Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

EINRAD: Erfolgreiche Saison der Einradabteilung


              

EINRAD: Erfolgreiche Saison der Einradabteilung

Die Einradhockeysaison endete am vorletzten Wochenende (24./25.11.) mit dem Finalturnier um den deutschen Meistertitel, den die Baukau Boogaloos aus Herne gewannen. Für die aktuellen Mannschaften und ehemaligen Spielerinnen und Spieler der Gemener Westfalia endet damit eine erfolgreiche Saison.

Foto der Schlossgespenster: Julia Wienen, Sophia Schwering, Theresa Theke, Johanna Nickell, Manja Steinbring, Franziska Hillenbrand, Paulina Kemper (von links); es fehlen: Niklas Berthe, Pauline Haick und Benno Hillenbrand

In der alters- und geschlechtergemischten Einradhockeyliga haben die jungen „Schlossgespenster“ mit dem 40. Platz von 86 Mannschaften den drittbesten Platz einer reinen U18-Nachwuchsmannschaften Deutschlands erreicht. Dies ist eine unglaubliche Steigerung zur letzten Saison, in der die „Schlossgespenster“ den 65. Platz erreichten.

Foto der Geisterfahrer: Henry Gottlob, Charlotte Haick, Annemarie Schwering, Dima Abdel-Rahmann (hintere Reihe von links); Johannes Frerker, Henri Neumann, Benno Hillenbrand [Spieler der Schlossgespenster] und Justus Frerker (vordere Reihe von links)

Die Nachwuchsmannschaft „Geisterfahrer“ hat diese Saison erstmals Ligaluft geschnuppert. Als eine der jüngsten Mannschaften des Ligabetriebs überhaupt hat sie den 81. Platz erreicht. Mitglieder der ehemaligen Mannschaft „Geisterfahrer“, die außerregulär als Nichtligamannschaft am letzten Heimturnier der „Schlossgespenster“ teilnahmen, haben mit ihren neuen Mannschaften ebenfalls tolle Ergebnisse erzielt: Lisa und Sophia Hillenbrand haben mit den „Unileezen“ aus Münster den 20. Tabellenplatz erreicht und den vierten Platz beim Finalturnier der dritten Leistungsklasse (C) in Dresden erzielt. Teresa Bourry beendete mit ihrer Mannschaft „Hamburger Rädertierchen“ die Saison auf dem 9. Platz.

Jetzt stehen die Räder bei Wettbewerben erstmal still, aber bereits im kommenden Februar geht es wieder los.



Stadtwerke Borken