Aktuelles aus der Fußball-Seniorenabteilung

SENIOREN: Schlussmann Sven Schneider bleibt bis 2019


            

SENIOREN: "Gemen ist und bleibt meine Heimat"

Mit seiner Unterschrift verlängerte Sven Schneider seinen Kontrakt beim SV Westfalia Gemen bis 2019 und bleibt der Landesliga-Elf auch in der kommenden Spielzeit erhalten.

Schneider kehrte in der Winterpause der Saison 2014/2015 vom Niederrhein-Oberligisten 1. FC Bocholt zur Gemener Westfalia zurück, bei welcher der Schlussmann die Nachwuchsabteilung durchlief. Von Gemen führte sein Weg nach Schermbeck und im Anschluss zum Bocholter Hünting. In der Aufstiegssaison der Westfalia kehrte Schneider an die Jugendburg zurück und hatte dann auch seinen Anteil an der Landesliga-Rückkehr.

Foto: Sven Schneider verlängerte seinen Kontrakt bis 2019

Zum Ende der letzten Hinrunde hatte Schneider mit einer Verletzung zu kämpfen und musste den Posten zwischen den Pfosten Phillip Hitpaß überlassen. "Gemen ist und bleibt meine Heimat, wo ich, wenn es die Gesundheit zulässt, noch ein paar Jahre aktiv Fußball spielen möchte", so Sven Schneider, welcher aber auch den Sportlichen Leiter der Westfalia als einen Grund für die Verlängerung nannte: "Sven ist für mich ein guter Freund mit einem super Charakter, welcher meine Entscheidung für die Westfalia auch deutlich beeinflusste."



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau