Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

NACHWUCHS: Viktoria Köln sichert sich Sparkassen-Pokal


            

NACHWUCHS: U11 der Westfalia schließt Vorrunde als bestes Team ab

Am dritten Tag des 41. Internationalen Jugendfußball-Hallenturnier standen die U11-Junioren im Fokus. Mit dem Nachwuchs von Viktoria Köln wurde am frühen Sonntagnachmittag der Nachfolger von Titelverteidiger FC Hennef 05 gefunden.

In zwei Fünfergruppen gingen die Nachwuchsmannschaften am Sonntagmorgen auf Punktejagd. Die U11 der gastgebenden Westfalia konnte sich mit drei Siegen und einem Unentschieden den Gruppensieg der Gruppe A sichern und verwies Viktoria Köln, die SpVgg Vreden, den FC Winterswijk aus den benachbarten Niederlanden und die SG Borken auf die Plätze. Hervorzuheben ist der 1:0-Sieg des SV Westfalia Gemen gegen den späteren Turniersieg Viktoria Köln.

Die zweite Vorrundengruppe entschied der SuS Stadlohn für sich, musste dabei aber eine Niederlage hinnehmen. Auf dem zweiten Platz folgte Eintracht Dortmund mit acht Punkten und einer minimalen Torausbeute von 2:0-Toren. Die weiteren Plätze belegten De Graafschap, SG Wattenscheid 09 und der Titelverteidiger FC Hennef 05.

Foto: Sicherten sich den Pokal der Sparkasse Westmünsterland: Viktoria Köln

Im anschließenden Halbfinale musste das beste Vorrundenteam, die U11 der Gemener Westfalia, bereits wieder die Segel streichen, denn die Eintracht aus Dortmund erwies sich in diesem Spiel als zu stark und siegte mit 4:1. Den Dortmundern folgte die Viktoria aus Köln ins Finale, denn die Kölner siegten mit 2:0 gegen SuS Stadtlohn. Im kleinen Finale erwiesen sich dann die Gemener als gute Gastgeber und ließen den Stadtlohnern den Vortritt. Mit dem 5:4-Erfolg sicherte sich das SuS-Team den dritten Platz. Im Finale um den Pokal der Sparkasse Westmünsterland standen sich Eintracht Dortmund und Viktoria Köln gegenüber. Mit 3:1 behielten die Kölner die Oberhand und bekamen von Alexander Hein, Filialleiter der Gemener Sparkassen, den Siegerpokal überreicht.



Volksbank Gemen