Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

JUGEND: U15-Junioren unterliegen unglücklich


           

C-JUGEND: SC Verl - SV Westfalia Gemen U15 = 2:1 (1:0)

Am Samstag musste die Gemener U15 beim SC Verl in eine 1:2-Niederlage einwilligen, obwohl die Gäste von der Jugendburg genauso viele Tore wie die Verler Elf erzielt hatte, eines aber fragwürdigerweise aberkannt wurde.

Im Poststadion zu Verl erwischte die Gemener U15 den besseren Start in die Partie, konnte aus den ersten beiden Möglichkeiten aber kein Kapital schlagen. Jelke Elferink mit einem Kopfball (3.) und Luca Knüver per Freistoß (9.) sorgten für die ersten offensiven Ausrufezeichen. Auf der Gegenseite nutzte der Nachwuchs des Regionallisten SV Verl ihre erste Möglichkeit und gingen durch Fynn Beermann aus abseitsverdächtiger Position in Führung (15.). Vor dem Seitenwechsel verbuchten die Hausherren auch noch ihre zweite Chance in der Statistik (25.). Mit einem knappen Rückstand ging es in die Pause, in welcher Christopher Albring ein kurzes Fazit zog: "Trotz der beiden ersten Möglichkeiten haben wir im ersten Durchgang zu mutlos nach vorne gespielt."

In Halbzeit zwei wurde das Spiel der Westfalia ideenreicher und die Elf von der Jugendburg entwickelte mehr Druck nach vorne, die Chancen verbuchten allerdings zunächst die Verler (39./45.). Die Elf von SC-Trainer Dominik Mainka erwies sich in dieser Phase als das effektivere Team und erhöhte durch Sekou Eickholt auf 2:0 (49.). Der blau-weiße Nachwuchs steckte allerdings nicht auf und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch der beiden Teams. Während Aaron Deckers auf Seiten der Westfalia nach einem Freistoß am SC-Schlussmann Yannis Schwarzer scheiterte (53.), traf Jelke Elferink fünf Zeigerumdrehungen später zum Anschlusstreffer, welcher allerdings vom Unparteiischen nicht gegeben wurde (58.). Weiterhin liefen die Gemener dem 0:2 hinterher und der SC Verl traf in der 62. Minute den Pfosten vom Westfalia-Gehäuse (62.). Der Anschlusstreffer gelang der U15 aus dem WESCH-Sportpark an der Jugendburg, allerdings zu spät. Eine Minute vor Spielende war Jelke Elferink zur Stelle und traf per Kopf (69.). Trotz aller Bemühungen stand der Gemener Nachwuchs am Ende mit leeren Händen da.

"Wir haben auch heute wieder gezeigt, dass wir mithalten können, aber wir müssen uns in solchen Spielen auch belohnen", so Fabian Jansen nach der Reise ins 160 Kilometer entfernte Verl.

Aufstellung:

Kempe - Sehrbrock, Löbbing, Meye (51. Potthoff), Deckers, Elferink, Knüver, Thomzik, Selvanayagam, Rodrigues (57. Rodrigues), Südholt

Tore:

1:0 Fynn Beermann (15.)

2:0 Sekou Eickholt (49.)

2:1 Jelke Elferink (69.)



Stadtwerke Borken