Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

JUGEND: U17 schlägt den Tabellenführer mit 5:2


           

B-JUGEND: VfB Hüls II - SV Westfalia Gemen = 2:5 (0:2)

Der U17 des SV Westfalia Gemen gelang am fünften Spieltag der Kreisliga A ein 5:2-Auswärtssieg beim Tabellenführer VfB Hüls II.

Bereits um 7:15 Uhr morgens hieß es für die Gemener U17: "Abfahrt!", da die Anstoßzeit des Auswärtsspiels für 9:15 Uhr angesetzt war. Dementsprechend ruhig fiel die Hinfahrt aus. In der Gastkabine angekommen änderte sich das Befinden der U17-Akteure. Schlagartig wurde in den Wettkampfmodus umgeschaltet. Zielvorgabe der Partie war es, dass man sich auch gegen starke Gegner für die bisher durchweg guten Leistungen belohnen müsse!
 
Nach 33 Minuten des taktischen Verschiebens und Abtastens beider Mannschaften, konnte die Elf von der Jugendburg das erste Tor erzielen. Nach dem Zuspiel von Adrian Klöcker auf Diego Kenitz, welcher mittig am 16er mit dem Rücken zum Tor stand, konnte dessen Chipball von Jan Bernd Heisterkamp per Flachschuss an den rechten Innenpfosten verwertet werden (33.). Nur vier Spielminuten später ergab sich eine kuriose Situation. Obwohl der Ball in der Westfalia-Hälfte umkämpft war, unterbrach der Schiedsrichter die Partie und zückte aufgrund einer deutlich wahrnehmbaren Beleidigung die gelbe Karte gegenüber einem Hüls-Verteidiger. Die Freistoßsituation konnte die Westfalia in das 2:0 ummünzen. Noah Ebbing trat den ruhenden Ball aus dem Halbfeld auf Leon Sausenthaler, dessen Schuss zwar noch pariert wurde, jedoch war es Adrian Klöcker, der den Abpraller verwerten konnte (37.). Mit dieser 2:0-Führung gegen den Tabellenführer ging es in die Kabine. "Trotz der zwei Tore haben wir unsere Chancen nicht konsequent genutzt und auch die Standardsituationen nicht alle gut gelöst", so U17-Coach Liesner zur Halbzeit.
 
Mit frischem Geist ging es in die zweite Hälfte. 15 Minuten nach Wiederanpfiff verlagerte Leon Sausenthaler den Ball aus dem Zentrum hinaus auf die rechte Außenbahn. Von dort sorgte Justus Wieczorek per Flugball für die Vorlage zum 3:0, denn schließlich konnte Diego Kenitz den Ball im Tor unterbringen (55.). Mit dem 4:0 in der 67. Minute machte Jan Bernd Heisterkamp seinen Doppelpack perfekt. Nach einem Schnittstellenball aus dem Zentrum auf Diego Kenitz, erkannte dieser den Laufweg von Heisterkamp auf den zweiten Pfosten und bugsierte das Spielgerät an zwei Gegenspielern vorbei. Heisterkamp lupfte schließlich den von links eintreffenden Ball über den Torhüter (67.). Mit dieser Führung im Rücken agierte die Gemener Westfalia zu engagiert nach vorne und vernachlässigte die Defensive. Ein Foulspiel in zentraler Position bescherte der Heimmannschaft den Anschlusstreffer. Der Freistoß wurde in der 69. Minute unter der Mauer hergetreten, jedoch noch von einem Fuß abgefälscht und ließ dem starken Gemener Schlussmann Jan Rehmann keine Chance (69.). Nur sechs Zeigerumdrehungen später leitete ein missratener Einwurf von Lynes Krüger den Konter zum zweiten Treffer des VfB Hüls II ein (75.). Folglich nahm die Partie an Fehlern auf beiden Seiten zu. Hüls wollte unbedingt nachlegen, Gemen hingegen unbedingt den Deckel auf die Partie machen, daher ging es im Minutentakt hin und her. Den Schlusspunkt setzte Noah Ebbing, der eine der vielen Gemener Kontersituation ruhig und abgeklärt abschloss, indem er den Ball am Torhüter vorbeischob und damit die endgültige Entscheidung erzielte (80.).
 
Trotz des deutlichen Sieges zog U17-Trainer Florian Liesner kein euphorisches Fazit: "VfB Hüls hatte zu Saisonstart schlichtweg das "einfachere" Startprogramm. Deshalb standen sie ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle. Alles in allem hätte das Ergebnis heute noch viel deutlicher ausfallen müssen! Die Partie haben wir nach hinten raus nicht abgeklärt genug zu Ende gespielt und dem Gegner den 2:4 Anschlusstreffer geschenkt! Wir sind viel zu leichtsinnig mit unseren Chancen umgegangen. Nichtsdestotrotz hört es sich ganz ordentlich an, beim Tabellenführer einen 5:2-Auswärtssieg mitzunehmen. Es war heute eine geschlossene Teamleistung, die uns diese vielen Treffer ermöglicht hat."

Aufstellung:

Rehmann - Miller, Meye, Ebbing, Schwarzig (63. Potthoff), Wieczorek (71. Krüger), Klöcker, Kenitz (71. Hölter), Heisterkamp, Holtwick, Sausenthaler

Tore:

0:1 Jan-Bernd Heisterkamp (33.)

0:2 Adrian Klöcker (37.)

0:3 Diego Cruz Kenitz (55.)

0:4 Jan-Bernd Heisterkamp (67.)

1:4 VfB Hüls II (69.)

2:4 VfB Hüls II (75.)

2:5 Noah Ebbing (80.)



S&F Metallbau, Industriebau, Gewerbebau