News Blog

SENIOREN: 1:0-Derbysieg für Landesliga-Elf


                       

SENIOREN: FC Viktoria Heiden - SV Westfalia Gemen = 0:1 (0:1)

Großer Jubel brandete am Sonntagnachmittag beim Anhang von Westfalia Gemen auf, denn die Gemener Landesliga-Elf durfte sich nach dem Schlusspfiff über einen 1:0-Derbysieg gegen den FC Viktoria Heiden freuen.

Das Derby begann in Heiden ohne lange Anlaufschwierigkeiten, denn beide Mannschaften durften nicht verlieren, wollten aber auch gewinnen. Die Elf aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg konnte sich binnen der ersten fünf Minuten direkt drei Chancen erspielen, aber zweimal Julius Gerster und Ken Kirchhoff verpassten die Führung. Ebenso erging es der Viktoria auf der anderen Seite, welche zunächst aus kurzer Distanz das Spielgerät über das Tor schoss und wenig später nur das Aluminium traf. Ab der 20. Spielminute beruhigte sich die Begegnung im Volksbankstadion von Heiden, Gemen machte das Spiel, aber die Gastgeber agierten defensiv nun sehr konzentriert. Sieben Minuten vor dem Seitenwechsel war es dann eine Unkonzentriertheit von Viktoria Heiden, welche sich Julius Gerster und Florian Girnth nicht nehmen ließen. Gerster eroberte den Ball und bediente Girnth, welcher zum 0:1-Pausenstand einschob.

Nach der Halbzeitanalyse in beiden Kabinen ging es wieder auf das grüne Geläuf und die Heidener machten direkt mehr Druck auf das Westfalia-Gehäuse, denn für den Klassenerhalt durfte Heiden das Derby nicht verlieren. Die Gäste von der Jugendburg standen aber sicher und ließen nur wenig zu, hätten ihrerseits in der 60. Minute sogar die Vorentscheidung erzielen können, aber Gerster scheiterte am Heidener Schlussmann Hellmann. In der Nachspielzeit musste Gemens Schlussmann Schneider dann noch zweimal eingreifen, um den Auswärts- und Derbysieg für seine Elf festzuhalten.

"Das war nach langer Durststrecke ein verdienter Sieg, denn jeder einzelne aus der Mannschaft hat heute sein Herz auf dem Platz gelassen, für die Mannschaft und die wichtigen drei Punkte bis zum Umfallen gekämpft. Sicherlich hätten wir auch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. Wir haben es defensiv richtig gut umgesetzt und endlich wieder zu null gespielt, durch eine kompakte defensive Leistung der gesamten Mannschaft. Ich bin unheimlich stolz auf die Truppe. Freitag beim Training war schon zu merken, dass der unbedingte Wille da war, dieses Derby zu gewinnen und genauso haben sie es Sonntag auf den Platz gebracht. Jetzt heißt es aber am Donnerstag gegen Epe daran anzuknüpfen und mit der gleichen Mentalität ins Spiel zu gehen, um auch Zuhause die drei Punkte zu holen", so Gemens Co-Trainer Jörg Rickert, welcher Thomas Zielaskowski in Heiden vertrat.

Aufstellung:

Schneider - Elferink, Miller (90.+1 Spieker), Vorholt, Ellermann, Gettler (83. Anschlag), H. Göring, Girnth (86. Fitting), Gerster, Bartusch, Kirchhoff (79. Kempe)

Tore:

0:1 Florian Girnth (37.)



Sparkasse Westmünsterland