Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

JUGEND: U15 erreicht glücklich das Pokal-Halbfinale


           

C-JUGEND: SV Dorsten-Hardt - SV Westfalia Gemen = 3:4 (2:0)

Mit einem wahren Kraftakt konnte die U15 des SV Westfalia Gemen am Mittwochabend das Ticket für das Halbfinale vom Kreispokal buchen. Nach einem 0:3-Rückstand drehte der blau-weiße Nachwuchs noch die Partie und kam eine Runde weiter, in welcher der VfB Waltrop auf die Elf von der Jugendburg wartet. Im zweiten Halbfinale trifft der TSV Marl-Hüls auf den Sieger der Partie SV Vestia Disteln gegen die SpVgg. Erkenschwick, welche am kommenden Mittwoch ausgetragen wird.

Gegen den B-Ligisten SV Dorsten-Hardt gingen die Gemener als klarer Favorit in die Partie, zeigten von Beginn an aber wenig vom Klassenunterschied. Während die Gemener sich im Spielaufbau diverse Fehlpässe erlaubten und den finalen Pass in die Spitze vermissen ließen, nutzten die Hausherren die erste Chance der Partie. Noah Brennert brachte seine Farben in Front (12.). Für die Westfalia näherte sich Luca Knüver mit einem Distanzschuss dem Hardt-Tor an, fand im gegnerischen Schlussmann aber seinen Meister (17.). Mit der zweiten Chance stellte der Nachwuchs vom SV Dorsten-Hardt auf 2:0. Nils Gros traf nach einem Freistoß ins Schwarze (30.). In der Nachspielzeit kam Aaron Deckers noch zu einer Doppelchance, welche aber ohne zählbaren Erfolg abgeschlossen wurde. Mit dem Rückstand ging es für die Gemener in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel und drei Wechseln sah das Gemener Trainertrio Fabian Jansen, Christopher Albring und Julian Ochmann auch in den ersten Minuten keine deutliche Verbesserung bei der eigenen Elf. Für das Team von Jugendburg kam es sogar noch schlimmer, denn Noah Brennert erzielte nach einem zu kurzen Rückpass das 3:0 für die Hausherren (45.). Für die restlichen 25 Spielminuten eine äußerst schwierige Aufgabe für den Westfalia-Nachwuchs. Während der Distanzschuss von Aaron Deckers nach 51 Spielminuten noch das Ziel verfehlte, fand sein Pass vier Minuten später Jelke Elferink, welcher zum 1:3 traf (55.). Aber auch die nächsten Chancen nutzte nun die Westfalia. Die Ecke von Aaron Deckers verwertete Lennart Südholt per Kopf zum 2:3 (59.) und drei Minuten später traf Elferink zum 3:3-Ausgleich, welchem ein Zuspiel von Erik Wittenberg vorausging (62.). Dem Gemener Ausgleich folgte vor dem offiziellen Spielende auch noch der Siegtreffer, sehr zum Ärger der Gastgeber. In der Nachspielzeit trat Aaron Deckers zum Freistoß an und fand im Hardt-Strafraum erneut Jelke Elferink, welcher den glücklichen 4:3-Siegtreffer erzielte (70.+2). Mit 4:3 setzte sich der Gemener Nachwuchs auf der Hardt durch, dies aber mehr als glücklich.

"Die Einstellung hat auch in diesem Pokalspiel nicht gestimmt, es war ein sehr schlechter Auftritt", so das klare Fazit von Christopher Albring, der ausführte: "In den bisherigen Pokalspielen waren wir immer der Favorit und das klassenhöhere Team. Wir sind aber nicht mit der passenden Einstellung in die Partien gegangen, da klafft ein großer Unterschied zwischen Ligaalltag und Pokalwettbewerb."

Aufstellung:

Weyer - Lohaus, Potthoff (36. Potthoff), Löbbing, Meye (36. Elferink), Deckers, Knüver, Herbert, Thomzik, Wittenberg, Südholt

Tore:

1:0 Noah Brennert (12.)

2:0 Nils Gros (30.)

3:0 Noah Brennert (45.)

3:1 Jelke Elferink (55.)

3:2 Lennart Südholt (59.)

3:3 Jelke Elferink (62.)

3:4 Jelke Elferink (70.)



Volksbank Gemen