Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

NACHWUCHS: U19 meldet sich mit Lucky Punch zurück


              

NACHWUCHS: SV Westfalia Gemen U19 - Vorwärts Epe = 3:2 (1:2)

Am Sonntag empfing die Gemener U19 den Tabellenneunten aus Epe. Auch für Vorwärts Epe, welche unter anderem überraschend gegen den VfL Senden punkten konnten, sollte dies ein richtungsweisendes Spiel sein. Dabei konnte die U19 wiederholt auf die Unterstützung anderer Westfalia-Teams zählen, indem in diesem Match mit Patrick Schäpers und Julian Kim zwei A2-Akteure ein hervorragendes Spiel machten.

Die Jungs von der Jugendburg kamen dabei stark aus der Kabine und hatten bereits früh in Person von Jakob Deckers, der sich stark gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, eine gute Schusschance. Nur wenige Minuten später war Simon Thröner in aussichtsreicher Position, legte jedoch nochmal auf Marco Heine quer, welcher nur noch elfmeterwürdig gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Vorholt souverän (10.). Nach circa zwanzig Minuten nahm die Westfalia den Fuß vom Gas und ließ Epe besser ins Spiel kommen. Folglich rumkurvte Jens Kemper den herauseilenden Keeper Max Gahlmann und fand in der Mitte mit etwas Glück Nicolas Werink - 1:1 (27.). Nur wenige Minuten später konnte die Westfalia Defensive einen langen Freistoß nicht ausreichend klären, woraufhin wiederum Werink den Ball zur Gästeführung abstauben konnte (36.). Doch noch vor dem Pausenpfiff setzte sich Fabian Vaalbrock stark auf der rechten Seite durch und legte auf den Elfmeterpunkt zurück, Marco Heine fand jedoch in Stefan Peters-Kottig seinen Meister. So gingen die Mannschaften mit einer schmeichelnden Gästeführung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams und es gab sowohl auf Gemener als auch auf Epener Seite mehrere Halbchancen. Doch waren es die Jungs von der Jugendburg, die sich für ihren heutigen Kampfgeist belohnen sollten: Wieder wurde Marco Heine beim Schuss im 16er regelwidrig gehindert, wieder verwandelte Abwehrchef Tim Vorholt eiskalt (60.). In den letzten dreißig Minuten sah der Gemener Anhang eine zerfahrende Partie mit vielen gelben Karten und einer Großchance durch Thröner. Doch hatte Julius Gerster wenige Sekunden vor dem Abpfiff noch einmal Fahrt aufgenommen, sodass Epe-Kapitän Heying nur noch die Hacken der Gemener Nummer 4 sah. Dieser gab den Ball von der Grundlinie scharf nach innen, sodass Simon Thröner den Ball nur noch über die Linie drücken musste (90.) und zusammen mit dem kompletten Team feiern konnte.

Denn nach schweren Wochen lassen die drei Punkte die U19 wieder durchatmen, sodass das Team von Detlef Vorholt und Stefan Bartusch am kommenden Wochenende mit neuem Mut Richtung Münster aufbrechen wird.

Aufstellung:

Gahlmann - Vorholt, Gerster, Vaalbrock, Ebbing, Deckers, Heine, Thröner (90.+3 Ewering), Kim (67. Heisterkamp), Holtwick, Schäpers

Tore:

1:0 Tim Vorholt (10., Elfmeter)

1:1 Nicolas Werink (27.)

1:2 Nicolas Werink (36.)

2:2 Tim Vorholt (60., Elfmeter)

3:2 Simon Thröner (90.)



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau