Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Erste startet in die Vorbereitung


              

SENIOREN: Landesliga-Elf startet in die Vorbereitung

Der Saisonstart ist noch nicht final terminiert, trotzdem startet der SV Westfalia Gemen am morgigen Sonntag in die Vorbereitung, um bis Mitte September die Grundlagen für die nächste Spielzeit zu legen. Die Verantwortung beim Landesligisten trägt Trainer Dennis Müssner, welcher auf Jan Winking folgte.

Die Neubesetzung des Cheftrainers blieb im Gemener Trainerteam aber die einzige Veränderung, denn Co-Trainer Bernd Olbing und Torwarttrainer Sven Stege sind den Blau-Weißen treu geblieben. Der DFB-Elite-Jugend-Lizenz-Inhaber Müssner geht nach zwei Jahren in der Verantwortung der Gemener Reserve und einem einjährigen Sabbatical nun in seine erste Landesliga-Spielzeit, wobei die Vorbereitung und Saison aufgrund der Corona-Pandemie schwer zu planen war und immer noch ist. Der größte Teil der Kaderplanung wurde bereits vor dem Shutdown vorgenommen und während diesem mit finalen Telefonaten festgezurrt. Während mit Christoph Blanke, Julian Rottstegge (beide SG Borken) und Merlin Feldhaus (SV Burlo) drei Spieler zu ihren alten Vereinen zurückkehren, stellt sich Torjäger Tim Bröcking beim Westfalenligisten Grün-Weiß Nottuln einer neuen Herausforderung in einer höheren Liga. Die Gemener haben dazu noch die Brüder Necati und Orkay Güclü nach nur einem Jahr wieder verlassen. Matthias Müller wechselte die Seiten und verstärkt das Trainerteam des 1. FC Bocholt. Leon Sausenthaler wird hingegen eine einjährige Pause einlegen und Max Gahlmann die Gemener Reserve verstärken.

Neu im blau-weißen Dress sind dagegen Torjäger Stanislaw Ziegler (BW Wulfen), Peter Göring (VfL Rhede) und sein Bruder Hannes Göring (1. FC Bocholt). Mit Kevin van Klaveren (RC Borken-Hoxfeld) und Lukas Ellermann (TSV Raesfeld) kehren zwei alte Bekannte in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg zurück. Aus der eigenen Reserve rückt Benedikt Albring auf, aus der Dritten Hamsa Omeirate und von den U19-Junioren Diego Cruz Kenitz. Im Training verstärkt Felix Göttling (Jungjahrgang U19) den Müssner-Kader, welcher mehrere Spielzeiten für die Preußen Münster Youngstars aufgelaufen war. Mit diesen personellen Veränderungen wird morgen die Vorbereitung der Gemener Westfalia starten, wenn Dennis Müssner und Bernd Olbing zu 12 Uhr in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg bitten.

Foto: Die neuen Gesichter: Olbing, van Klaveren, Ziegler, Albring, Ellermann, Kenitz, P. Göring, H. Göring, Müssner (von links)

Bis Mitte September, dem eventuellen Saisonstart, hat das Trainerteam 24 Einheiten im WESCH-Sportpark an der Jugendburg eingeplant und dazu noch ein eintätiges Trainingslager. Bislang wurden elf Testspiele organisiert, wobei mit dem 1. FC Bocholt (Oberliga) um Ex-Trainer Jan Winking, sowie dem ehemaligen Regionalligisten TuS Haltern zwei attraktive Gegner auf die Gemener warten. Die weiteren Kontrahenten in den Spielen sind DJK SF Lowick, TuB Bocholt, Hamminkelner SV, SV Gescher (alle Bezirksliga), PSV Wesel, VfL Rhede (beide Landesliga), RW Deuten (Westfalenliga), sowie die beiden A-Ligisten TSV Raesfeld und Blau-Weiß Wulfen. Ab Anfang September wären die Gemener dann für den Saisonstart der sechsten Landesliga-Spielzeit in Folge gerüstet, aber ob diese dann startet, ist im Augenblick noch ein Fragezeichen.

Dennis Müssner zur Planung der Vorbereitung: "Für uns war es nicht ganz einfach die Vorbereitung zur kommenden Saison zu planen. In allererster Linie steht die Gesundheit der Spieler im Vordergrund. Deshalb haben wir uns seit Anfang Juni dienstags und donnerstags zu freiwilligen Einheiten getroffen. Die Spieler konnten selbst entscheiden, ob sie trainieren oder eben nicht. Das Angebot wurde sehr gut angenommen. Offiziell starten wir nun morgen unsere Vorbereitung. Wir gehen davon aus, dass wir frühestens am 06.09.20 starten. Sollte der Saisonauftakt jedoch später sein, bleiben wir trotzdem im Rhythmus."



Stadtwerke Borken