Aktuelles aus der Fußball-Seniorenabteilung

SENIOREN: Dritte verliert und muss ins Entscheidungsspiel


         

SENIOREN: SV Westfalia Gemen III - TSV Raesfeld II = 0:2 (0:0)

Am Sonntag konnte die Dritte eine 0:2 Niederlage gegen die Raesfelder Zweitgarnitur nicht verhindern. Somit steht nun fest, dass ein Entscheidungsspiel gegen Maria Veen am kommenden Mittwoch um 19 Uhr in Raesfeld auf dem Spielplan steht, dem könnte im schlechtesten Fall noch ein Relegationsspiel gegen ETuS Haltern II folgen.

Vor dem Spieltag war klar, dass die Blau-Weißen einen Sieg gegen Raesfeld benötigen, um noch die Möglichkeit zu haben, an den vor ihnen platzierten Hoxfeldern vorbeizuziehen und den wenige Tage zuvor neu geschaffenen Relegationsrang zu verlassen. Ausgerechnet für dieses wichtige letzte Meisterschaftsspiel wurde ein Schiedsrichter angesetzt, der für den SV Hoxfeld pfeifft. "Eine äußerst unglückliche Ansetzung seitens der Staffelleitung", so Linienchef Schwerhoff bereits vor der Partie. Von hinten drohte Gefahr aus Maria Veen, die ihr Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Ramsdorf zu absolvieren hatten und die Dritte mit einem Sieg überholen und mit einem Unentschieden gleichziehen konnte. Aufgrund des starken Gegners für Maria Veen ging jedoch eigentlich niemand von einem Punktgewinn dort aus. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Die Dritte legte gegen Raesfeld los wie die Feuerwehr und hatte bereits in der ersten Minute eine riesige Doppelchance durch Wellkamp, der den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich bei heißen Temperaturen relativ ausgeglichen, wobei die beiden Torsteher alles vereitelten, was auf sie zukam. Erst in der zweiten Halbzeit nahm das Spiel so richtig Fahrt auf. Der eingewechselte Marpert nahm es in der 69. Minute mit der ganzen Gemener Defensive auf, die nicht beherzt genug eingriff und vollendete seinen Sololauf mit einem tollen Schuss ins lange Eck. Daraufhin warf die Westfalia alles nach vorne, um den Ausgleich noch zu erzielen. In der 83. Minute hätte der Elfmeterpfiff gegen Raesfeld zwingend ertönen müssen, als Schmitz eindeutig elfmeterreif gelegt wurde. Dieser blieb jedoch aus und prompt konnte Raesfeld per Konter durch Heidemann auf 2:0 erhöhen. Ein äußerst fader Beigeschmack bleibt, auch wenn man erwähnen muss, dass ein Elfmeter in der ersten Halbzeit für Raesfeld hätte gepfiffen werden können. Dies half allerdings nichts, denn die Hoxfelder erledigten ihre Aufgabe mit einem 9:0-Sieg in Reken.

Nach dieser feststehenden Niederlage waren die Blicke nun auf Ramsdorf gerichtet und das nicht für möglich gehaltene wurde wahr: Maria Veen holt einen Punkt in Ramsdorf gegen den Meister. Nach dem Spiel herrschte eine unglaubliche Leere und Fassungslosigkeit. Aber jetzt muss der Blick nach vorne gerichtet werden und ein weiteres Spiel absolviert werden, um den Klassenerhalt zu sichern. Am kommenden Mittwoch kommt es in Raesfeld zum Entscheidungsspiel SV Westfalia Gemen III gegen SF Maria-Veen.

Aufstellung:

Blanke - Golks, Sievers, D. Röttger, Wellkamp, Bongert, Harlacher, Schmitz, Sievers, Höing, Liesner

Tore:

0:1 Matthias Marpert (69.)

0:2 Andre Heidemann (84.)



Stadtwerke Borken