Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Winking-Elf erreicht dritte Pokalrunde


              

SENIOREN: SV Adler Weseke - SV Westfalia Gemen = 2:3 (1:2)

Nur fünf Tage nach dem kleinen Finale der Stadtmeisterschaften trafen der SV Adler Weseke und SV Westfalia Gemen erneut aufeinander, diesmal im Krombacher Kreispokal. Auch im zweiten direkten Aufeinandertreffen siegten die Gemener und zogen in die nächste Pokalrunde ein.

Da sich beide Teams gut kennen, war ein großes Abtasten nicht nötig und mit kleinen Chancen begann die Partie in Weseke. Niklas Bellen scheiterte zunächst aus der Distanz (1.)., ebenso wie Erik Enke mit einem guten Torabschluss (8.). Einen Adler-Freistoß entschärfte auf der gegenüberliegenden Seite Maik Ewering (2.), aber nach diesen Möglichkeiten ging es schnell. Christoph Springenberg schickte Necati Güclü auf Reisen, welcher eiskalt zum 0:1 vollstreckte (10.). Die Hausherren schüttelten sich aber nur kurz und nach einer Ecke verzeichnete das Team in Gelb-Blau die erste Großchance der Begegnung, aber Ewering war auf dem Posten (12.). Chancenlos war der Gemener Schlussmann einige Minuten später gegen Jonah Ploss, der die Westfalia-Führung egalisierte - 1:1 (24.). Die Elf aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg zeigte aber die richtige Reaktion und Neuzugang Mohamed Salman markierte das 1:2 (28.) Bis zur Halbzeit konnte sich vor allem das Team von Jan Winking weitere Chancen erspielen, aber Treffer blieben aus - 1:2 zur Halbzeit.

So gestaltete sich auch der zweite Spielabschnitt, in welchem Necati Güclü (50./52.), Leon Sausenthaler (51.), Mohamed Salman (58./65./77.) aber teilweise die besten Möglichkeiten ausließen. In der 78. Minute meldeten sich die Gastgeber mit einer Standardsituation wieder zurück, aber das Spielgerät verfehlte sein Ziel (78.). Zehn Minuten vor Spielende brachte Winking dann den Torschützenkönig der abgelaufenen Landesliga-Spielzeit, Tim Bröcking, für den agilen Necati Güclü und Bröcking legte direkt wieder los, wo er letzte Saison aufgehört hatte. Nach Zuspiel von Salman stellte Bröcking auf 1:3 (82.). Weseke setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, aber Ewering entschärfte die Adler-Chance in der 87. Minute, doch in der Nachspielzeit fiel durch einen Elfmeter noch der 2:3-Anschlusstreffer durch Nils Sterken, aber dieser war nur noch Ergebniskorrektur (90.+2).

In der dritten Pokalrunde muss die Gemener Westfalia nun erneut auswärts antreten, diesmal beim Ligakontrahenten SV Dorsten-Hardt, welcher Eintracht Erle bezwingen konnte.

Aufstellung:

Ewering - Vorholt, Springenberg, Salman (88. Janert), Enke, Bellen, Storcks, Stapel (84. Rottstegge), Sausenthaler (62. Sievers), Olbing, N. Güclü (80. Bröcking)

Tore:

0:1 Necati Güclü (10.)

1:1 Jonah Ploss (24.)

1:2 Mohamed Salman (28.)

1:3 Tim Bröcking (82.)

2:3 Nils Sterken (90.+2, Strafstoßtor)



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau