Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Erste verpasst Finale der Stadtmeisterschaften


              

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - SG Borken = 1:2 (1:1)

Im zweiten Gruppenspiel der Stadtmeisterschaften traf der SV Westfalia Gemen auf den Ligakonkurrenten SG Borken und verpasste trotz der besseren Ausgangslage den Einzug ins Finale. Dem amtierenden Titelträger unterlagen die Gemener mit 1:2.

Für viele Besucher war es das vorgezogene Finale, aber die Auslosung sorgte dafür, dass die beiden Landesligisten der Kreisstadt bereits in der Vorrunde aufeinandertrafen. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie ins Finale einziehen wollten und dementsprechend konzentriert gingen die Spieler die Begegnung an. Die erste Torannährung verbuchte die Westfalia, aber der Schuss von Necati Güclü wurde noch geblockt (4.). Mit einem langen Einwurf sorgten die Borkener dann für Gefahr vor dem Gemener Gehäuse, aber das Spielgerät fand nicht den Weg ins Tor (10.). Ebenso wie wenig später, als Tim Bröcking auf und davon war, aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde (22.). Besser machte es dann die SG bei ihrer zweiten Chance nach einem Eckball. Am ersten Pfosten wurde der Ball verlängert und Bastian Bone stand am zweiten Pfosten goldrichtig und nickte zum 0:1 ein (27.). Auch dem zweiten Treffer der ersten Halbzeit ging ein ruhender Ball voraus. Nach einem Foulspiel an Christoph Springenberg trat Necati Güclü zum Freistoß an und versenkte den Ball zum 1:1-Halbzeitstand im SG-Gehäuse (45.).

Das Unentschieden hätte der Elf aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg für den Finaleinzug gereicht, aber darauf wollte sich Trainer Jan Winking nicht verlassen und gab seinem Team klare Vorgaben für den zweiten Spielabschnitt mit. Diese zahlten sich schnell aus, denn die Westfalia wirkte in der Anfangsphase Gedankenschneller und so ergaben sich Möglichkeiten. Necati Güclü scheiterte aus fünf Metern und auch aus der Distanz (47./50.), ebenso wie Bernd Olbing mit einem direkten Eckball (55.). Der Titelverteidiger wiederum scheiterte in der 58. Minute mit einem Konter an Sven Schneider, welcher dann aber zwei Minuten später machtlos war. Eric Römer tauchte völlig frei vor dem Gemener Schlussmann auf und traf - 1:2 (62.). Mit diesem Treffer waren plötzlich die Borkener im Finale, aber dies wollte die Westfalia verhinderte und erhöhte den Druck. Tim Bröcking (68.), Mohamed Salman (70.), Bernd Olbing (75.), Patrick Janert (70./84.) und der eingewechselte Phillipp Sievers (79.) vergaben bis zum Spielende teilweise beste Möglichkeiten, aber das Spielgerät fand einfach nicht den Weg über die Torlinie und so zog die SG ins Finale ein.

Aufstellung:

Schneider - Springenberg (79. Sievers), Salman, Müller (27. Olbing), Bröcking, Enke (60. N. Bellen), Janert, Storcks (69. Vorholt), Stapel, O. Güclü, N. Güclü

Tore:

0:1 Bastian Bone (27.)

1:1 Necati Güclü (45.)

1:2 Eric Römer (62.)



Volksbank Gemen