eine Nachlässigkeit eines Spielers wurde in der 60. min. bestraft und so wurde es noch mal spannend, doch mit dem 3 : 1 durch Sebastian Tautz, nach einem Flugkopfball von Markus Finke, den der Torhüter noch abwehren konnte, wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Das dritte Tor durch Dirk Thomzik in der 80. min., vorbereitet durch Sebastian Tautz brachte dann die endgültige Entscheidung.

 Torschützen :   S. Tautz (13), D. Thomzik (6), M. Finke (4), T. Tautz (3), K. Homermann(3),    T. Purath (2), M. Osing (2), M. Lansmann (1), M. Grave (1), I. Blanke (1), F. Kaenders (1), Eigentor (1)

 

SV Lippramsdorf II.   -   „Die Vierte“    1 : 3 (0 : 3)
 
30. Pflichtspiele ungeschlagen !! Thomas Tautz mit drei Scorerpunkten !!!
 
 
Auf dem ungewohnten, kleinen Ascheplatz in Lippramsdorf taten wir uns in der Anfangsphase relativ schwer. Die Lippramsdorfer machten die Räume eng, so dass oft nur Befreiungsschläge für Entlastung sorgten. Nach einer Viertelstunde hatten wir uns besser auf den Platz und den Gegner eingestellt und so kamen immer öfter schöne Spielzüge zustande. Eine von Thomas Tautz in der 20 min. geschlagene Ecke brachte dann aber das 1 : 0 für unsere Farben, Markus Finke stand am kurzen Pfosten goldrichtig und liess den Torwart keine Chance. Nur 8. min. später spielte Thomas Tautz auf der halbrechten Position Dirk Thomzik frei, dieser zog direkt ab und der Ball landete unhaltbar, flach im linken Torreck zum

2 : 0 für uns. In der Folgezeit kombinierten wir ein ums andere Mal hervorragend, doch erst wiederum eine von Thomas Tautz geschlagene Ecke in der 40 min. brachte das 3 : 0, diesmal stand Sebastian Tautz goldrichtig. Nach der Pause hätten wir dann in zwei Situationen den Sack zumachen müssen, doch wir scheiterten zweimal alleine vor dem Gehäuse. Lippramsdorf gab sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen und wurde in der 83. min. für ihr Bemühen belohnt, als Torsteher Detlef Nitsch eine Ecke falsch einschätzte und der Stürmer nur noch den Kopf hinhalten musste. Am Ende war man froh auch in Lippramsdorf bestanden zu haben, denn auf diesem Platz werden noch einige andere Mannschaften Federn lassen.

 

Torschützen :   S. Tautz (12), M. Finke (4), T. Tautz (3), , D. Thomzik (3), T. Purath (2), M. Osing (2), M. Lansmann (1), K. Homermann (3), M. Grave (1), I. Blanke (1), F. Kaenders (1), Eigentor (1)
 
 
 
"Die Vierte“   -   Tus Velen II.     6 : 0 (3 : 0)
 
Vierter Sieg in Folge – weiter ungeschlagen !!!

Gegen Velen erwischten wir einen Start nach Maß, bereits in der zweiten Minute wurde eine scharfe Hereingabe von Fr ank Kaenders von einem Velener ins eigene Tor befördert. Danach ergaben sich Torchancen im Minutentakt. Doch erst in der 35. min. konnten wir auf 2 : 0 erhöhen, nach einer Flanke vom starken Thomas Eickhoff liess sich Sebastian Tautz nicht zweimal bitten. Nur fünf Minuten später netzte unser Libero Martin Grave nach schöner Vorlage von Sebastian Tautz zum ersten Mal in dieser Saison ein. Weitere Grosschancen besaßen Dirk Thomzik (Pfostenschuss), Martin Grave (Latten-schuss) und Markus Finke dessen Torschuss kurz vor der Torlinie geblockt wurde. In der zweiten Halbzeit war es dann Karsten Homermann in der 60 min. der mit einem direkt verwandelten Freistoss uns mit 4 : 0 in Front brachte. Zehn Minuten später war es wiederum Karsten, als er nach Vorlage von Dirk Thomzik, den Torwart zum 5 : 0 überlupfte. Das 6 : 0 fiel erst in der 88. min. nach einer muster- gültigen Vorlage von Thomas Tautz stand sein Bruder Sebastian richtig. Auch zu erwähnen ist einmal mehr der starke Sven Heming, der hinten ein ums andere mal in heiklen Situationen klärte. Zudem kam Velen in der Schlussphase noch zu drei sehr guten Möglichkeiten, doch hier konnte unser Torwart sich endlich auch mal auszeichnen. Mit Daniel Strunk und Ralf Häling wurden nun die Spieler 22 + 23 in dieser Saison eingewechselt.
 
Torschützen : S. Tautz (11), T. Tautz (4), M. Finke (3), D. Thomzik (2), T. Purath (2), M. Osing (2), M. Lansmann (1), K. Homermann (3), M. Grave (1), I. Blanke (1), F. Kaenders (1), Eigentor (1)
 

 


„Die Vierte“   -   BW Wulfen II..     8 : 0  (3 : 0)
Kantersieg gegen harmlosen Gegner !!! Tautz Festival !!!
Konzentriert ging man von der ersten Minute gegen diese II. Mannschaft an, doch schnell sollte sich herausstellen, dass dieser Gegner keine Chance gegen uns hatte.

1 : 0  Ingo Blanke, nach Lattenschuss von Thomas Tautz (8 min.)
2 : 0  Sebastian Tautz, nach Kopfball Vorlage Karsten Homermann (20 min.)
3 : 0 Markus Finke, nach schöner Kombination mit Sebastian Tautz (28 min.)
4 : 0  Thomas Tautz, nach Pass von Martin Grave
5 : 0 Sebastian Tautz, auf Vorlage von Dirk Thomzik und Markus Finke
6 : 0 Thomass Tautz, Vorlage Sebastian Tautz
7 : 0 Sebastian Tautz, nach einem Fallrückzieher von Markus Finke
8 : 0 Sebastian Tautz, nach einem fulminanten Schuss von Marco Lansmann
Fazit : So leicht wird es in dieser Liga nicht noch einmal !!!

RW Deuten II.   -   „Die Vierte“     0 : 7  (0 : 3)
Serie hält !!!  Mittlerweile 28. Spiele ungeschlagen !!!
An diesem Sonntag mussten wir mit K. Homermann, M. Lansmann und I. Blanke wiederum drei Spieler ersetzen, doch im Moment ist ganz egal wer bei uns aufläuft, es klappt !

0 : 1 Frank Kaenders, im Nachschuss eines Elfmeters, vorher Foul an T. Tautz (20 min.)
0 : 2 Markus Finke, nach schöner Vorlage von Dirk Thomzik (25 min.)
0 : 3 Thomas Tautz, wieder Vorlage von Dirk Thomzik (35 min.)
0 : 4 Thomas Tautz per Seitfallzieher, nach Flanke von Martin Grave
0 : 5 Matthias Ostin per Kopf, nach schöner Flanke von Markus Finke
0 : 6 Markus Finke, nach Vorlage von Siggi Ceranski
0 : 7 Thomas Purath volley, nach Flanke von Martin Grave
Mit der Einwechslung von Thomas Eickhoff kam bereits der 21. Spieler zum Einsatz


Torschützen : S. Tautz (9), T. Tautz (4), M. Finke (3), D. Thomzik (2), T. Purath (2), M. Osing (2),  T. Purath (2), M. Lansmann (1), K. Homermann (1), , I. Blanke (1), F. Kaenders (1)

 

Samstag, 01.09.07 "Die Vierte"   - SG Borken II.   3 : 0  (0 : 0)
 

Gegen die II. von Borken fehlten uns mit M. Finke, M. Osing, S. Tautz, D. Busch, M. Lansmann gleich fünf Spieler, die in der Vorwoche noch zur ersten Elf gehörten. Doch durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung fiel dies nicht auf. In den ersten Minuten musste sich die neu formierte Truppe erst finden, so dass Borken zu der ersten Grosschance durch Zico Siek kam, dieser zielte aber zum Glück drüber. In der ersten Halbzeit bestimmten wir das Spiel ohne uns zwingende Torchancen zu erspielen. Dies sollte sich nach der Halbzeit ändern. Auf Vorlage des starken Siggi Ceranski traf Karsten Homermann in der 55. min. zum 1:0, hierbei sah Borkens Keeper nicht gerade gut aus. Wiederum nur 10 min. später, Traumkombination über rechts, Ablage mit der Brust von S. Ceranski, Torschuss Dirk Thomzik 2 : 0. Dann wurden Peter Tembrink (DANKE Peter) und Thomas Purath eingewechselt.

Erst rückte sich Peter Tembrink die Hose zurecht, dann ein Traumpass auf "Paule" Purath. Sein erster Ballkontakt ...Tor, das nennt man effektiv. Zu seinem Debüt in der IV. kam ebenso noch  Christian Beiring, der direkt erst mal die gelbe Karte nach 10 Sekunden sah. Auf die Frage, was die Redaktion über das Spiel berichten sollte, antwortete Siggi Ceranski : "Schreib nur 11 (14) geile Typen"

Torschützen : S. Tautz (4), D. Thomzik (2), M. Lansmann (1), M. Osing (1), K. Homermann (1), T. Purath (1)

 

Sonntag, 26.08.07 Vikt. Heiden II.   -   "Die Vierte"    3 : 3   (1 : 1)
 

Gegen den Absteiger der Vorsaison fehlten mit Dirk Thomzik, Frank Kaenders gleich zwei Stammspieler und Sven Stege ersetzte Detlef Nitsch. So musste Interimstrainer Reinhard Nitsch einige Umstellungen vornehmen, doch die Mannschaft spielte sehr gut mit.

Chancen ergaben sich somit zwangsläufig, leider traf Sebastian Tautz mit einem Kopfball nur die Latte und später Markus Finke zur den Pfosten. In der der 25 min. ging man dann überraschend in Rückstand, doch dieser wurde von Marco Lansmann nur 10 min. später ausgeglichen, zweimal scheiterte er am Torwart, erst der dritte Versuch klappte. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. In den zweiten 45 min. lief erst einmal gar nichts mehr zusammen, so lag man dann auch auf einmal mit 1:3 hinten, doch nun zeigte die Truppe einmal mehr Moral und kam durch ein Tor von Sebastian Tautz wieder heran.

Nur kurze Zeit später der Ausgleich, Freistoss von der halbrechten Seite von Karsten Homermann mit links, Matthias Osing schraubt sich hoch und trifft mit einem wunderschönen Kopfball . Wie der Redaktion mitgeteilt wurde war nach dem Ausgleich durchaus die Chance da, das Spiel noch zu gewinnen, z. B. als Karsten Homermann kurz vor Schluss seine grösste Chance ausließ und den Ball nur knapp am Heidener Tor vorbei schob.

Ihr sehr ordentliches Debüt feierten Mike Rottstegge im halblinken Mittelfeld und Thomas Purath im Sturm.

Torschützen : S. Tautz (4), D. Thomzik (1), M. Lansmann (1), M. Osing (1)

 

Sonntag, 19.08.07 "Die Vierte" - VFL Ramsdorf II.    2 : 2  (0:2)
 

Wieder ging es gegen einen Aufstiegsaspiranten. Die ersten zwanzig Minuten hatten wir im Griff, bis Frank Kaenders einen zu kurzen Rückpass auf seinen Keeper spielte. Der Ramsdorfer Klumjan ging dazwischen und hatte keine Mühe die Kugel einzuschieben. Nur 8 min. später führte ein unberechtigter Freistoss zum 0:2. Markus Kreilkamp traf über die Mauer ins obere rechte Tordreieck. Bis zur Pause geschah dann nicht mehr viel. In der Halbzeitpause schworen wir uns dann, uns gegen die erste Niederlage nach unserer Gründung zu wehren. In der 50 min. war es dann auch soweit, nach einem schönen Kopfball von Martin Grave liess sich Sebastian Tautz alleine vor dem Torwart nicht die Chance entgegehen und markierte den Anschlusstreffer. Nur 8 min. später tanzte Sebastian Tautz mehrere Spieler bis zur Aussenlinie aus, passte schön zurück, wo Dirk Thomzik keine Mühe hatte und zum Ausgleich traf. Danach traf Dirk auch noch den Pfosten, ein Schuss von Thomas Tautz wurde kurz vor der Torlinie geklärt und Markus Finke zögerte zu lange als er in aussichtsreicher Position 11 Meter vor dem Tor stand. Aber auch Ramsdorf hatte noch zwei gute Möglichkeiten, so dass dass Unentschieden doch wohl in Ordnung geht. Erwähnen muss man noch unsere zwei Manndecker Sven Heming und Matthias Osing, die beide eine sehr gute Partie lieferten.

Nun geht es gegen Heiden II. wo man gleich auf mehrere Stammspieler verzichten muss, aber wir sind uns sicher auch hier wieder eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen.

Torschützen : S. Tautz (3), D. Thomzik (1)

Sonntag, 12.08.07 FC Marbeck I.   -   „Die Vierte“     2 : 2
 

Gegen den selbsternannten Aufstiegsaspiranten aus Marbeck, hielten wir von Anfang an gut dagegen. Die richtig erste Torchance des Spiels hatte allerdings Marbeck, als ein Stürmer alleine vor Detlef Nitsch auftauchte, dieser aber parieren konnte. Wir kombinierten immer wieder recht ansehnlich, doch in der 35. min war es ein von Markus Finke getretener Freistoss auf den Kopf von Sebastian Tautz, der uns mit einem Flugkopfball mit 1 : 0 in Führung brachte. Mit diesem Ergebnis ging es die Halbzeitpause.

Nach der Pause hatten wir das Spiel fest im Griff und die logische Konsequenz war das 2 : 0 in der 50 min.. Dirk Thomzik eroberte sich in Marbecks Hälfte den Ball, legte quer auf Sebastian Tautz, der Marbecks Schlussmann Lars Wechsler mit einem schönen Flachschuss keine Chance ließ. Wiederum ein Konter hätte dann für die Entscheidung sorgen können. Thomas Tautz spielte einen Zentimeter genauen Pass auf Markus Finke, doch dieser scheiterte freistehend vor dem Marbecker Keeper.

Danach sah man sich wütenden Angriffen der Marbecker gegenüber. Eine Fehlentscheidung brachte dann den Anschlusstreffer, ein Marbecker rannte mit dem Ball über die Torauslinie, der Ball war mindestens 1 m hinter der Linie, doch der Schiedsrichter pfiff nicht, passte den Ball zurück und der Marbecker Stürmer hatte beim zweiten Versuch keine Probleme aus kurzer Distanz einzuschieben. Wiederum sehr unglücklich, war dann die Situation als sich der erst 30 Sekunden zuvor eingewechselte Luzian Mainka verletzte. Dies war bereits unser dritter Wechsel und so mussten wir mit 10 Mann die letzten 20 Minuten aushalten.

Eine lang gezogene Flanke in der 80 min. brachte dann auch den Ausgleich, den Kopfball aus kurzer Distanz konnte Detlef Nitsch noch parieren, doch gegen den anschliessenden Schuss von Lars Reinermann war er machtlos. Trotz allem war man sich nach dem Spiel einig, dass wir in der B-Kreisliga sehr gut mithalten können.

 

Sonntag, 08.08.07 Westfalia Gemen IV - TuS Velen  1:1
 

 

 



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau