News Blog

NACHWUCHS: U15 holt Punkt beim SSV Buer


              

NACHWUCHS: SSV Buer 07/28 II - SV Westfalia Gemen U15= 5:5 (2:2)

Mit einem Punkt kehrte am Samstag die Gemener U15 in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg zurück und zeigte wieder einmal eine starke Moral, welche aber erneut nicht durch einen Auswärtssieg belohnt wurde.

Die Bezirksliga-Partie benötigte nur wenige Minuten des Abtastens, um Fahrt aufzunehmen. Bereits in der Anfangsphase bekamen die Hausherren einen Handelfmeter zugesprochen, welchen Gemens Schlussmann Luca Weddeling zunächst entschärfte, aber den Abpraller schob Elias Kheribiche über die Linie - 1:0 (6.). Davon ließen sich die Gemener aber nicht aus dem Konzept bringen und Adrian Pirazzoli markierte wenige Zeigerumdrehungen später das 1:1 (13.). Einen Dämpfer mussten die Gäste in Blau-Weiß nach einer Viertelstunde hinnehmen, als Luis Marquardt nach einem Foulspiel die rote Karte sah. "Eine echt harte Strafe, aber entschieden ist entschieden", so Zielinski zur Situation um den Platzverweis. Die Gemener Elf trug diese Entscheidung aber mit Fassung, benötigte aber trotzdem einige Zeit zur Findung. Nach einer guten halben Stunde nutzte dies die SSV-Elf aus. Benjamin Goschala markierte die 2:1-Führung, welcher Pirazzoli aber noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen konnte.

Nach der Halbzeitpause waren es erneut die Gastgeber, welche den besseren Start erwischten. Erduan Berisa brachte Buer zum dritten Mal in Front, aber auch auf dieses Tor hatten die Gemener die passende Antwort parat und was für eine. Nach einem Eckball traf Johann Höing zum 3:3 (48.), ehe wenig später der Gemener mit einem starken Solo die erste Westfalia-Führung erzielte - 3:4 (54.). Nun hatten die Gemener das Spiel in Unterzahl gedreht, aber kein Team steckte auf und die Schlussphase wurde dann noch einmal richtig spannend. Nach einer schönen Passstafette konnte Buer ausgleichen, aber wieder hatten die Gemener etwas gegen die Punkteteilung und kurz vor dem Spielende markierte Phillip Vögele die erneute Westfalia-Führung - 4:5 (69.). Die Gäste von der Jugendburg sehnten nun den Abpfiff herbei und die Hausherren zumindest noch einen Treffer. Die Nachspielzeit sollte dann doch etwas länger dauern, als sich die Gemener dies erhofften und in dieser zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Handelfmeter für den SSV Buer und diese Chance ließ sich Jack Sodenkamp nicht nehmen und markierte den 5:5-Endstand.

"Ich bin unglaublich stolz auf die Truppe. So eine Leistung in Unterzahl. Die Jungs hatten die ganze Saison einen riesigen Rucksack zu tragen, immer den Druck die Liga zu halten. Ein Team, was abgestiegen ist, so trainiert und mit voller Leidenschaft kämpft, ist in Takt. Glückwunsch Jungs!", so ein zufriedener Bert Zielinski nach der Begegnung, welcher mit etwas zeitlichem Abstand noch folgendes zu Protokoll gab: "Für den Abstieg aus der Bezirksliga übernehme ich die volle Verantwortung. Alle Jungs, die dieses Jahr im Kader sind, haben alles gegeben und sich super entwickelt. Was sie brauchen, ist einfach nur Zeit. Wenn Spieler trotz der Tabellensituation immer beim Training sind, wenn Jungs, die weniger spielen, immer beim Training sind, dann ist dies das richtige Zeichen und dann sind wir auf dem richtigen Weg."

Aufstellung:

Weddeling - Vierhaus (41. Busch), Höing, Vögele, Hakken (36. Sehrbrock/50. Eiting), Vakthangadze, Pirazzoli, Schnaak, Strunk (52. Albersmann), Leenen, Marquardt

Tore:

1:0 SSV Buer 07/28 II (6.)

1:1 Adrian Pirazzoli (13.)

2:1 SSV Buer 07/28 II (32.)

2:2 Adrian Pirazzoli (35. +2)

3:2 SSV Buer 07/28 II (43.)

3:3 Johann Höing (48.)

3:4 Johann Höing (54.)

4:4 SSV Buer 07/28 II (62.)

4:5 Phillip Vögele (69.)

5:5 SSV Buer 07/28 II (70. +2)



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau