Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

NACHWUCHS: U11 scheitert bei "Road to Schalke"


              

NACHWUCHS: Zwei Siege und ein Unentschieden reichen nicht

Namhafte Nachwuchsmannschaften aus der Region reisten am letzten Tag der Sommerferien nach Waltrop, um eines der begehrten Tickets für das Super4-Turnier beim FC Schalke 04 zu ergattern. Auch der SV Westfalia Gemen entsandt seine U11 zum Qualifikationsturnier.

Beim VfB Waltrop, Kooperationspartner des FC Schalke 04, fanden sich 21 Mannschaften ein, darunter auch die Junioren von TuS Haltern am See, ASC Dortmund, SF Hamborn 07, VfB Hüls, FSV Duisburg und dem VfB Waltrop. Fünf Spiele in der Vorrundengruppe A warteten auf die Gemener Westfalia, welche bereits mehrfach in den vergangenen Jahren zum Super4-Turnier auf Schalke reiste und der Nachwuchs immer wieder von positiven Erlebnissen zu berichten wusste. Mit einem 1:1-Unentschieden gegen den FC Merkur startete die Westfalia in die Vorrunde und am Ende war dieses Ergebnis sehr positiv, denn die Dortmunder gewannen dieses Qualifikationsturnier. Gegen Eintracht Erle zogen die Gemener mit 2:3 den Kürzeren und nach der klaren 0:3-Niederlage gegen den VfB Waltrop musste um das Weiterkommen gezittert werden, denn nur die beiden Gruppenbesten zogen ins Viertelfinale ein. Mit 4:0 wurde im Anschluss die SpVgg Steele besiegt und damit jubelte das Team aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg das erste Mal an diesem Tag über drei Punkte. Im letzten Spiel aller Vorrundengruppen konnten die Schützlingen von Thomas Tautz und Uwe Sieverdingbeck noch einen 3:2-Sieg gegen den FC Neuruhrort feiern, aber die insgesamt sieben Punkte reichten nur zum vierten Platz in der Gruppe. Der FC Merkur sicherte sich den Gruppensieg vor dem VfB Waltrop, dem FC Neuruhrort, dem SV Westfalia Gemen, Eintracht Erle und der SpVgg Steele.

Im weiteren Turnierverlauf konnte der Gemener Gruppengegner FC Merkur den Turniersieg erringen und sich damit über eines der vier Tickets für das Turnier auf Schalke freuen. Auch die Teams von SVE Jerxen-Orbke, SF Hamborn 07 und des FSV Duisburg sehen sich beim Super4-Turnier wieder, in diesem Jahr dann aber ohne den Nachwuchs von Westfalia Gemen.



Sparkasse Westmünsterland