Die Abteilung Alte Herren bei Westfalia Gemen

Gemen`s Fußballoldies Ü 48 / 50 bei der Großkreismeisterschaft aktiv


3. Platz am Ende der verdiente Erfolg

Am vergangenen Sonntag den 03. März spielten die Fußballoldies mit bei der Großkreismeisterschaft im Hallenfußball. Erfreulich viele Ü48 / 50 Vertretungen nahmen an dem Turnier teil. Insgesamt 12 Mannschaften aufgeteilt in drei 4er Gruppen. Im ersten Spiel traten die Oldies gegen die Vertretung vom Namensvetter Westfalia aus Reken an. Hier gab es einen verdienten 2 : 0 Sieg. Guter Start! Im zweiten Spiel gleich gegen den hohen Favoriten VFL Rhede. Das 1 : 1 war am Ende mehr als verdient. War der Ausgleich doch durchaus vermeidbar und erst kurz vor Schluss. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Ottenstein waren die Gemener über die gesamte Spielzeit von 13 min. klar besser, führten verdient mit
1 : 0, hatten Chancen zum 2 : 0 und mussten doch bei der ersten und einzigen Chance in der Schlussminute den Ausgleichtreffer hinnehmen. Einfach dumm! Damit nicht genug. In der letzten Minute gab es noch zwei dicke Dinger für die Ü48 – Vertretung der Gemener. Ohne Erfolg, es blieb beim 1 : 1.
Mit 5 Punkten und 4 : 2 Toren wurde es nun spannend. Qualifizierten sich doch nur die Gruppensieger und der beste Gruppenzweite für`s Halbfinale. Vielleicht etwas glücklich, ein Tor besser wie der FC Vreden ( 5 Punkte; 3 : 2 Tore ) aber doch verdient erreichten die Gemener das Halbfinale. Der Spielplan wollte es, hier wieder gegen den VFL Rhede. Und auch in diesem Spiel sprach vieles für die Westfalia. Zweimalige Führung, 1 : 0 durch Jürgen Smirek und 2 : 1 durch Gerd Friss, sogar per Kopf. Nach dem 2 : 2 weitere gute bis sehr gute Möglichkeiten, aber mal stand der Pfosten mal der Torhüter im Weg. So musste das 9 – Meter schießen die Entscheidung bringen. Auch hier eine enge Entscheidung. Aber leider gegen unsere Jungs. 3 : 2 für den VFL Rhede.
Das Spiel um Platz 3 wurde direkt durch ein 9 – Meter schießen entschieden. Hier traf man auf die SG Borken. Die SG spielte sich durchaus überraschend bis ins Halbfinale und verlor dort etwas unglücklich gegen den FC Epe mit 0 : 1. Das 9 – Meter schießen entschieden die Gemener mit 4 : 3 für sich. Am Ende Platz 3 für die Westfalia, mehr als verdient!
Die größte Überraschung dann im Endspiel. Verlor doch VFL Rhede mit 0 : 5 gegen den FC Epe.

 

Das Fazit kam von Torhüter Alferding: „War ich gestern Abend noch mit dem 3. Platz zufrieden, so muss ich jetzt sagen, zu wenig. Es war eindeutig mehr drin!!“

 

 

Für Westfalia spielten und kämpften: B. Alferding; St. Kolodziej; P. Tembrink; G. Friss; Th. Müggenburg; D. Hoves; J. Smirek; F. Marqwart und G. Schubert.

 



Sparkasse Westmünsterland