Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

NACHWUCHS: U19 siegt in Waltrop und baut Führung aus


           

A-JUGEND: Teutonia SuS Waltrop - SV Westfalia Gemen U19 = 1:4 (0:0)

Im Sportzentrum Waltrop Nord kam es am Sonntagmittag zum Nachholspiel in der Kreisliga A zwischen dem Tabellenzweiten und Gastgeber Teutonia SuS Waltrop und dem Spitzenreiter SV Westfalia Gemen. Mit einem 4:1-Auswärtserfolg konnte die Gemener U19 ihre Tabellenführer nicht nur verteidigen, sondern auch weiter ausbauen.

Die Waltroper Hausherren ließen zunächst die Gemener kommen, welche ihrerseits die Partie sehr druckvoll angingen und bereits nach acht Spielminuten den ersten Treffer bejubeln durften. Maximilian Veith verarbeitete eine Flanke aus dem Halbfeld und ließ im direkten Duell dem SuS-Schlussmann keine Abwehrchance - 0:1 (8.). Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Gemener das Spielgeschehen, aber der letzte Pass zum Torabschluss fehlte, ehe nach einigen erfolglosen Versuchen dann Simon Thröner doch einmal an den Ball kam und nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Zum fälligen Strafstoß trat der Gefoulte selber an und wollte die bekannte Fußballerregel brechen, scheiterte mit seinem Versuch aber an der Querlatte. In der Folgezeit war das Glück nicht mehr auf Seiten der Westfalia, denn ein weiteres Foul im Teutonia-Strafraum und ein Treffer von Marco Opperbeck wurden vom Unparteiischen nicht gepfiffen beziehungsweise abgepfiffen. Für die Gäste aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg kam es aber noch dicker, denn nach einer Flanke aus dem Halbfeld egalisierten sich die Hausherren die Gemener Führung und stellten mit einem herrlichen Treffer das Spielgeschehen auf den Kopf - 1:1 zur Halbzeit. Trotz des Unentschiedens war das Gemener Trainerteam Philipp Kitta und Stefan Bartusch mit dem ersten Durchgang zufrieden.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gemener den Druck auf das Waltroper Gehäuse und nach feiner Vorarbeit von Maximilian Veith traf auch endlich Simon Thröner und schoss seine Farben erneut in Front (50.). In der Folgezeit erspielten sich die Schützlinge von U19-Trainer Kitta weitere gute Möglichkeiten, um die Entscheidung herbeizuführen, aber vier klare Torchancen wurden liegengelassen. Dies wurde aus Sicht der Westfalia von den Hausherren nicht bestraft, auch weil Gemens-Schlussmann Jens Wedding einen starken Konter der Hausherren vereiteln konnte. Bis zehn Minuten vor Spielende musste der mitgereiste Gemener Anhang zittern, ehe Simon Thröner mit dem 1:3 die Vorentscheidung markierte (80.). In der Nachspielzeit setzte Marco Opperbeck noch den Schlusspunkt und besiegelte damit endgültig den Auswärtssieg (90.+3), der deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Aufstellung:

Wedding - Stapel, Neumann, Storcks, Gerster, Opperbeck, Enke, Thröner, Gülen, Merten, Veith

Tore:

0:1 Maximilian Veith (8.)

1:1 Teutonia SuS Waltrop (37.)

1:2 Simon Thröner (50.)

1:3 Simon Thröner (80.)

1:4 Marco Opperbeck (90. +3)



Stadtwerke Borken