Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Dritte erringt 2:1-Heimsieg dank Harlacher


              

SENIOREN: SV Westfalia Gemen III - TSV Raesfeld II = 2:1 (1:0)

Am Sonntag vor einer Woche trat die Reserve von Raesfeld zum Spiel im WESCH-Sportpark an der Jugendburg an und musste mit einer 2:1-Niederlage im Gepäck die Rückreise antreten. Westfalias Dritte stand im ersten Durchgang stabil in der Defensive und hatte nur in einer Situation Glück, als der Ball die Latte touchierte. Ansonsten bestimmten die Blau-Weißen das Spielgeschehen, hatten aber keine gute Struktur im Offensivspiel und auch der finale Pass konnte nicht an den Mitspieler gebracht werden. Trotzdem gab es einige gute Gelegenheiten: Ein schöner Freistoß von Tim Röttger konnte so eben noch pariert werden, selber Spieler verzog freistehend vor dem Tor und ein Harlacher-Kopfball sauste knapp am Pfosten vorbei. Besser machte es Harlacher in der 40. Minute, als er sich dynamisch in den 16er tanken konnte und den Ball zur Führung ins Tor jagte.

Mit der zweiten Hälfte nahm die Überlegenheit der Gastgeber weiter zu und mehrere Male entstanden aussichtsreiche Abschlussgelegenheiten. Aber erst ein dummes Foul an Harlacher brachte weiteres auf die Anzeigetafel (55.). Der Gefoulte selbst nutzte die Gelegenheit aus elf Metern und verlud den Torwart gekonnt. Im Anschluss verlor die Dritte den Faden und auch die Raesfelder beteiligten sich am Offensivspiel, so dass sie die Hausherren einige Male in Verlegenheit brachten. Ein weiteres dummes Foul ermöglichte den nächsten Treffer. Auch der Raesfelder Philipp Höing behielt die Nerven und verwandelte aus elf Metern (60.). Von diesem Rückschlag aufgeweckt, verteidigte die heimische Westfalia den Sieg leidenschaftlich und hätte einige Konter- und Standardsituationen besser nutzen müssen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Letztlich blieb es beim Heimdreier der Dritten und die Schwerhoff-Elf konnte sich auf einen einstelligen Tabellenplatz nach der offiziellen Hinrunde verbessern.

Aufstellung:

Wedding - Kedzia, Salz, Lohkamp, Bongert, Dyllong, Rohr, T. Röttger, Muharemaj, Schwerhoff, Harlacher

Tore:

1:0 Jonas Harlacher (40.)

2:0 Jonas Harlacher (55., Elfmeter)

2:1 Philipp Höing (60., Elfmeter)



Stadtwerke Borken