Herzlich Willkommen bei der Tischtennis-Abt. von W.Gemen

TISCHTENNIS: Rückblick auf erfolgreiche Saison


          

TISCHTENNIS: Rückblick auf erfolgreiche Saison für Tischtennis-Abteilung

Eine gute Saison 2016/17 liegt hinter den sechs Mannschaften unserer Tischtennis-Abteilung. Zwei davon konnten sogar die Meisterschaft in ihren jeweiligen Ligen und den damit verbundenen Aufstieg feiern.

Die 6. Mannschaft schloss die aktuelle Spielzeit im Mittelfeld der 3.Kreisklasse auf Platz fünf ab. Allerdings muss bemerkt werden, dass sie häufig Ersatz für die anderen Mannschaften aus ihren Reihen stellen musste. Dabei wechselten sich die einzelnen Spieler untereinander immer sehr fair ab.
(Spieler 6.Mannschaft: Bastian Dunker, Michael Schenkendorf, Yannick Meyer, Thomas Gründken, Dominik Ostendorf, Domenic Baumeister, Frank Schäpers, Jürgen Wilmink, Nils Weigel, Timo Marzinzik, Dieter Rekers, Fabian Burhoff)

Die 5. Mannschaft, zur Rückrunde für die Aufstiegsrunde der 3.Kreisklasse qualifiziert, landete auf dem achten Tabellenplatz. Die Aufstiegsränge waren damit zwar weit entfernt, aber auch mit dem direkten Wiederabstieg hatte man nichts zu tun.
(Spieler 5.Mannschaft: Carsten Sonntag, Alexander Kemper, Jürgen Gahlmann, Tristan Göbbels, André Gogoll)

Das Team der "Vierten" hatte sich mit Platz drei sogar das Recht erarbeitet, in der Relegation um den Aufstieg aus der 2. in die 1.Kreisklasse zu spielen. Im Hinblick auf die Personalsituation in der kommenden Saison entschied man sich jedoch, darauf zu verzichten. 
(Spieler 4. Mannschaft: Markus Terschluse, Niklas Bölker, Beda Schlattmann, Marc Schlattmann)

Eine souveräne Spielzeit legte die 3. Mannschaft hin. Schon zur Winterpause auf Platz eins liegend, wurde sie schließlich mit nur einem Zähler Vorsprung Meister in Gruppe B der 2. Kreisklasse. Damit darf sie in Zukunft eine Liga höher auf Punktejagd gehen.
(Spieler 3. Mannschaft: Ralf Seidel, Martin Wieschen, Philipp Kozaris, Dietmar Rinas, Christian Göbbels)

Aufgestiegen ist auch die 2. Mannschaft, und zwar in die Bezirksklasse. Mit fünf Punkten Vorsprung wurde die Reserve sogar Meister in der Kreisliga. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielen dadurch mindestens eine Saison lang zwei Gemener Teams auf Bezirksebene.
(Spieler 2. Mannschaft: Markus Kemper, Frank Heumer, Tim Dunker, Pascal Schlattmann, Dominik Schmitz, Lennard Schlattmann, Klaus Krasenbrink, Christian Klüppel)

Denn auch die "Erste" wird künftig weiterhin in der Bezirksliga 1 antreten. In der Schlusstabelle der vergangenen Punktspielserie liegt sie auf einem sehr guten dritten Rang. Dies ist vor allem beachtlich, wenn man bedenkt, wie selten sie in Bestbesetzung antreten konnte. Aber nur so war es möglich, dass die Reserve, deren Partien oft zeitgleich stattfanden, ihre Stammspieler einsetzen konnte, ohne Ersatz stellen zu müssen. Das beweist erneut den tollen Zusammenhalt, der von der großen Westfalia-Familie bekannt ist. An dieser Stelle seien zwei Personen besonders hervorgehoben: Zum einen Volker Dahlhaus, der nach über 20 Jahren in der ersten Mannschaft seine letzte Saison für die Westfalia gespielt hat. Stellvertretend für den gesamten Verein dankt ihm der Vorstand für seinen treuen Einsatz. Zum anderen Heiner Ciethier, der die Saison leider krankheitsbedingt frühzeitig beenden musste. Ihm gelten die besten Wünsche der gesamten Abteilung.
(Spieler 1. Mannschaft: Peter Gahlmann, Andreas Robers, Daniel Räckers, Heiner, Ciethier, Philipp Gahlmann, Volker Dahlhaus)

Sorgenkind bleibt leider auch über die Saison hinaus die Jugendabteilung. So musste zur Rückrunde die einzige Jugendmannschaft, bis dahin sogar in der Bezirksliga aktiv, abgemeldet werden. Grund dafür war, dass bei kaum einem Punktspiel genügend Spieler Zeit hatten. Zwar werden über das spezielle Anfängertraining samstags morgens immer wieder junge Spieler an den Tischtennis-Sport herangeführt. Doch es wird immer schwieriger, die Trainingszeiten mit ausgebildeten Trainern zu besetzen. Deshalb ist die Tischtennis-Abteilung derzeit auf der Suche nach einem motivierten Trainer (Stellenbeschreibung).

Nachdem die Erfolge beim gemeinsamen Saisonabschluss bereits ausgiebig gefeiert wurden, kann nun erst mal die Sommerpause genossen werden. Die neue Saison 2017/18 beginnt dann wieder am 02. September. Außerdem ist Westfalia Gemen, anlässlich des 90-jähriges Vereinsjubiläums, auch Ausrichter der Kreismeisterschaften, welche vom 15. bis 17. September in der Sporthalle der Nünning-Gesamtschule ausgetragen werden.



Stadtwerke Borken