Burglauf 2019

BURGLAUF: Familienlauf rundet Laufangebot ab


              

BURGLAUF: Westfalia mit vielen Neuerungen beim 13. Burglauf

Die Wochen können schon wieder heruntergezählt werden, bis der 13. Burglauf des SV Westfalia Gemen stattfindet. In diesem Jahr werden die Gemener Verantwortlichen viele Neuerungen einfließen lassen, dazu zählt auch die Digitalisierung und damit trifft im Schatten der Jugendburg Vergangenheit auf Gegenwart.

Zum ersten Mal in der Burglauf-Geschichte werden die Läufer/-innen mit Schuhtranspondern ausgestattet, welche eine genaue Zeitmessung ermöglichen. Der Partner time2finish aus Schlaitdorf wird die Digitalisierung mit an die Jugendburg bringen und damit das Laufevent auf die nächste Stufe heben.

Foto: So wird der Schuhtransponder aussehen

Unter dem Motto "Gemeinsam bewegen" steht der neu ins Leben gerufene Familien-Lauf. Auf der überschaubaren Strecke von 1,25 Kilometern möchten die Gemener Organisatoren nicht nur den Großen, sondern auch den Kleinen die Möglichkeit bieten, sich zu bewegen, dies aber nicht alleine, sondern als Familie. Eine "Familie" bilden mindestens ein Erwachsener über 18 Jahren und ein Kind unter 14 Jahren, maximal sind fünf Teilnehmer/-innen möglich. Beim Zieleinlauf sollen die Familienmitglieder Hand in Hand einlaufen, um das Geschaffte gemeinsam zu feiern. Die drei schnellsten Familien werden beim Lauf von Sport Große Venhaus mit jeweils einem Sachpreis und der obligarischen Urkunde ausgezeichnet.

Ebenso wird der Burglauf in diesem Jahr auf einem Samstag stattfinden und nicht mehr auf dem Sonntag. Also sollten sich alle schon einmal den 31. August vormerken, Online-Anmeldungen sind bereits auf der Homepage des SV Westfalia Gemen möglich:

Hier geht es zur Online-Anmeldung: hier klicken



Sparkasse Westmünsterland