Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

BURGLAUF: Orga-Team hofft auf Durchführung


               

BURGLAUF: Orga-Team setzt Zeichen für die Durchführung vom Burglauf

Das Organisationsteam des Burglaufes hat in den letzten Tagen durch die Firma Bongers Werbung die Werbetafeln an den bekannten Stellen in Gemen aufhängen lassen, als ein Zeichen der Hoffnung, dass der 14. Gemener Burglauf stattfinden kann.

"Wir wissen alle, dass bis zum 31. August keine Großveranstaltungen zugelassen sind. Was aber bedeutet, dass der Burglauf, der am Samstag, den 05. September starten soll, die erste Veranstaltung nach dem Verbot sein könnte", so Uwe Lechtenberg, Mitorganisator vom Gemener Burglauf.

Entscheiden wird dieses aber die Bundes- beziehungsweise die Landesregierung und auch die Stadt Borken, aber wohl erst in den nächsten Wochen oder auch sogar Monaten. Hoffnung hat das Orga-Team, da momentan die Infektionszahlen sinken, was wiederum nicht bedeutet, dass diese so bleiben.

Anders wird der Burglauf 2020 auf jeden Fall. Um auf dieses vorbereitet zu sein, erarbeitet das Orga-Team momentan bereits ein Konzept, damit die eventuellen Vorgaben der Hygiene und Abstandsregeln eingehalten werden können. "Wir sind uns sicher, dass vieles machbar ist, auch wenn dadurch dieser Burglauf anders werden sollte", so Lechtenberg weiter.

Aber eins ist auch sicher: Sollte der Gemener Burglauf ausfallen müssen, zahlt die Westfalia das Startgeld einschließlich des Transponderpfandes zurück.

 

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Burglauf: Hier klicken



Volksbank Gemen