Aktuelle Nachrichten vom Sportverein Westfalia Gemen e.V.

JUGEND: U12 verpasst Endrunde vom Kreispokal


         

D-JUGEND: U12 bietet der Konkurrenz Paroli, scheidet aber trotzdem aus

In Abwesenheit der Gemener U13, die beim Champions-League-Teilnehmer TSG Hoffenheim testete, nahmen die U12-Junioren der Westfalia am Kreispokal in Schermbeck teil. Trotz guter Leistungen musste das Hübers-Team am Ende den D1-Mannschaften der Konkurrenz den Vortritt lassen. 

In der Gruppenphase trafen die Schützlinge von Linienchef Mike Hübers auf den Nachwuchs vom SV Schermbeck, FC Viktoria Heiden und SC Reken, die allesamt in der Kreisliga A beheimatet sind und den SSV Rhade aus der Kreisliga C. In der Auftaktpartie gegen die Schermbecker kamen die Gemener nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus, hätten aufgrund der größeren Anzahl an Torchancen aber einen Sieg durchaus verdient gehabt. Im zweiten Spiel des Tages musste das Hübers-Team am Ende in eine 0:1-Niederlage einwilligen, da die Heidener kurz vor Spielende eine Gemener Unachtsamkeit zum Siegtreffer eiskalt ausnutzten. Im dritten Gruppenspiel entpuppte sich der Nachwuchs des SC Reken als zu stark für die Westfalia-Elf, die am Ende mit 0:3 unterlag. "Nach zwei guten Auftaktspielen hat uns gegen Reken die Konzentration gefehlt", so Linienchef Hübers. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den SSV Rhade konnte sich die U12 mit einem 2:1-Sieg positiv vom Kreispokal verabschieden, hätte aufgrund der vielen Torchancen aber auch höher gewinnen können.

"Trotz der äußeren Bedinungen und zudem noch als einzige D2-Mannschaft im Teilnehmerfeld haben wir heute ein gutes Turnier gespielt", so Hübers nach dem Ausscheiden.

Tore:

SV Westfalia Gemen U12 - SV Schermbeck = 0:0

SV Westfalia Gemen U12 - FC Viktoria Heiden = 0:1

SV Westfalia Gemen U12 - SC Reken = 0:3

SV Westfalia Gemen U12 - SSV Rhade = 2:1



Volksbank Gemen