News Blog

NACHWUCHS: Junioren starten die neue Spielzeit


              

NACHWUCHS: Vorfreude auf die ersten Saisonspiele

Bereits gestern Abend sind die ersten Nachwuchsmannschaften des SV Westfalia Gemen in die neue Saison gestartet und alle Verantwortlichen hoffen, dass diese dann auch komplett gespielt werden kann. Passend zum bevorstehenden Saisonstart möchte die 1.927%-Redaktion einen kleinen Rückblick auf die Vorbereitung werfen.

 

U12-Junioren:

In die Saisonvorbereitung gingen die U12-Junioren mit einem neuen Trainerteam. Marco Rodenbusch, in der vergangenen Saison mitverantwortlich für die U11, übernahm das Team und bildet mit den ehemaligen Westfalia-Nachwuchsspielern Maurice Schweers und Jascha Holtwick das U12-Trainerteam.

In den Trainingseinheiten führte das Trainerteam die aus der U11 aufgerückten Spieler an die nächste Altersklasse heran und legte die Basis für die Saison 2021/2022. In den Testspielen gegen die Teams RC Borken-Hoxfeld (4:4), JSG TuS Velen/Hochmoor (0:6) und FC Marbeck (4:7) konnte das Rodenbusch-Team zwar keinen Sieg feiern, aber die Gemener U12 stand auch ausschließlich ersten Mannschaften gegenüber.

„Wenn wir einmal die Vorbereitung betrachten, dann sind wir damit zufrieden. Die Jungs haben richtig Bock und zeigen im Training und in den Spielen die passende Einstellung. Die Kondition konnten wir nach dem langen Lockdown auch steigern und wir freuen uns besonders, dass sich ein Mannschaftsgeist gebildet hat. Nun möchten wir erfolgreich starten und eine gute Rolle in der Liga spielen“, so U12-Trainer Maurice Schweers.

 

U13-Junioren:

Die U13 des SV Westfalia Gemen startete die Saison 2021/2022 mit einem neuen Trainergespann. C-Lizenzinhaber Jannik Schöneberg rückte aus der U12 auf und mit Luca Knuf konnte ein weiterer eigener Nachwuchsspieler in die Trainerarbeit integriert werden.

Vor einer kurzen Sommerpause traf die U13 auf den VfL Rhede (2:15), TuB Bocholt (6:0) und Borussia Bocholt (8:0), ehe das Team eine kurze Trainingspause erhielt. In den darauffolgenden Wochen spielte die Schöneberg-Elf noch gegen den SV Burlo (2:2) und den TSV Raesfeld (3:2).

 

U14-Junioren:

Wie bei vielen anderen Mannschaften der Gemener Westfalia war auch die Vorbereitung bei den U14-Junioren holprig, da nach der langen Pandemie und der eingeschränkten Urlaubsmöglichkeiten, der Urlaub in diesem Sommer von vielen Familien nachgeholt wurde. Personell konnte das Trainerteam Struck/Strunk nicht aus dem Vollen schöpfen.

Von den Testspielen konnten unsere U14-Junioren drei für sich entscheiden. Gegen die JSG Burlo-Hoxfeld I (10:1), Borussia Bocholt II (9:0) und SG Coesfeld 06 II (5:1) feierten die Schützlinge von Thorsten Struck und Daniel Strunk Siege, gegen das Team der DJK Lowick II (5:6) musste am Anfang der Vorbereitung in eine Niederlage eingewilligt werden. Zum Abschluss der Vorbereitung stand am Donnerstag noch ein Beweglichkeitstraining mit Philipp Klar auf dem Programm, ehe es heute um die ersten drei Punkte der Saison geht.

„Die Vorbereitung gestaltete sich insgesamt schwierig, da wir aufgrund von vielen Urlaubern teilweise nur die Hälfte vom Team zusammen hatten. Trotz dieser Umstände gibt das Team Vollgas und haut sich richtig rein. Wir möchten zwar möglichst viele Spiele gewinnen, aber die Entwicklung der Spieler hat weiterhin Vorrang“, so Daniel Strunk.

 

U15-Junioren:

In die Vorbereitung auf die neue Bezirksliga-Saison ist unser U15-Trainerteam Bert Zielinski und Nils Zweil mit einem fast komplett neuen Kader gestartet. Für das neuformierte Team standen viele Trainingseinheiten und auch Testspiele auf dem Programm. „In den ersten Einheiten konnten wir schnell erkennen, dass viel Arbeit vor uns liegt, aber wir können nach der Vorbereitung feststellen, dass alle Jungs mitziehen und sich verbessern möchten“, so Zielinski, welcher auch immer wieder auf Urlauber verzichten musste.

Während der langen Vorbereitung spielten unsere U15-Junioren gegen Fortuna Gronau (6:2), Borussia Bocholt (2:3), SV Schermbeck (2:6), 1. FC Kleve (0:2), VfB Hüls (6:8), VfL Rhede (1:5), SV Krechting (5:2), SC Greven (1:4) und den Hamminkelner SV (14:2). In diesen probierte das Trainerteam viel aus und konnte auch klar erkennen, dass das Team die Vorgaben immer besser umsetzte. Außerhalb der grünen Spielflächen wurde im Thai Gym Borken eine Fitnesseinheit absolviert, welche die U15-Junioren an die Grenzen brachte, dabei der Spaß aber auch nicht kurz kam.

„Es ist nicht alles optimal gelaufen, aber wir sind auf einem guten Weg. Unser Ziel ist es, jeden Jungen fußballerisch und persönlich weiterzuentwickeln, dabei darf der Spaß am Spiel aber nie zu kurz kommen. Wir möchten guten Fußball zeigen“, fasste Zielinski die Vorbereitung zusammen.

 

U17-Junioren:

Für die U17-Junioren verlief die diesjährige Sommervorbereitung ohne Pause, denn Trainer Florian Liesner hatte sich aufgrund des langen Corona-Lockdowns gegen diese Pause entschieden und das Team nahm dies dankbar an. „Die Jungs haben super mitgezogen. Natürlich hatten wir immer wieder urlaubsbedingte Ausfälle, aber dies kennen wir ja bereits aus den letzten Jahren“, so Liesner. Neu an Liesners-Seite ist in dieser Saison Marco Heine, welcher selber während der Jugend das Trikot der Westfalia trug und nun zum U17-Trainerteam zählt.

In den Testspielen trafen die Gemener U17-Junioren auf die Teams DJK Lowick (4:1), U17-US-Auswahl des Global Soccer Development (2:4), SpVgg Vreden (0:4), SV Gescher (4:3) und die U16 des 1. FC Gievenbeck (2:2).

„Auch wenn es die Ergebnisse auf den ersten Blick nicht offenbaren, haben wir seit Beginn der Vorbereitung einen großen ersten Entwicklungsschritt als Mannschaft gemacht. Wir nehmen zwar die ein oder andere Herausforderung mit in die Saison, aber daran gilt es jetzt hart zu arbeiten! Das ist ja das Schöne an der Arbeit als Trainer, es wird nie langweilig! Wir freuen uns riesig darauf, dass es am Samstag endlich so richtig losgeht“, so Liesner kurz vor dem Saisonstart.

 

U19-Junioren:

Der älteste Jahrgang der Gemener Nachwuchsabteilung war ebenso fleißig in der Vorbereitung, hatten aber mit den gleichen Sorgen zu kämpfen, wie viele andere Nachwuchsmannschaften nach dem Lockdown auch. Viele Ausfälle während der Vorbereitung aufgrund von Urlaub oder Verletzungen, aber auch Schonzeiten, um die Belastung der Spieler zu steuern. Unter dem Strich steht am Ende aber ein positiver Gesamteindruck: "Wenn man die Vorbereitung mit neun Siegen und somit ungeschlagen absolviert hat und trotzdem nicht zu hundert Prozent zufrieden ist, reden wir schon von Jammern auf hohem Niveau", gab U19-Trainer Thomas Zielaskowski zu Protokoll.

In die erste gemeinsame Vorbereitung starteten Thomas Zielaskowski und sein Co Orhan Dokumaci, da dieser erst im Frühjahr in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg wechselte. Das Team veränderte sich aufgrund der Jahrgangswechsel doch deutlich. Zu den internen "Neuzugängen" gesellten sich zum Vorbereitungsstart noch drei externe Neuzugänge, welche sich der Gemener U19 anschlossen und ein Rückkehrer. Aus der U17-Bundesligamannschaft des SC Preußen Münster kehrte Torwart Johannes Hellmann in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg zurück. Bereits in der C-Jugend spielte der spielstarke und präsente Schlussmann für die Gemener Westfalia und kennt das Umfeld bestens. "Mit Johannes konnten wir den Abgang von Felix Göttling kompensieren, auch qualitativ", so Zielaskowski. Mit Phil Bastian Kamps gewinnt die U19 einen guten technischen und torgefährlichen Offensivspieler hinzu, diese Attribute treffen auch auf Ben Robers zu, welcher zudem noch eine enorme Geschwindigkeit mitbringt und nach der Vorbereitung bereits die interne Scorerliste anführt. Mit dem Altjahrgang Niko Artelt wechselte ein enorm lauf- und zweikampfstarker Spieler zur Westfalia, welcher sich wie allen anderen Neuzugänge bestens in die Mannschaft integrierte. "Alle vier sind Top Typen, jeder einzelne fügt seine Art in dieses funktionierende Team mit ein. Ich denke wir werden viel Freude an Ihnen haben", so Zielaskowski.

Besonders hervorzuheben ist, dass die U19 in den neun absolvierten Testspielen komplett ohne Niederlage blieb und dabei sogar teilweise auf Seniorenmannschaften traf. Seit dem 21. Juni traf der Gemener Nachwuchs auf den FC Viktoria Heiden (16:0), SV Gescher (5:2), DJK SF Lowick (2:1), TuS Velen (9:2), Sportfreunde Lotte U19 (4:3), VfL Rhede III (6:0), SG Wattenscheid U19 (4:1), SuS 21 Oberhausen (8:2) und am Ende noch einmal auf den SV Gescher (5:4). Nicht nur die Ergebnisse stimmten Trainer Zielaskowski positiv: "Die Art und Weise, wie wir agiert haben, stimmt mich positiv. Dabei waren besonders die deutlichen Siege gegen Senioren-Mannschaften ein Highlight, diese Testspielvariante werden wir in der Zukunft auch fortführen."

Für die anstehende Spielzeit, welche heute mit dem Heimspiel gegen den SC Reken beginnt, hat sich das Trainerteam ein klares Ziel gesetzt: "Das Ziel, den Aufstieg zu realisieren, hat absolute Priorität. Hierfür werden wir wie bisher in jeder Einheit alles geben. Die Mannschaft ist ein "verschworener Haufen", jeder geht für den anderen durchs Feuer. Diese Eigenschaft gepaart mit der hohen fußballerischen Qualität der Jungs ist unser großer Trumpf. Aber vom Reden und durch Testspiele ist noch niemand Meister geworden, es warten Monate der harten und konzentrierten Arbeit auf uns", so die klare Ansage von Zielaskowski, welcher weiter ausführte: "Ich möchte hierbei auch die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Beteiligten rund um die U19 und Ihre Belange zu bedanken." Co-Trainer Orhan Dokumaci fügte noch hinzu: "Ich finde, dass sich in dieser Vorbereitungszeit ein Team gebildet hat, dass sich abgesehen von seinen fußballerischen Fähigkeiten auch sozial sehr gefunden hat. Wir haben den Mix aus Altjahrgängen, Jungjahrgängen und externen Neuzugängen, die sich auch außerhalb des Platzes zu einer Einheit geformt haben. Genau dies spiegelt sich dann auch in der Trainingsarbeit und in den Spielen, die wir bislang hatten, wieder. So macht es Spaß die Jungs zu trainieren und sich auf wesentliche, fußballspezifische Einheiten zu konzentrieren, da die Chemie in der Mannschaft passt und uns die Arbeit auch einfach erleichtert."



Sparkasse Westmünsterland