Informationen und News der Fußball-Jugendabteilung

JUGEND: U19-Junioren mit Sieg beim Kitta-Debüt


           

A-JUGEND: SV Westfalia Gemen U19 - JSG Raesfeld-Erle = 4:1 (3:0)

Im ersten Spiel unter dem neuen U19-Coach Philipp Kitta gelang der Gemener U19 ein klarer Sieg gegen die JSG Raesfeld/Erle, bei denen allerdings auch Leistungsträger kurzfristig ausfielen.

Nach drei Trainingseinheiten unter der Woche war die Gemener Westfalia unter der Leitung vom B-Lizenz-Inhaber Philipp Kitta das erste Mal gefordert und dies direkt gegen den direkten Verfolger aus Raesfeld. Die Westfalia-Elf begann druckvoll und ging nach vier Spielminuten durch Simon Thröner in Führung. Der Gemener Offensivakteur profitierte beim Führungstreffer von der Vorlage von Erik Enke und das der JSG-Keeper den Ball nicht entscheiden festhalten konnte. Mit der Führung im Rücken ließen die Gemener den Ball durch die eigenen Reihen laufen, bestimmten Spieltempo und das Spielgeschehen. Dem 2:0 von Julius Gerster ging die Vorarbeit von Kapitän Tobias Storcks voraus (17.). Mit einem satten Lattentreffer wurde die Basis zum 3:0 gelegt, bei dem Erik Enke den Abpraller aufnahm und zum 3:0 einschob (39.). Damit belohnte Enke die Gemener für eine gute Halbzeit, in der noch weitere Chancen ungenutzt blieben.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Gemener nicht nach und nach Vorarbeit von Erik Enke flankte Julius Merten in den JSG-Strafraum, in welchem Marco Opperbeck zum 4:0 einnetzte und damit für die endgültige Entscheidung im WESCH-Sportpark an der Jugendburg sorgte. Das schönste Tor des Tages gelang allerdings den Gäste. Neun Minuten vor dem Spielende traf Jannik Ronau sehenswert aus der Distanz und sorgte damit für das letzte Tor des Tages - 4:1 für den SV Westfalia Gemen beim Debüt von Philipp Kitta (81.).

"Die Jungs haben die heutigen Vorgaben gut umgesetzt und waren sehr präsent, hatten das Spielgeschehen immer im Griff", so ein zufriedener U19-Coach Kitta, der bereits auf die nächsten Wochen blickte: "Ich freue auch über die große Anzahl an Torchancen, welche wir kreiert haben, diese müssen wir alledings konsequenter nutzen. Auch das Potenzial für die nächsten Trainingseinheiten haben wir erkannt."

Aufstellung:

Gahlmann - Stapel, Wedding, Storcks, Gerster, Opperbeck, Enke, Thröner, Willing, Merten, Veith

Tore:

1:0 Simon Thröner (4.)

2:0 Julius Gerster (17.)

3:0 Erik Enke (39.)

4:0 Marco Opperbeck (61.)

6:1 Jannik Ronau (81.)



Stadtwerke Borken