News Blog

SENIOREN: Klarer 4:1-Heimsieg für Zielaskowski-Elf


 

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - VfL Senden = 4:1 (3:1)

Im letzten Heimspiel der Saison 2023/24 war der VfL Senden im WESCH-Sportpark an der Jugendburg zu Gast. Das vorletzte Punktspiel bei Sonnenschein bot gleichzeitig den passenden Rahmen für die Verabschiedung der Göring-Brüder, welche zum vorletzten Mal das Trikot unserer Westfalia trugen. Beide leisteten nach der offiziellen Verabschiedung auch ihren Anteil am 4:1-Heimsieg.

Die Gäste aus Senden kamen im Schatten der Jugendburg etwas besser in die Begegnung und erzielten am Sonntag auch den ersten Treffer. Tim Castelle brachte den VfL in Führung (18.), schockte damit aber nicht unsere Westfalia, sondern küsste die Zielaskowski-Elf wach. Bereits vier Minuten später glich Lukas Kemper nach Vorarbeit von Nils Gettler zum 1:1 aus (22.) und unsere Westfalia drehte in den nächsten Minuten so richtig auf. Unsere blau-weiße Elf erarbeitete sich eine Chance nach der anderen, aber erst ein Foul an unserem Top-Torjäger Julius Gerster brachte die 2:1-Führung. Gerster trat selber zum Strafstoß an und verwandelte sicher - 2:1 (37.). Keine 180 Sekunden später legte Kapitän Frederik Vorholt per Kopfball nach und erzielte den 3:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie im WESCH-Sportpark an der Jugendburg. Beide Landesligisten neutralisierten sich zwischen den beiden Strafräumen und so konnten Torchancen an einer Hand abgezählt werden. Julius Gerster vergab eine der wenigen Möglichkeiten, aber auch der VfL hätte treffen können, scheiterte jedoch an Eric Grave. Für die Entscheidung im letzten Heimspiel sorgte der eingewechselte Johannes Koschmieder, welcher in der 76. Minute zum 4:1 traf. Mit diesem Sieg vor heimischer Kulisse sicherte sich unsere Erste auch den fünften Platz in der Tabelle.

Die Partie fasste unser Trainer Thomas Zielaskowski wie folgt zusammen: "Ein verdienter Heimsieg gegen einen eigentlich starken Gegner mit einem guten Umschaltspiel und schnellen, qualitativ sehr guten Spielern. In den ersten Minuten standen wir nicht so gut und brauchten einige Zeit, um in die Partie zu kommen. Nach dem Rückstand haben wir wieder die passende Antwort gegeben und am Ende verdient gewonnen. Nun haben wir noch eine Woche und das Spiel in Wettringen, wo wir auch die drei Punkte holen wollen, dann geht es in die verdiente Pause."

Aufstellung:

Grave - Vorholt, Aldairiah, Lohaus, H. Göring (84. Kempe), Deckers (74. Miller), Kemper (71. Robers), Gettler, P. Göring (71. Koschmieder), Veith (79. Marquart), Gerster

Tore:

0:1 Tim Castelle (18.)

1:1 Lukas Kemper (22.)

2:1 Julius Gerster (37., Foulelfmeter)

3:1 Frederik Vorholt (40.)

4:1 Johannes Koschmieder (76.)



Sparkasse Westmünsterland