News Blog

BURGLAUF: Unterstützung für den Förderverein


              

BURGLAUF: Läufer*innen spenden für die Jugendburg Gemen

Beim 15. Burglauf im September blickten alle Zuschauer*innen und Teilnehmer*innen nur in strahlende Gesichter, dazu zählten auch die Geschichter der zahlreichen Helfer*innen und des Orga-Teams, welches das Event am WESCH-Sportpark an der Jugendburg wieder einmal in Perfektion vorbereitet hatte. In der letzten Woche kam zunächst ein strahlendes Gesichter dazu, denn der Förderverein der Jugendburg Gemen erhielt eine Spende überreicht.

In diesem Jahr hatte sich das Orga-Team dazu entschieden, die Transponder-Spenden der Läufer*innen an die Jugendburg Gemen weiterzuleiten. Nicht nur wegen der Corona-Pandemie sollte die Spende an das Gemener Wahrzeichen gehen, sondern auch, weil in den letzten Jahren für den Burglauf immer wieder Hand in Hand zusammen gearbeitet wurde. Stellvertretend für den Förderverein der Jugendburg nahm Bernd Scho den Scheck mit einer Summe von 400,00 Euro entgegen. Vom Orga-Team waren Uwe Lechtenberg und Georg Stenkamp dabei, um die freudige Nachricht zu überbringen. Freudig und mit einem strahlenden Gesicht nahm Scho die Spende entgegen und verwies darauf, dass diese für Angebote für Kinder und Jugendliche genutzt werden wird. Somit werden noch viele weitere strahlenden Gesichter dazukommen, wenn die kleinen Gäste an der Jugendburg sein werden.

Foto: Bernd Scho, Uwe Lechtenberg und Georg Stenkamp bei der Scheckübergabe

"Bereits im letzten Jahr hatten die Läufer und Läuferinnen die Möglichkeit, den Pfand für die Transponder zurückzubekommen oder diese zu spenden. Im letzten Jahr konnten wir damit die Lebenshilfe Borken und Umgebung unterstützen, in diesem Jahr die Jugendburg Gemen. Wir freuen uns, dass so viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich für eine Spende entschieden haben. Somit wurde nicht nur etwas für die Gesundheit getan, sondern auch wieder für einen guten Zweck", gab Uwe Lechtenberg zu Protokoll.



Volksbank Gemen