Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Winking-Elf mit klarem Heimsieg - 4:0


              

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - VfL Senden = 4:0 (0:0)

Mit einem starken zweiten Spielabschnitt behielt der SV Westfalia Gemen alle drei Punkte im WESCH-Sportpark an der Jugendburg und schoss am Ende sogar einen klaren 4:0-Erfolg heraus. Danach sah es nach 45 Spielminuten noch nicht aus.


Mit viel Rückenwind reiste der VfL Senden in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg, denn mit drei Siegen in Folge kletterte der VfL aus dem Tabellenkeller ins Mittelfeld und war somit eine schwere Aufgabe für die Gemener Westfalia. Verhalten agierten beide Mannschaften im ersten Durchgang und nur zwei Distanzschüsse brachten das Spielgerät in die Nähe der beiden Tore. In der vierten Minute zog Niklas Bellen aus der Distanz ab, keine zwei Zeigerumdrehungen später der VfL (6.). Bis kurz vor dem Pausenpfiff egalisierten sich die beiden Teams zwischen den Strafräumen, dann legten die Landesligisten aber los. Necati Güclü (39.) und Tim Bröcking (40.) markierten die ersten Torchancen, ebenso aber auch die Gäste. Bei der ersten Chance musste sich Westfalia-Schlussmann Schneider einmal richtig lang machen, um den VfL-Kopfball von der Linie zu kratzen (45.). Der Distanzschuss wenige Sekunden später stellte keine Gefahr da. Torlos ging es in die Halbzeitpause.


Für den zweiten Durchgang erhofften sich die Zuschauer mehr Torraumszenen und diese lieferten besonders die Hausherren. Nach einer Kombination über Müller und Bellen kam Necati Güclü zum Torabschluss, aber nur mit Hilfe einer VfL-Hand konnte das Spielgerät gestoppt werden und da nicht der Torhüter mit der Hand am Ball war, gab es Elfmeter. Tim Bröcking lief an und verwandelte sicher zum 1:0 (50.). Weitere Torchancen konnte die Gemener Bank notieren, aber bis zum 2:0 vergingen 25 Minuten. Necati Güclü flankte präzise auf Bröcking und der Gemener Torjäger stellte auf 2:0 (75.). Die Gäste meldeten sich mit einer Torannäherung nochmal in Erinnerung (77.), aber die Hausherren spielten wie befreit auf. Drei Minuten nach seinem zweiten Tor hätte Bröcking fast den Hattrick erzielt, aber das Aluminium stand im Weg (78.). Der Hattrick wurde jedoch nur aufgeschoben, denn in der 82. Minute schlug das Spielgerät erneut im VfL-Gehäuse ein und Bröcking drehte jubelnd ab - 3:0 (82.). Zwar kamen die Gäste im Gegenzug noch einmal zu einem Torabschluss, aber das Spiel war zu diesem Zeitpunkt schon entschieden, trotzdem hatten die Gemener noch nicht genug. Nach Zuspiel von Bernd Olbing war auch Necati Güclü noch erfolgreich und markierte den 4:0-Endstand.

Aufstellung:

Schneider - Vorholt, Müller, Salman (86. Feldhaus), Bröcking (89. Storcks), Bellen (74. Enke), Janert, Sievers, Stapel, O. Güclü (88. Olbing), N. Güclü

Tore:

1:0 Tim Bröcking (50., Elfmeter)

2:0 Tim Bröcking (75.)

3:0 Tim Bröcking (83.)

4:0 Necati Güclü (90.)



Volksbank Gemen