Aktuelles aus der Fußball-Seniorenabteilung

SENIOREN: Zweite unterliegt im letzten Müssner-Spiel


            

SENIOREN: SV Westfalia Gemen II - ETuS Haltern = 3:4 (0:0)

In einer torreichen Begegnung des letzten Spieltags musste sich die zweite Mannschaft von Westfalia Gemen dem Gast von ETuS Haltern mit 3:4 geschlagen geben und beendet die Saison somit auf dem 8. Tabellenplatz.

Zunächst lief alles nach Plan, als Mirko Tembrink seine Farben nach einem tollen eröffnenden Pass von Malte Sparwel mit 1:0 in Front brachte (8.). Doch Gemen ließ im Mittelfeldzentrum in einigen Situationen die nötige Zweikampfbereitschaft vermissen und kassierte nach einem Fehler im Spielaufbau das 1:1 durch Marlon Monno (26.). Ein schöner Spielzug sollte die erneute Führung bringen. Matthias Ehling setzte sich über seine rechte Seite durch und flankte präzise in die Mitte, wo Mirko Tembrink zunächst Pech mit seinem Kopfball hatte und nur den Pfosten traf, doch Philipp Sievers im Nachsetzen stocherte den Ball zum 2:1 ins Netz (36.). Die Freude währte nur kurz, denn der ETuS kam durch Bernard Lütke Daldrup zum erneuten Ausgleich (38.) und drehte die Partie in der 43. Minute, als Mats Linden aus stark abseitsverdächtiger Position zum 2:3 ins lange Eck traf (43.).

Direkt nach der Pause versuchte es Philipp Sievers aus der Distanz, sein Schuss zischte knapp am Tor der Gäste vorbei (47.). Stattdessen bauten die Halterner Gäste die Führung auf 2:4 aus. Wiederum hatten die Elf von Trainer Dirk Cholewinski Glück, dass Schiedsrichter Tobias Bockwinkel eine klare Abseitsstellung nicht erkannte und Nutznießer Kai Strobel auf 2:4 erhöhen konnte (61.). Durch die beiden Einwechselungen von Florian Liesner und Manuel Rottmann und eine Systemumstellung versuchte die Westfalia noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren, um eine drohende Niederlage zu vermeiden. Und die Mannschaft von der Jugendburg schaffte es den Rückstand zu verkürzen, als Patrick Bartusch von der Grundlinie mustergültig auf Mirko Tembrink flankte, der diese Vorlage mit einem wuchtigen Kopfball zum 3:4 in die Maschen setzte (77.). Die Westfalia warf nun alles nach vorne und hatte in Person von Matthias Ehling den Ausgleich auf dem Fuß. In der 83. Minute zögerte der Mittelfeldmann nach einem Querpass von Mirko Tembrink einen Augenblick zu lange, sodass ETuS-Torwart Stephan Koch die Situation entschärfen konnte. Mit der letzten Aktion war es dann eine maßgenaue Flanke von Patrick Bartusch, die Matthias Ehling per Kopf neben den Kasten setzte (90.).

Nach der Begegnung fasste Trainer Dennis Müssner das Spiel noch einmal zusammen: „Ein Teil der Mannschaft hat sich im Vorfeld der Partie nicht so vorbereitet, wie es sich für ein Fußballspiel gehört. Deshalb haben wir heute unnötig, aber nicht unverdient verloren. Mir tut das vor allem für die Jungs Leid, die unsere Saison noch einmal positiv beenden wollten. Für mich persönlich war das sehr enttäuschend, denn zum Teamgeist und Mannschaftssport gehört mehr, als nach dem Spiel oder Training zusammen zu sitzen und etwas zu trinken. Betrachtet man den Spielverlauf, waren die Gäste besonders in den ersten 60 Minuten wacher und unsere Führungen zum 1:0 und 2:1 haben wir schlussendlich leichtfertig wieder aus der Hand gegeben. Dass wir zwei Treffer des ETuS aus einer klaren Abseitsstellung kassieren, ist umso ärgerlicher. Trotzdem hat die Mannschaft zumindest in der letzten halben Stunde Moral gezeigt und noch einmal versucht die Niederlage abzuwenden. Wir hatten genügend Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, sind aber wie so oft an uns selbst gescheitert. Insgesamt können wir mit der Saison und unter Berücksichtigung der vielen Ausfälle zufrieden sein. Wir mussten viele Leistungsträger wochen- bzw. monatelang ersetzen und die Mannschaft hat das mehr als ordentlich umgesetzt. Obwohl der achte Tabellenplatz das beste Ergebnis der zweiten Mannschaft seit der Saison 2009/2010 ist, wäre in dieser Saison trotzdem einiges mehr drin gewesen. Einige Spieler haben nun den nächsten Schritt gemacht und sich toll entwickelt. Ich hoffe, dass genau diese Jungs in der kommenden Saison unter der Regie von Paolo und Chris Verantwortung übernehmen werden, denn einige erfahrene Spieler werden den Verein ja verlassen.“

Aufstellung:

Eichholz - Hinsken, Sparwel, Geers (78. Zöllner), Albring, C. Rudde, Riemenschneider (58. Liesner), Ehling, P. Sievers (67. Rottmann), Bartusch, Tembrink

Tore:

1:0 Mirko Tembrink (8.)

1:1 Marlon Monno (26.)

2:1 Philipp Sievers (36.)

2:2 Bernard Lütke Daldrup (38.)

2:3 Mats Linden (43.)

2:4 Kai Strobel (61.)

3:4 Mirko Tembrink (77.)



Sparkasse Westmünsterland