News Blog

NACHWUCHS-CUP: VfB Waltrop siegt bei U13-Junioren


            

NACHWUCHS-CUP: U13-Junioren spielten um den Pokal der Wilger GmbH

Der zweite Turniertag wurde mit dem Wettbewerb der U13-Junioren begonnen, zu welchem insgesamt zwölf Mannschaften den Weg in die Kreisstadt Borken fanden. Den großen Siegerpokal, aus den Händen von Wilger-Geschäftsführer Bernd Wilger überreicht, bekam der Nachwuchs des VfB Waltrop.

Mit drei Gruppen, denen im Vorfeld jeweils vier Mannschaften zugelost wurden, begann am Samstagmorgen das Turnier der U13-Junioren. Die Gruppe A bildeten die Nachwuchsmannschaften von Rot-Weiß Essen, Westfalia Herne, VfB Waltrop und Westfalia Gemen. Mit jeweils zwei Siegen und einem Unentschieden zogen Waltrop und Essen in die nächste Runde ein. Das Team aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg landete am Ende vor Westfalia Herne. Die zweite Gruppe wurde von SuS Stadtlohn gewonnen, dies mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 11:00-Toren. Die Sportfreunde Lowick verwiesen mit sechs Punkten Eintracht Dortmund (3) und SG Hillen (0) auf die Plätze. Ebenfalls ungeschlagen blieb auch der Sieger der Gruppe C. Mit sieben Punkten grüßte der FC Iserlohn von der Sonnenseite der Tabelle, vor der SpVgg Vreden (6), Rot-Weiß Oberhausen (4) und SG Borken (0).

Mit sechs Mannschaften ging der Wettbewerb der U13-Junioren in die zweite Turnierphase über und erneut wurde mittels zwei Gruppen die Finalteilnehmer ermittelt. Durch zwei Siege sicherte sich der VfB Waltrop das Finalticket und überließ den Sportfreunden Lowick nur die Teilnahme am kleinen Finale. Der FC Iserlohn wurde in dieser Gruppe nur Dritter und schied aus, ebenso wie Rot-Weiß Essen in der zweiten Gruppe. Die Essener mussten dem Gruppensieger SpVgg Vreden (4 Punkte) und SuS Stadtlohn (2) den Vortritt lassen.

Vor dem großen Finale wurde zunächst der Turnierdritte ermittelt. Durch einen 2:1-Sieg sicherte sich SuS Stadtlohn noch einen Podiumsplatz und verwies den Lowicker Nachwuchs auf den vierten Rang. Im Endspiel um den Pokal der Wilger GmbH setzte sich der VfB Waltrop mit 3:0-Toren gegen die Spielvereinigung aus Vreden durch.

 


BOMA