Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

JUGEND: Philipp Kitta bleibt bis Saisonende


           

JUGEND: "Weil sich die Mannschaft entwickelt und wir positive Rückmeldungen erhalten"

Nur sechs Wochen nach dem Philipp Kitta die Verantwortung bei den U19-Junioren des SV Westfalia Gemen übernommen hatte und damit die Nachfolge von Thomas Lange antrat, welcher aus persönlichen Gründen um Vertragsauflösung bat, gab Kitta seine Zusage bis Saisonende. Ursprünglich war das Engagement vom Ramsdorfer bis zur Winterpause vorgesehen, da seine berufliche und studentische Situation in Bochum eine verantwortungsvolle Zusage bis Saisonende unmöglich machte. Auf diese noch offenen Fragen konnte der B-Lizenz-Inhaber bereits Antworten finden und damit dem Wunsch des SV Westfalia Gemen entsprechen, die U19 bis zum Saisonende zu betreuen. "Wir freuen uns ausserordentlich, dass Philipp die Mannschaft zum Aufstieg in die Bezirksliga begleiten kann, so ein zufriedener Jugendleiter Mike Hübers, der weiter ausführte, "weil sich die Mannschaft entwickelt und wir viele positive Rückmeldungen von den Spielern und Trainer des Vereins erhalten, weshalb wir ihn gerne über die Saison hinaus in der Position gesehen hätten". Kitta selbst schließt ein längeres Engagement aus beruflichen Gründen aus. Der Linienchef äußert sich auch selbst postiv zur Situation: "Ich genieße wieder hier zu sein und brenne darauf, den Weg zum Aufstieg mit Stefan und den Jungs zu einem erfolgreichen Ende zu führen".

Foto: Philipp Kitta (Mitte) steht bis Saisonende in der Verantwortung bei der U19

Einen kleinen Schritt machten die Gemener am Sonntag, denn mit einem 6:1-Heimsieg ist die U19 nach den Herbstferien wieder in den Ligabetrieb gestartet und konnte mit dem Heimsieg die Tabellenführung in der Kreisliga A verteidigen. Punktgleich auf dem zweiten Platz folgt die JSG Lembeck/Rhade.



Stadtwerke Borken