Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

NACHWUCHS: U17 hinterlässt starken Eindruck im Pokal


              

NACHWUCHS: Schwere, aber spannende Pokalaufgabe für die Gemener U17

Erfolgreich absolvierte die U17 des SV Westfalia Gemen ihre bisherigen Kreispokalspiele und steht nun zurecht in der zweiten Spielrunde, gleichbedeutend mit dem Viertelfinale. Dort wartet mit dem Westfalenligisten TSV Marl-Hüls allerdings eine schwierige, aber sicherlich spannende Aufgabe auf die Elf aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg.

Foto: Aaron Deckers siegte mit seinem Team auch beim SV Schermbeck

Für die Saison wurde vom Verband der Modus vom Kreispokal geändert und alle höherklassigen Teams steigen ab der zweiten Spielrunde (Viertelfinale, Halbfinale und Finale) ein, in der ersten Spielrunde (drei Runden und Finale) werden zwei Sieger ermittelt, welche im Anschluss im Viertelfinale mitmischen dürfen. In der ersten Pokalrunde gastierte der Gemener Nachwuchs beim VfL Ramsdorf und zog dort mit einem 11:0-Sieg in die nächste Runde ein. Die JSG Lembeck/Rhade/Deuten zwang die Gemener ins Elfmeterschießen, konnten den Sieg der Westfalia aber nicht verhindern. Auch im dritten Auswärtsspiel behielt die Elf vom Trainerteam Florian Liesner und Markus Elkemann die Oberhand und setzte sich mit 4:0 gegen den SV Schermbeck durch, damit war das Ticket für das Finale der Spielrunde 1 gebucht. Mit dem Spiel gegen die JSG Weseke/Südlohn/Oeding wurde in einem Derby der erste Sieger der Spielrunde 1 ermittelt. Ein erneutes 4:0 ließ die Gemener jubeln, welche nun am 30. Oktober den TSV Marl-Hüls im WESCH-Sportpark an der Jugendburg begrüßen dürfen. „Wir freuen uns riesig auf das Pokalspiel gegen den Westfalenligisten TSV Marl-Hüls“, so Liesner nach dem Erreichen vom Viertelfinale.



Stadtwerke Borken