Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

SENIOREN: Winking-Elf kassiert erste Saisonniederlage


             

SENIOREN: SV Westfalia Gemen - SV Grün-Weiß Nottuln = 1:2 (0:0)

Für das dritte Heimspiel der Saison hatte der SV Westfalia Gemen alles vorbereitet. Zum fünften Spieltag in der noch jungen Saison hatte die Westfalia die Sponsoren eingeladen und mit Einlaufkindern wurde die Partie gegen das auswärtsstarke Grün-Weiß Nottuln eröffnet. Ausgerechnet in dieser Partie ging die Elf von Trainer Jan Winking als Verlierer vom Platz, die erste Niederlage in dieser Saison - 1:2.

Gegenüber der Vorwoche war das Gemener Trainerteam erneut zum Umstellen gezwungen. Kurzfristig fiel Matthias Müller aus, welcher von Tarik Karisik ersetzt wurde. Serkan Coban musste für Phillip Stapel weichen, der nach seiner Sperre wieder in der Startelf stand. Beide Teams begannen aus einer geordneten Defensive heraus und boten im ersten Durchgang wenig zwingende Offensivaktionen an. Für die Hausherren kam Tarik Karisik zum ersten Abschluss, aber ohne Erfolg (6.). Die Gäste, welche auswärts noch keinen Punkt abgegeben hatten und ohne Gegentor waren, kombinierten sich mehrfach in den Gemener Strafraum, aber verbuchten ebenfalls keine klaren Chancen. Gefährlich wurde es in der 26. Minute, als Stapel mit einem Doppelpass von Niklas Bellen freigespielt wurde und gefährlich vor das Gehäuse der Grün-Weißen flankte, aber Christoph Blanke kam einen Schritt zu spät (26.). Einen Freistoß von Niklas Bellen konnten die Gäste in höchster Not noch zur Ecke klären. Beim anschließenden Eckball kam Patrick Bellen zum Abschluss, aber ebenso erfolglos (32.). Sechs Zeigerumdrehungen später verloren die Gemener im Spielaufbau den Ball und Nottuln schaltete sofort um, aber den Schuss von 14 Metern hielt Sven Schneider sicher (38.). Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Direkt nach dem Wiederbeginn waren die Gäste dann sofort auf 100% und konnten mit dem ersten Angriff direkt die Führung erzielen. Eine Flanke von der linken Nottulner Seite klärte die Westfalia unzureichend und Oliver Leifken nutzte dies zur Führung - 0:1 (46.). Und die Gäste hätten direkt nachlegen können, aber der Pfosten rettete in diesem Augenblick die Westfalia (47.). Nach den beiden Schreckminuten fing sich die Winking-Elf schnell wieder und Christoph Blanke mit einem Kopfball (56.) und einem Distanzschuss (57.) eröffnete die Aufholjagd. Nach einer Flanke von Karisik wurde vom Unparteiischen ein Nottulner Handspiel gepfiffen und den anschließenden Handelfmeter verwandelte Kapitän Frederik Vorholt souverän - 1:1 (63.). In den letzten 25 Spielminuten wollten beide Teams mehr als einen Punkt und besonders die Gäste erhöhten den Druck, aber die Chance zur Führung hatten die Blau-Weißen. Christoph Blanke vergab aus spitzem Winkel die Führung (80.). Den Lucky Punch am Sonntag hatten dann die Gäste, denn eine Flanke von der rechten Seite knallte Christian Warnat in den linken Winkel (90.). Trotz aller Bemühungen in der Nachspielzeit musste die Winking-Elf am Ende in die erste Saisonniederlage einwilligen.

"Wir wären natürlich gerne weiter ungeschlagen geblieben, was heute auch möglich gewesen wäre. In der Nachspielzeit das Spiel zu verlieren, ist sehr bitter. Uns hat zum Ende hin durch die Grippewelle einfach die Kraft gefehlt, den entscheidenden letzten Meter zu machen, dadurch entsteht das Gegentor", so Winking nach der Partie.

Aufstellung:

Schneider - Springenberg, Enke, Bröcking, N. Bellen (71. Olbing), Blanke (90. Opperbeck), Storcks (55. Behlulovic), Stapel, Karisik, P. Bellen, Vorholt

Tore:

0:1 Oliver Leifken (46.)

1:1 Frederik Vorholt (62., Elfmeter)

1:2 Christian Warnat (90.)



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau