News Blog

SENIOREN: Erste holt nur einen Punkt in Haltern


              

SENIOREN: TuS Haltern am See II - SV Westfalia Gemen = 0:0 (0:0)

Am vergangenen Sonntag gastierte der SV Westfalia Gemen beim Tabellenvorletzten TuS Haltern am See II. Mit einem torlosen Unentschieden endete die Begegnung gegen die Oberliga-Reserve des TuS, da aber Borussia Münster und der TuS Altenberge ihre Spiele gewinnen konnte, war der Punkt für die Gemener zu wenig.

In der Stauseekampfbahn begannen beide Mannschaften sehr verhalten, denn auch in dieser Begegnung war verlieren verboten. Die Gäste aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg waren engagiert und der Wille war da, aber die Offensivabteilung kam in Haltern einfach nicht ans Laufen. So konnte sich die Westfalia kaum eine klare Möglichkeit erspielen, dafür aber die Hausherren, welche an diesem Nachmittag deutlich eher die drei Punkte verdient gehabt hätte. Über die Spieldauer hinweg kam TuS Haltern zu vier guten Möglichkeiten, aber jeweils fanden die TuS-Angreifer in Sven Schneider ihren Meister, welcher in Haltern sein Team bis zum Ende im Spiel hielt. Trotzdem hätten auch die Gemener als Sieger den Kunstrasen verlassen können, wenn Ken Kirchhoff kurz vor Spielende einen der seltenen Westfalia-Angriffe vergoldet hätte, aber Kirchhoff scheiterte an TuS-Schlussmann Julian Jaworek und verpasste damit das Tor des Tages, welches die Gemener im Kampf um den Klassenerhalt so dringend benötigt hätten.

"Wir haben nach vorne hin kein gutes Spiel gezeigt. Oftmals wurden die Angriffe nicht zu Ende gespielt oder der letzte Pass kam nicht an. Am Ende ist es ein klarer Punktgewinn, denn Sven hat einige Male in höchster Not den Ball überragend abgewehrt", so Gemens Trainer Georg Geers nach der Begegnung.

Aufstellung:

Schneider - Gerster (87. Bartusch), H. Göring, Ribeiro, Kempe, Miller (83. Burkhardt), Ellermann (70. Kirchhoff), Alibasic, Veith (62. Enke), Genieser, Vorholt

Tore:

Fehlanzeige



Volksbank Gemen