Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

NACHWUCHS: SG Wattenscheid siegt beim U09-Turnier


            

F-JUGEND: TSV Marl-Hüls unterliegt im Finale

Nach unzähligen Stunden der Vorbereitung war es am gestrigen Freitag endlich soweit, dass 41. Internationale Jugendfußball-Hallenturnier fand seinen Anfang. Den Auftakt in das dreitätige Event machten die U09-Junioren, welche den Pokal der Borkener Zeitung ausspielten und den sich am Ende der Nachwuchs der SG Wattenscheid 09 sichern konnte. Damit folgten die Wattenscheider auf den Vorjahressieger FC Hennef 05.

Mit zwei Gruppen und insgesamt acht Mannschaften startete die Veranstaltung in der Borkener Mergelsberg-Sporthalle. Im Eröffnungsspiel der 41. Auflage des traditionsreichen Hallenturniers standen sich die U09 des SV Westfalia Gemen und des niederländischen Vertreters FC Winterswijk gegenüber, bei welchem die Gemener mit 3:1 siegten. Am Ende ließen die Gastgeber aber den Gästeteams den Vortritt und so siegte in der Gruppe A die SG Wattenscheid 09, vor De Graafschap, der Gemener Westfalia und dem FC Winterswijk. In der Gruppe B konnte der TSV Marl-Hüls alle drei Gruppenspiele für sich entscheiden und folgte damit den Wattenscheidern ins Finale. Den zweiten Gruppenplatz belegte der Nachwuchs von Germania Lohauserholz-Daberg vor der SpVgg Vreden und der SG Borken.

Foto: Siegten bei den U09-Junioren - SG Wattenscheid 09

Somit standen nach den ersten zwölf Turnierspielen die Teilnehmer der U09-Finalpaarungen fest. Im Spiel um Platz sieben setzte sich der FC Winterswijk mit 3:1 gegen die SG Borken durch. Den fünften Platz konnte sich in einem spannenden Spiel die SpVgg Vreden sichern, welche die Gastgeber mit 6:5 bezwang. Den letzten Platz auf dem Siegertreppchen sicherte sich dank eines 2:1 gegen Germania Lohauserholz-Daberg die Junioren von De Graafschap. Im Finale standen sich um kurz nach 14 Uhr dann die Gruppensieger gegenüber und hierbei behielt am Ende die SG Wattenscheid 09 die Nerven und siegte mit 3:2 gegen den TSV Marl-Hüls und sicherte sich damit den Pokal der Borkener Zeitung, welcher im Anschluss bei der Siegerehrung übergeben wurde.



Stadtwerke Borken